Jafza will bei der Automechanika Frankfurt seine Vorteile für die Automobilbranche hervorheben

15 Sep, 2014, 19:16 BST von Jafza

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate, September 15, 2014 /PRNewswire/ --


Die Jebel Ali Free Zone (Jafza), die Freihandelszone im Nahen Osten und Afrika und Tochtergesellschaft von Economic Zones World, wird an der Automechanika Frankfurt, der weltweit größten Handelsmesse für den Automobil-Aftermarket, teilnehmen.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140904/705209-a )
Am Freitag, dem 19. September, findet im Rahmen der Messe ein Seminar statt, in dem die Vorteile von Jafza als Basis für die Operationen im Nahen Osten und Nordafrika sowie als Zugang zu den Weltmärkten hervorgehoben werden. Die Teilnehmer werden über das Angebot an Einrichtungen und Dienstleistungen von Jafza für den Automobil-Aftermarket sowie für Unternehmen im Allgemeinen informiert. Die Teilnehmer werden außerdem über die einzigartige See-Land-Luft-Verbindung Dubais erfahren, die den freien Warentransport innerhalb eines einzigen Zollgebiets ermöglicht, und zwar zwischen der Jebel Ali Free Zone, dem Jebel Ali Port, einem der größten Häfen der Welt, und dem Al Maktoum International Airport, auf dem 12 Millionen Tonnen Fracht abgewickelt werden können.

Offizielle Vertreter von Jafza, darunter Tariq Bin Ghalaita, Vice President Sales für die Region Europa, Abdulaziz Redha, Assistant Manager Sales, und Mania Merrikhi, Project Manager, Marketing & Communications, werden bei der Messe in Halle 9.0 am Stand A51 von Jafza anzutreffen sein.

Für den 19. September um 14.00 Uhr ist in Halle 9.1, im Raum "Genius", ein Seminar geplant, in dem die Vorteile von Dubai und Jafza für Unternehmen hervorgehoben werden, die ihre globale Marktreichweite vergrößern möchten.

Im Jahr 2013 beliefen sich die Gesamtausgaben in Dubai für den Autoteilehandel auf 9,9 Milliarden US-Dollar und der Umsatz des Aftermarkets soll laut Prognosen bis 2016 auf 14,4 Milliarden US-Dollar ansteigen. Die VAE sind ein führender Markt für den globalen Verkauf von Luxusfahrzeugen und beinahe 25 Prozent der Automobilindustrie des Landes konzentriert sich auf die Wiederausfuhr in Sekundärmärkte.

Der Automobilsektor in Jafza erzielte 2013 einen Handelsumsatz von mehr als 4,2 Milliarden US-Dollar. Die Anzahl der Unternehmen in diesem Sektor hat sich in den letzten zehn Jahren versiebenfacht. Mehr als 7.300 der namhaftesten Unternehmen der Welt sind von Jafza aus tätig. Diese Unternehmen bedienen aus ihren jeweiligen regionalen Hauptniederlassungen in der Freihandelszone den gesamten Nahen Osten.

Jafza hat bereits 2013 an der Automechanika Shanghai 2013 teilgenommen und ist derzeit Standort von mehr als 500 Automobilunternehmen mit weltbekannten Namen wie Honda, Nissan, Ford, GM, Daimler & Chrysler, Caterpillar, Mobis und Schaeffler.

QUELLE Jafza