Barix unterstützt Crestron® Rava™ SIP Technologie für Gegensprechanlagen und Telefone

-- Die Lösung ist die erste Schnittstelle, die Peer-to-Peer Gerätekommunikation zwischen Rava-fähigen Touchscreens und analogen Türstationen erlaubt

ZÜRICH, 21. Januar 2013 /PRNewswire/ - Barix, der IP Audio- und Steuerungsspezialist gibt die Unterstützung der Crestron Rava™ SIP Technologie für Gegensprechanlagen und Telefone bekannt. Die Barix SIP Firmware vereinfacht die Integration von Rava-fähigen Touchscreens mit analogen Geräten, wie Sprechstellen, und ermöglicht die Peer-to-Peer Kommunikation zwischen Geräten ohne zentralen Server. Dies vereinfacht die Voice-over-IP (VoIP) Integration beim Einsatz in Wohn- und kommerziell genutzten Gebäuden.

Crestron Rava Touchscreens verwenden SIP (Session Initiation Protocol), um die Kommunikation mit Gegensprechanlagen, Telefonen und Paging im gesamten Haus, Büro oder in kleinen Unternehmen sowie in anderen Anwendungen zu ermöglichen. Die Einbeziehung der Barix Firmware stellt erstmalig die Kompatibilität zwischen Rava-fähigen Touchscreens und analogen Türstationen her. Damit können Kunden weiterhin die installierten analogen Geräte verwenden, wenn sie ein Upgrade auf Rava Touchscreens vornehmen, da die nahtlose Integration von IP und analogen Geräten sichergestellt ist.

Systemintegratoren können damit den mit der Konfiguration von Servern zur Herstellung von SIP Kompatibilität zwischen Rava Touchscreens und angeschlossenen Geräten verbundenen Zeit- und Arbeitsaufwand vermeiden. Die Barix Firmware erlaubt es diesen Geräten, sich gegenseitig im Netzwerk zu erkennen, und ist damit die erste von Crestron zugelassene Lösung, die eine derartige nahtlose Peer-to-Peer Gerätekonnektivität bietet.

„Wir sind begeistert, dass Barix unser Protokoll unterstützt, da damit die Lücke zwischen digitalen (SIP Kommunikationspunkten) und analogen Türstationen überbrückt wird", sagte Fred Bargetzi, VP of Technology von Crestron. „Wir sehen zahlreiche Gebäude mit unabhängigen Türstation/Interkomsystemen, die von den Hausautomationssystemen getrennt sind, oder Gebäude mit integrierten allgemeinen Aufrufsystemen, wo ein diskreter Aufruf zwischen Einzelpersonen wünschenswert wäre. Mit der Unterstützung des Rava Protokolls bietet Barix jetzt eine Nachrüstlösung, die nahtlos mit der bestehenden Türstation des Hausbesitzers kommuniziert."

Die Barix-Lösung kann einfach über den Anschluss eines Barix Annuncicom Zweiweg-IP-Audiogeräts direkt an einer Türstation verwendet werden. Crestron arbeitet ebenfalls mit Unternehmen wie eHolovision zusammen, die verschiedene Interkomsprechstellen für Türstationen herstellen. Barix wird für diese Sprechstellen und die weiterer Hersteller, die mit Modulen der Barix IPAM Serie ausgestattet sind, in absehbarer Zukunft die gleiche Funktionalität bieten. Dies ermöglicht die Peer-to-Peer SIP und Rava-Kompatibilität ohne zusätzliche Hardware.

„Mit dieser Lösung bauen wir unsere Beziehung zu Crestron noch weiter aus, wobei die solide Erfahrung von Barix bei IP-Audio und Steuerung für die Entwicklung einer einzigartigen Lösung maßgeblich ist, welche die Infrastruktur reduziert, die Installation vereinfacht und die Kommunikation über die gesamte Rava-Umgebung hinweg verbessert", erklärt Johannes G. Rietschel, CEO und Gründer von Barix AG.

Bitte besuchen Sie Barix online auf www.barix.com oder www.ip-audio.info.

SOURCE Barix



RELATED LINKS
http://www.barix.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.