2014

Berg und das Parkinson's Institute And Clinical Center kündigen wichtige klinische Studie mit dem Schwerpunkt auf bahnbrechenden Innovationen bei der Ermittlung von Biomarkern der Parkinsonkrankheit an

- Die dritte Phase der Zusammenarbeit zielt auf die Enträtselung der Geheimnisse dieser Krankheit durch die Identifizierung der Erkrankungsmarker und potenzieller neuer Wirkstoffziele ab

FRAMINGHAM, Massachusetts, und SUNNYVALE, Kalifornien, 18. Februar 2014 /PRNewswire/ -- Berg und das Parkinson's Institute and Clinical Center kündigten heute die nächste Phase ihrer laufenden Zusammenarbeit an, die sich auf die Identifizierung potenzieller Biomarker konzentriert, die zu bahnbrechenden Fortschritten bei der Forschung, der Diagnose und der Behandlung der Parkinsonkrankheit führen könnten. Mithilfe der Interrogative Biology™ Plattform von Berg bei der Analyse unterschiedlichster Gewebeproben (Hautfibroblasten, Blut, Urin) durch das Parkinson's Institute werden im Rahmen dieser Zusammenarbeit die Unterschiede zwischen gesundem und krankem Gewebe identifiziert, um damit die Geheimnisse der Parkinsonkrankheit zu enträtseln. Die Teams von Berg und dem Parkinson's Institute sind die Ersten, die sich mit der Entdeckung von Biomarkern durch die gleichzeitige Untersuchung von Proteomik, Metabolomik und Lipidomik zusätzlich zu klinischen Daten in menschlichen Patienten und Kontrollpersonen aus derselben Kohorte befassen.

Die vom Parkinson's Institute and Clinical Center initiierte, neue klinische Studie sammelt Urin-, Blut- und andere relevante Gewebeproben von Patienten mit Parkinsonkrankheit. Dieses Material wird zur Validierung von Biomarkerkandidaten verwendet, die im Rahmen der bisherigen Zusammenarbeit identifiziert wurden. Besonders wichtig ist jedoch, dass hierbei die molekularen und klinischen Informationen der Patienten bei der Entwicklung von Profilen eingesetzt werden, welche der Entwicklung von Biomarkern zugrunde liegen.

Berg ist ein Biopharmaunternehmen, das sich der Entdeckung von Gesundheitslösungen mithilfe eines datengestützten, biologischen Forschungsansatzes verschrieben hat. Das Parkinson's Institute ist die einzige gemeinnützige Organisation in Amerika, die Weltklassebetreuung sowie klinische Forschung, Laborforschung und klinische Studien über die Parkinsonkrankheit unter einem Dach vereint.

„Diese Partnerschaft nutzt die außerordentliche klinische Erfahrung und unübertroffenen Forschungsressourcen des Parkinson's Institute und kombiniert sie mit der einzigartigen Fähigkeit von Berg, patientenspezifische molekulare Daten mit klinischen und demografischen Informationen zu integrieren", sagte Niven R. Narain, Mitgründer, President und Chief Technology Officer von Berg. „Diese neue und spannende Phase unserer Zusammenarbeit hat das Potenzial, eine Reihe bahnbrechender Innovationen für die bessere Diagnose und Kontrolle der Parkinsonkrankheit zu schaffen."

Die Parkinsonkrankheit ist eine fortschreitende motorische Störung des zentralen Nervensystems. Man schätzt, dass etwa eine Million Amerikaner mit der Parkinsonkrankheit leben. Jedes Jahr werden 50.000 neue Fälle diagnostiziert und man geht davon aus, dass diese Zahl mit der alternden Babyboomer-Bevölkerung weiter steigen wird. Bisher ist es aufgrund der Komplexität der Krankheit und der fehlenden Fähigkeit bestehender Modelle, die Krankheit vorherzusagen, noch nicht gelungen, die Parkinsonkrankheit und die ihr zugrunde liegende Pathophysiologie zu verstehen.

Die Erwartung dieser Partnerschaft ist, dass sie zu einem besseren Verständnis der Parkinsonkrankheit und zur Entwicklung neuer Werkzeuge führen wird, die den Fortschritt der Krankheit verändern.

„Über die Zusammenarbeit mit Berg hoffen wir, Prädiktoren für die Krankheit und potenzielle neue Wirkstoffziele zu identifizieren. Mithilfe dieser Informationen sollten wir dann in der Lage sein, die Krankheit besser zu diagnostizieren und Therapien zu entwickeln, mit denen der durch die Parkinsonkrankheit hervorgerufene, neurologische Schaden behandelt und vielleicht sogar gestoppt werden kann", erklärte Dr. Birgitt Schuele, Director of Gene Discovery and Stem Cell Modeling am Parkinson's Institute. „Diese Zusammenarbeit ist äußerst spannend. Unsere Entdeckungen besitzen das Potenzial, unsere Denkweise und Ansätze hinsichtlich der Parkinsonkrankheit zu verändern."

Ein fundamentaler und definierender Beitrag der Zusammenarbeit zwischen Berg und dem Parkinson's Institute wird die Bereitstellung wichtiger Einblicke in die Pathophysiologie der Krankheit sein.

„Bei Krankheiten wie Krebs und Diabetes verfügen wir zumindest über ein grundlegendes Abbild und Verständnis der Signalwege. Unsere Herausforderung bei den meisten Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) ist, dass einfach das Verständnis von den molekularen Signalwegen und den Treibern der Pathophysiologie fehlt. Die Ankerpunkte sind im Gegensatz zu anderen Erkrankungsarten einfach nicht so klar", kommentierte Paula P. Narain, CNS Disease Program Lead von Berg. „Diese Zusammenarbeit wird zu Erkenntnissen über die Mechanismen der Krankheit führen, die ein solides Fundament für Biomarker und die Entdeckung von Therapiekandidaten bilden werden. Berg ist überzeugt, dass die Kombination von Gewebemustern, die Erfahrung des Parkinson's Institute und die Verwendung der preisgekrönten Interrogative Biology™ Plattform zu einem Paradigmenwechsel bei der Parkinsonkrankheit führen werden."

Weitere Informationen übe die Parkinsonkrankheit erhalten Sie bei einem Besuch der Website des Parkinson's Institute unter ThePI.org. Weitere Informationen über Berg finden Sie unter BergPharma.com.

Über die Berg Interrogative Biology™ Plattform
Der Einsatz des maschinellen Lernens (künstliche Intelligenz) durch Berg in der Biologie und Medizin ermöglicht die Kombination von Systembiologie und Systemtechnik, um klar definierte Antworten bei menschlicher Gesundheit zu finden. Die Berg Interrogative Biology™ Plattform integriert molekulare Daten, die unmittelbar vom Patienten stammen, mit klinischen und demografischen Informationen, um vorhersagbare Muster zu identifizieren. Die Plattform verfügt über das Potenzial, Ärzten effiziente und sichere Behandlungsmöglichkeiten, Versicherungsunternehmen gesundheitsökonomische Analyse zur Entwicklung relevanterer Formelsammlungen, und Regierungen Datenökosysteme für Finanzmodelle des medizinischen Bedarfs der Bevölkerung vorzuschlagen.

Über Berg
Berg, benannt nach Carl Berg, ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit den Tochtergesellschaften Berg Pharma, Berg Biosystems und Berg Diagnostics. Unsere Forschung konzentriert auf das Verständnis von Veränderungen des Stoffwechsels und deren Zusammenhang mit dem Entstehen von Krankheiten. Es ist uns gelungen, wichtige Erkenntnisse über die den Stoffwechsel steuernden Faktoren und besonders die der Warburg-Hypothese zugrunde liegenden Elemente zu gewinnen. Das Unternehmen verfügt über eine umfassende Pipeline an Technologien im Frühstadium für ZNS- und Stoffwechselerkrankungen, die seine klinischen Studienaktivitäten im Spätstadium bei Krebs und der Vermeidung von Chemotoxizität ergänzen. Mithilfe der Erforschungsplattform, die biologische Ergebnisse in umsetzbare Therapien wandelt, und einer soliden Biomarker-Sammlung arbeitet Berg an der Verwirklichung einer gesünderen Zukunft. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.bergpharma.com/.

Über das Parkinson's Institute and Clinical Center
Vor zweieinhalb Jahrzehnten entschloss sich eine engagierte Gruppe von Parkinsonkrankheitsexperten, eine bessere Möglichkeit für die Erforschung und Patientenbetreuung bei der Parkinsonkrankheit zu entwickeln. Wir wollten weit über das standardmäßige Arzt-Patientenverhältnis hinaus gehen. Patienten sollten Partner bei der Entwicklung ihrer Betreuungspläne werden, ihre Lebensqualität verbessern und neue Strategien entdecken, mit denen sie die Erkrankung konfrontieren und steuern können. Leidenschaftliche Pflege sollte Hand in Hand mit modernster Forschung bei der Suche nach Antworten sowie der Entwicklung neuer Therapien und Behandlungen gehen und natürlich auch in Richtung der Entwicklung einer Heilmethode führen. Das Ergebnis unserer Bemühungen ist das Parkinson's Institute and Clinical Center. Auf dem Weg dorthin haben wir etwas wirklich Einzigartiges aufgebaut. In unserem Institut werden Menschen, die an der Parkinsonkrankheit leiden, nicht nur betreut, sondern sie spielen eine wichtige Rolle in der Forschung, die zweifelsohne das Umfeld der Wissenschaft und Medizin rund um die Parkinsonkrankheit weiterhin verändern wird. Wir sind die einzige gemeinnützige Organisation in Amerika, die Weltklassebetreuung sowie klinische Forschung und Laborforschung über die Parkinsonkrankheit unter einem Dach vereint. Aufgrund unserer Struktur sind wir auf einzigartige Weise in der Lage, die bestmögliche Betreuung zu bieten, vielversprechende wissenschaftliche Ansätze zu beschleunigen und - was vielleicht noch wichtiger ist - die beiden, und alles, was dazwischen liegt, zu integrieren. Wir nennen dies unseren Tugendkreis, und Menschen, die mit der Parkinsonkrankheit leben, und ihre Angehörigen stehen im Zentrum aller unserer Bemühungen.

Verbinden Sie sich mit dem Parkinson's Institute:
www.ThePI.org
www.Facebook.com/PDpartner
www.Twitter.com/PDpartner

Kontakt: Chris Wahlers, +1-212-880-5293, chris.wahlers@ogilvy.com

SOURCE Berg



RELATED LINKS
http://www.bergpharma.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.