BRINAVESS von Cardiome zeigt 74 % Kardioversion bei Patienten nach Herz-OP mit Vorhofflimmern

VANCOUVER, February 14, 2014 /PRNewswire/ --

NASDAQ: CRME TSX: COM

Cardiome Pharma Corp. (Nasdaq: CRME) (TSX: COM) hat heute bekannt gegeben, dass ein Poster mit dem Titel "Medizinische Konversion mit Vernakalant bei Patienten nach Herz-OP" von Thöne, M. et al. aus der Abteilung für Herz- und Gefäßchirurgie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland, auf der 43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie vom 9. bis 12. Februar 2014 in Freiburg vorgestellt wurde. Die Untersuchung war eine unabhängige, von Untersuchern geleitete Studie, mit der die praktischen Erfahrungen mit der Kardioversion durch BRINAVESS (Vernakalant IV) bei Patienten mit Vorhofflimmern (AF) nach Herz-OP gezeigt werden sollten.

Es handelte sich um eine prospektive, nicht randomisierte, einarmige Studie an 50 Patienten mit verschiedenen herzchirurgischen Eingriffen, von einfachen Koronararterien-Bypassoperationen (CABG) bis hin zu komplizierten Kombinationseingriffen wie Ersatz der Aortenklappe (AV) und Mitralklappe (MV). Hauptziel war die Konversion des Vorhofflimmerns zu einem Sinusrhythmus (SR) 90 Minuten nach BRINAVESS-Infusion. Die Kardioversion mit BRINAVESS war bei 74 % der Patienten erfolgreich.[1]

"Wir sind hoch erfreut über die Effektivität, die BRINAVESS bei der Kardioversion von Patienten nach Herz-OP in der Praxis gezeigt hat," sagte Dr. Steen Juul-Möller, Medizinischer Direktor bei Cardiome. "Die beobachtete Kardioversion von 74 % der AF-Patienten ähnelt dem, was sich bereits in Malmö gezeigt hat, wo die Kardioversion mit BRINAVESS bei 70 % der Patienten, die nicht am Herz operiert worden waren, effektiv war. Die hohe Kardioversionsrate und ihre lang anhaltende Wirksamkeit bis zur Entlassung nach bis zu acht (8) Tagen macht BRINAVESS zu einer wertvollen Option für die Behandlung von AF nach Herz-OP."

Informationen zur Studie[1]

Zwischen Oktober 2011 und Oktober 2013 erhielten 50 Patienten (64 % männlich) mit neu auftretender AF BRINAVESS gemäß etikettierter Indikation und Dosierung. Die Patienten (mittleres Alter 72 Jahre) hatten sich folgenden Eingriffen unterzogen: CABG (n=30); MV-OP (n=6); AV-OP (n=8); CABG + MV-OP (n=2); CABG + AV-OP (n=3); AV-OP + MV-OP (n=1). Hauptziel war die Konversion von AF zu SR 90 Minuten nach Infusion. Sekundärziel war der Anteil der Probanden, bei denen der Sinusrhythmus bis Tag 8 nach Operation anhielt.

Die Kardioversion mit BRINAVESS nach 90 Minuten war bei 74 % der Patienten erfolgreich. Von den anfänglich nicht ansprechenden Probanden hatten sechs (6) Patienten an Tag 8 wieder einen SR (spontane Konversion (n=1), elektrische Kardioversion (n=1) und Konversion durch zusätzliche Verabreichung von Amiodaron (n=4)). Bei der Entlassung waren 43 Patienten (86 %) erfolgreich auf SR umgestellt.

Die Wirksamkeit der Konversion mit BRINAVESS variierte mit dem Eingriff, wie in der Tabelle unten gezeigt:


   
          Eingriff      Patienten (n) Konversionsrate (nach 90 Minuten)
            CABG             30                    87 %
          Herzklappe
     (AV, MV oder AV + MV)   15                    67 %
         Kombination
       CABG + Klappe          5                    20 %


In der Studiengruppe traten keine schweren Nebenwirkungen oder Todesfälle auf.

Die Verfasser kamen zu dem Schluss, dass BRINAVESS gut verträglich erscheint und mit einer Konversionsrate von 74 % im Vergleich zu derzeitigen Methoden eine vielversprechende Option ist.

Literatur:

  1. Thöne, M. et al. Medizinische Konversion mit Vernakalant bei Patienten nach Herz-OP. Abstract Nr. 380, präsentiert auf der 43. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie.

Informationen zu Cardiome Pharma Corp.
Cardiome Pharma Corp. ist ein Unternehmen für Spezialpharmazeutika, das sich der Entwicklung und Vermarktung von kardiovaskulären Therapien verschrieben hat, die der Lebensqualität und Gesundheit von herzkranken Patienten zugute kommen. Cardiome hat zwei kardiologische Produkte auf den Markt gebracht, die in Krankenhäusern eingesetzt werden: BRINAVESS (Vernakalant IV), das in Europa und weiteren Gebieten zur raschen Konversion von neu aufgetretenem Vorhofflimmern zu Sinusrhythmus bei Erwachsenen zugelassen ist, und AGGRASTAT® (Tirofiban HCl), ein reversibler GP-IIb/IIIa-Inhibitor, der zur Behandlung von Patienten mit akutem Koronarsyndrom indiziert ist.

Die Aktien von Cardiome werden am NASDAQ Capital Market (CRME) und an der Börse Toronto (COM) gehandelt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website http://www.cardiome.com.

Haftungsausschluss bezüglich vorausschauenden Aussagen Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten vorausschauende Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 bzw. vorausschauende Informationen im Sinne einschlägiger kanadischer Wertpapiergesetze, die unter Umständen nicht auf historischen Fakten beruhen. Ohne jegliche Einschränkung zählen hierzu Aussagen, die Begriffe wie "glauben", "können", "planen", "werden", "schätzen", "weiterhin", "antizipieren", "beabsichtigen", "erwarten" und ähnliche Formulierungen enthalten. Vorausschauende Aussagen können Bemerkungen bezüglich unserer Ziele und Prioritäten für den verbleibenden Teil des Jahres 2014 und darüber hinaus enthalten, sind aber nicht darauf beschränkt. Zudem können sie sich auf Strategien und zukünftige Maßnahmen, Zielvorgaben, Erwartungen bezüglich unserer finanziellen Lage sowie auf die Ergebnisse und Prognostizierung unserer Geschäfts-, Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und unserer Produkt- und Medikamentenentwicklung beziehen. Vorausschauende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass sich tatsächliche Ergebnisse, Ereignisse oder Entwicklungen wesentlich von erwarteten Ergebnissen, Ereignissen oder Entwicklungen unterscheiden, auf die in vorausschauenden Aussagen implizit oder explizit Bezug genommen wird. Wir berücksichtigen viele dieser bekannten Risiken, Unwägbarkeiten und sonstigen Faktoren bei den Überlegungen, die unseren vorausschauenden Aussagen zugrunde liegen. Hierzu zählen unter anderem folgende: das allgemeine Wirtschafts- und Geschäftsklima in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa und anderen Regionen, in denen wir vertreten sind; die Marktnachfrage; technologische Veränderungen, die unsere bestehenden Produkte bzw. unsere Fähigkeit zur Entwicklung und Vermarktung zukünftiger Produkte beeinflussen könnten; der Wettbewerb; die bestehende Gesetzgebung und behördliche Bestimmungen, Veränderungen der bestehenden Gesetzgebung und behördlichen Bestimmungen sowie ein mögliches Nichtbefolgen dieser Vorgaben; die mögliche Kostenerstattung für Produkte und dazugehörige Therapien durch Regierungsbehörden und sonstige externe Kostenträger; Nebenwirkungen oder unerwartete Verzögerungen in der präklinischen und klinischen Produktentwicklungsphase; nachteilige Ergebnisse im Zusammenhang mit der Sicherheit und/oder Wirksamkeit unserer Produkte; Entscheidungen von Gesundheitsbehörden bezüglich der Zulassung unserer Technologie und unserer Produkte sowie der jeweilige Zeitpunkt dieser Entscheidungen; der erhebliche Finanzbedarf zur Ausweitung unserer Vermarktungsaktivitäten sowie weitere Faktoren aller Art, die unsere Leistung beeinflussen können. Darüber hinaus unterliegt unser Geschäft auch bestimmten betrieblichen Risiken, aufgrund derer die Ergebnisse, die in den in dieser Veröffentlichung enthaltenen vorausschauenden Aussagen implizit oder explizit zum Ausdruck gebrachten werden, erheblich von unseren tatsächlichen Ergebnissen abweichen können. Zu diesen betrieblichen Risiken zählen: unsere Fähigkeit, qualifiziertes Personal anzuwerben und an das Unternehmen zu binden; unsere Fähigkeit, die präklinische und klinische Entwicklung unserer Produkte erfolgreich abzuschließen; Veränderungen unserer Geschäftsstrategie und Entwicklungspläne; Belange im Bereich des Immaterialgüterrechts, darunter die Nichtdurchsetzbarkeit oder der Verlust unseres Patentschutzes durch Anfechtung unserer Patente durch Dritte; die Marktakzeptanz unserer Technologie und unserer Produkte; unsere Fähigkeit, Produkte erfolgreich herzustellen, zu vermarkten und zu vertreiben; die Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung unserer Aktivitäten sowie weitere Faktoren aller Art, die in unseren Eingaben bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) unter http://www.sec.gov sowie bei den kanadischen Wertpapierbehörden unter http://www.sedar.com näher erläutert werden. Angesichts dieser Risiken, Unwägbarkeiten und Einflussfaktoren warnen wir ausdrücklich davor, sich über Gebühr auf vorausschauende Aussagen und Informationen, die in ihrer Gesamtheit Gegenstand dieser vorsorglichen Erklärung sind, zu verlassen. Alle hier enthaltenen vorausschauenden Aussagen und Informationen beruhen auf unseren aktuellen Erwartungen. Wir lehnen es ausdrücklich ab, vorausschauende Aussagen und Informationen aufgrund künftiger Ereignisse oder Umstände zu überarbeiten oder zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

QUELLE: Cardiome Pharma Corp.

Für weitere Informationen:
Cardiome-Investorbeziehungen
+1(604)676-6993 oder gebührenfrei +1-800-330-9928
E-Mail: ir@cardiome.com

SOURCE Cardiome Pharma Corp.



More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.