PR Newswire: news distribution, targeting and monitoring
2014

Brüsseler Konferenz verteidigt Rolle rumänischer Medien in Rechenschaftsforderung von Justiz

Share with Twitter Share with LinkedIn

BRÜSSEL, March 29, 2013 /PRNewswire/ --

Auf einer Konferenz in Brüssel wurde die Europäische Kommission "doppelter Standards" beschuldigt, da sie Rumänien für die Kritik seiner Presse an der Justiz rügt, während sie gleichzeitig den ehemaligen Sowjetstaaten Vorträge über die Wichtigkeit unabhängiger Medien hält.

Die Veranstaltung Freedom of The Press: A Threat to The Judiciary (Freiheit der Presse: eine Bedrohung für die Justiz) wurde von Norica Nicolai, Leiterin der Liberalen Delegation Rumäniens im Europäischen Parlament und ihrer Kollegin Renate Weber (MdEP, Liberale, Rumänien), organisiert.

Die Konferenz war eine Reaktion auf einen Bericht zu Kooperations- und Verifizierungsmechanismen der Europäischen Kommission, der im Januar rumänische Medien beschuldigte, "Druck auf die Justiz auszuüben".

Frau Nicolai sagte der Konferenz am Mittwoch: "Aus der Debatte wird deutlich, dass die Herangehensweise der Kommission hinsichtlich der Beziehung zwischen Presse und Justiz grundlegend falsch ist."

"Wir möchten sowohl in Rumänien als auch in Brüssel eindeutig klar machen, dass die Redefreiheit nicht von den Launen politischer Spielereien entschieden werden darf", fügte MdEP Renate Weber hinzu.

Die Konferenz, die gemeinsam mit der European Federation of Journalists veranstaltet wurde, ließ verlauten, dass Frau Weber das Thema im Mai anlässlich der Abstimmung über ihren EU Charter: standard settings for media freedom across the EU (EU-Charta: Festlegung von Standards zur Pressefreiheit in der EU) im Europäischen Parlament erneut aufgreifen wird.

"Der Einwurf der Kommission und die Art und Weise, in der er im Fortschrittsbericht präsentiert wurde, ist die beste Rechtfertigung meiner kontinuierlichen Zurückhaltung  gegenüber einem Gesetz zur Regulierung der Presse", fügte MdEP Renate Weber hinzu.

Ebenfalls anwesend bei der Debatte war der britische Abgeordnete Graham Watson, Vorsitzender der Alliance of Liberals and Democracy for Europe. Er forderte das Europäische Parlament auf, einen Bericht als Reaktion auf die Europäische Kommission zu erstellen und diese zu drängen, Beweise für ihre Anschuldigungen gegen die rumänische Presse vorzulegen.

Weitere Redner bei der Debatte waren Marc Gruber, Leiter der European Federation of Journalists, Jorgos Papadakis, Gründer der Media Organization for South-East Europe, Georgiana Iorgulescu, Geschäftsführer des Center of Judicial Resources, Adrian Ursu, Journalist bei Antena3 Romania, Adina Anghelescu Stancu, Journalistin bei lumeajustitiei.ro und Adrian Valentin Moise, stellvertretender Leiter der Romanian Federation of Journalists.

SOURCE Office of MEP Norica Nicolai



Featured Video

Journalists and Bloggers

Visit PR Newswire for Journalists for releases, photos, ProfNet experts, and customized feeds just for Media.

View and download archived video content distributed by MultiVu on The Digital Center.

Share with Twitter Share with LinkedIn
 

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

 
 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

 
 

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.

 

Online Member Center

Not a Member?
Click Here to Join
Login
Search News Releases
Advanced Search
Search
  1. PR Newswire Services
  2. Knowledge Center
  3. Browse News Releases
  4. Contact PR Newswire
  5. Send a News Release