Bundesstaat New York stellt Strafverfahren gegen prominenten südkalifornischen Philanthropen wegen Internet-Sportwetten über 50 Millionen USD and organisiertem Betrug in allen Punkten ein

NEW YORK, 21. August 2014 /PRNewswire/ -- Im Strafverfahren wegen Sportwetten im Internet in Höhe von 50 Millionen USD und sogenannter enterprise corruption (zu Deutsch etwa: organisierter Betrug innerhalb eines Unternehmens) gegen den prominenten südkalifornischen Philanthropen George Molsbarger hat die Staatsanwaltschaft des Bezirks Queens County, New York, heute sämtliche Strafanzeigen fallengelassen. Herr Molsbarger (68) aus Santa Monica, Kalifornien, ist Leiter der führenden und innovativen Stiftung Squid and Squash Foundation, welche mehrere Millionen Dollar zur Verbesserung der Bildung und Lebensumstände unterversorgter Kinder gespendet hat.

Nathan J. Hochman, der Leiter des Verteidigungsteams und Chef der für Wirtschaftskriminalität zuständigen Abteilung „White Collar Investigations and Enforcement Practice" der Kanzlei Bingham McCutchen LLP, erklärte: „Herr Molsbarger ist sehr froh darüber, dass ein Schlusspunkt unter seine Beteiligung an dieser Strafsache gesetzt wurde." Herr Hochman weiter: „In unserem Strafjustizsystem werden selten rechtliche Schritte unternommen, die fast zwei Jahre nach der Eröffnung der Anklage zur kompletten Einstellung eines Strafverfahrens führen. Der Bezirksstaatsanwaltschaft in Queens sprechen wir für ihre sorgfältige Berücksichtigung der Gesamtheit des Beweismaterials sowie für ihre Fairness und die Entscheidung dafür, das Richtige zu tun, unser Lob aus."  

Im Rahmen der ursprünglich am 25. Oktober 2012 eröffneten Anklage wurde Herr Molsbarger gemeinsam mit 24 weiteren Angeklagten des organisierten Betruges innerhalb eines Unternehmens sowie der Förderung von Sportwetten im Internet, Geldwäscherei und Verschwörung beschuldigt. Die Anklageschrift, die – wie auch die Regierungsseite damals eingestehen musste – nicht als Beweisstück dienen durfte, erhob den Vorwurf, dass ein USA-weit sowie international über das Internet agierender Sportwettbetrieb in einem Zeitraum von über 18 Monaten mehr als 50 Millionen USD von Wettern in ganz Amerika erwirtschaftete. Mit dieser Strafanzeige drohte Herrn Molsbarger eine potentielle Gefängnisstrafe von 25 Jahren. „Nun ist Herr Molsbarger ein freier Mann", erklärte Herr Hochman.

SOURCE Bingham McCutchen LLP



RELATED LINKS
http://www.bingham.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.