2014

ECE 2012: Neue Studien zu Zebinix® untermauern stellenwert der substanz

HATFIELD, England, October 12, 2012 /PRNewswire/ --

BIALBIAL und Eisai präsentierten am 4.10.2012 auf dem 10. Europäischen Kongress für Epileptologie (ECE) in London neue Studien, die den Stellenwert von Zebinix® (Eslicarbazepinacetat, ESL) als einmal täglich einzunehmende Begleittherapie bei Erwachsenen mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung untermauern.[1]

Diese neuen Daten sind wichtig, da die erfolgreiche Behandlung von fokalen Anfällen eine Herausforderung bleibt und bei einem Drittel der Epilepsiepatienten trotz entsprechender Therapie mit Antiepileptika keine Anfallsfreiheit erreicht wird.[2]

Eslicarbazepine acetate in Partial-Onset Seizures study (Studie zur Verwendung von Eslicarbazepinacetat bei Anfällen fokalen Ursprungs, kurz: EPOS)[3]

Das Studiendesign der im März 2012 begonnenen Studie Eslicarbazepinacetate in Partial-Onset Seizures (EPOS), das hier vorgestellt wurde, soll zu einem besseren Verständnis der Anwendung von Eslicarbazepinacetat in der klinischen Praxis führen. EPOS ist eine prospektive, multizentrische, offene, nicht-interventionelle Studie. Eingeschlossen werden Erwachsene mit fokalen Anfällen, die durch eine antiepileptische Monotherapie unzureichend kontrolliert sind. Das Ziel ist es, etwa 800 Patienten in über 200 Zentren in Dänemark, Frankreich, Deutschland, Norwegen, Schweden, und Großbritannien zu rekrutieren. Der primäre Endpunkt der Studie ist die Retentionsrate von ESL nach 6 Monaten, also die Anzahl von Patienten, die nach einem halben Jahr weiterhin mit ESL behandelt werden. Weitere Parameter sind die Veränderung der Anfallshäufigkeit, die Erfassung unerwünschter Ereignisse und die Veränderung der Lebensqualität.

"Die große Zahl von Menschen mit Epilepsie, bei denen keine Anfallskontrolle erreicht wird, begründet die Notwendigkeit fortlaufender Untersuchungen in der alltäglichen Praxis", so Martin Holtkamp, ​​Studienleiter von EPOS des Universitätsklinikums Charité in Berlin, Deutschland. "Unsere nicht-interventionelle Studie wird unsere Kenntnisse über die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Zebinix® in der täglichen Praxis verbessern, wenn es bei Erwachsenen angewendet wird, die nicht so schwer behandelbar sind wie die Patienten, die üblicherweise in klinische Phase-III-Studien zu Begleittherapien aufgenommen werden. Wir werden so weitere wertvolle Informationen gewinnen."

Zebinix® ist derzeit als Begleittherapie zur Behandlung von Erwachsenen mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung zugelassen.[1] Es ist noch nicht bekannt, ob Eslicarbazepinacetat wirksam und verträglich ist, wenn es als Monotherapie und bei neu diagnostizierten Patienten angewendet wird. Um dieser Frage nachzugehen, wurde eine entsprechende Studie konzipiert.. Das Design  dieser doppelblinden, Placebo-kontrollierten, multinationalen Nichtunterlegenheitsstudie der Phase III mit Eslicarbazepinacetat als Monotherapie im Vergleich zu retardiertem Carbamazepin bei Erwachsenen mit fokalen Anfällen wurde auf dem Kongress vorgestellt.[4] In dieser Studie werden neu diagnostizierte Epilepsiepatienten ≥ 18 Jahren mit dokumentierten fokalen Anfällen im Verhältnis 1:1 auf eine der beiden Bedingungen randomisiert.

Pädiatrische Patienten erfordern manchmal spezifische Dosierungsschemata und zusätzliche Nachweise der Sicherheit und Verträglichkeit, die über diejenigen hinausgehen, die bereits für erwachsene Patienten vorliegen. Eslicarbazepinacetat, das momentan nicht für pädiatrische Patienten zugelassen ist, wird derzeit in Europa bei einer pädiatrischen Patientenpopulation als Begleittherapie für fokale Anfälle untersucht.[5] Die Studie hat das Ziel, die Wirksamkeit und Sicherheit von ESL als Begleittherapie bei 252 Kindern und Jugendlichen (2-18 Jahre alt) zu beurteilen.[5]

Auf dem ECE 2012 wurden weitere 16 Poster vorgestellt, die zum größten Teil die pharmakokinetische und pharmakodynamische Wirkung von Eslicarbazepinacetat zum Inhalt haben.

"Es ist wirklich fantastisch, dass auf dem ECE so viele Studien präsentiert werden. Die Abstracts, die den Schwerpunkt auf die pharmakokinetischen und pharmakodynamischen Informationen legen, helfen Ärzten auch, sich ein viel klareres Bild von Eslicarbazepinacetat zu machen", so Professor Eugen Trinka von der Abteilung für Neurologie, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Salzburg, Österreich.

Zebinix® wurde 2009 in Europa zugelassen und ist derzeit in folgenden Ländern erhältlich: Albanien*, Österreich, Tschechische Republik, Zypern*, Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Island, Malta*, Norwegen, Portugal*, Republik Irland, Schottland, Schweden, Spanien (Co-Promotion mit BIAL, dem Entwickler von Zebinix® ) und Wales.  

*Exklusiv durch BIAL

Hinweise für die Redaktionen

Zebinix® ist der EU-Markenname für Eslicarbazepinacetat.

Zebinix® ist unter Lizenz von BIAL.

Über Epilepsie

Epilepsie ist eine der weltweit häufigsten neurologischen Erkrankungen und betrifft ca. 8 von 1000 Menschen in Europa, weltweit wird die Zahl auf rund 50 Millionen Menschen geschätzt. Epilepsie ist eine chronische Erkrankung, von der Menschen aller Altersgruppen betroffen sind. Sie ist durch abnorme neuronale Entladungen im Gehirn gekennzeichnet, die krampfartige Anfälle auslösen. Je nach Anfallsform können diese auf bestimmte Teile des Gehirns beschränkt sein oder als generalisierte Anfälle das ganze Gehirn betreffen. Anfälle variieren auch in der Häufigkeit, von weniger als einem pro Jahr zu mehreren Anfällen pro Tag. Epilepsie hat viele mögliche Ursachen; oftmals ist die Ursache jedoch unbekannt.[6],[7],[8],[9],[10],[11]

Über Zebinix® (Eslicarbazepinacetat)

Zebinix® ist als Begleittherapie bei Erwachsenen mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung indiziert. Zebinix® blockiert spannungsabhängige Natriumkanäle.[12]Es zielt dabei speziell auf den inaktiven Zustand des Natriumkanals ab, indem es dessen Rückkehr in den aktiven Zustand erschwert und somit wiederholte neuronale Aktivität reduziert.[13] In aktuellen Studien konnte zudem gezeigt werden, dass Eslicarbazepinacetat spannungsabhängige Kalziumkanäle wirksam hemmt, was sein antiepileptisches Potenzial steigert.Die Wirksamkeit von Eslicarbazepinacetat wurde in einer ersten Phase II Proof-of-Concept-Studie [14] und in drei darauf folgenden randomisierten, Placebo-kontrollierten Phase-III Studien mit 1049 Patienten mit refraktären fokalen Anfällen nachgewiesen. [15],[16],[17]

Klinische Daten

Die EU-Zulassung basierte auf Daten aus klinischen Phase-II- und drei Phase-III-Studien. Die Patienten, die an den Phase-III-Studien teilnahmen, wiesen in ihrer Vorgeschichte trotz Behandlung mit bis zu drei gleichzeitig verabreichten Antiepileptika mindestens vier fokale Krampfanfälle pro Monat auf.[12],[13],[14]

Während der Studien wurden die Patienten auf verschiedene Dosierungen von Zebinix® oder Placebo randomisiert und im Anschluss an eine zweiwöchige Eindosierungsphase über eine zwölfwöchige Erhaltungsphase beobachtet bzw. beurteilt, an die sich eine einjährige offene Nachbeobachtungsphase anschloss. [12],[13],[14],[18],[19],[20]

Wirksamkeit

Im Laufe der zwölfwöchigen Erhaltungsphase senkte Zebinix® 800 mg bzw. 1200 mg in täglicher Einmalgabe die Anfallshäufigkeit um mehr als ein Drittel und war damit signifikant wirksamer als Placebo.[11],[12],[13],[14] Die langfristige Sicherheit und Erhaltung der therapeutischen Wirkung wurde in der einjährigen offenen Behandlungsphase der Studien nachgewiesen.[15],[16],[17]

Verträglichkeit [11],[12],[13],[14]

Das Verträglichkeitsprofil von Zebinix® war günstig. In den klinischen Studien der Phase II und III traten unerwünschte Ereignisse vor allem während der ersten sechs Behandlungswochen auf. Danach wurden keine Unterschiede in der Inzidenz von Nebenwirkungen zwischen den Patienten, die mit Zebinix® behandelt wurden, und der Placebo-Gruppe beobachtet. Die in den Zulassungsstudien bei der Behandlung am häufigsten aufgetretenen unerwünschten Ereignisse waren Schwindel, Kopfschmerzen und Schläfrigkeit.

Lizenzvertrag

Eisai Europe Limited (Sitz: London, President & CEO: Gary Hendler), eine europäische Tochtergesellschaft der Eisai Co., Ltd (Sitz: Tokio, Präsident & CEO: Haruo Naito), gab im Februar 2009 bekannt, dass eine Lizenz- und Co-Promotions-Vereinbarung mit BIAL - Portela & Cª SA (Sitz: São Mamede do Coronado, Portugal, CEO: Luís Portela, "BIAL") geschlossen wurde, die Eisai Europe Limited die Rechte übertrug, das Antiepileptikum Zebinix® (Eslicarbazepinacetat) von BIAL in Europa zu vertreiben.

Über Eisai Europa und Epilepsie

Eisai engagiert sich für die Entwicklung und Verbreitung von hochwirksamen neuen Behandlungsoptionen, die das Leben von Epilepsie-Patienten verbessern. Die Entwicklung von Antiepileptika ist ein strategisch wichtiges Geschäftsfeld von Eisai in Europa, Nahost, Afrika und Russland (EMEA).

Eisai vermarktet im EMEA-Raum zurzeit die folgenden vier Antiepileptika:

  • Zonegran® (Zonisamid) als Monotherapie und Zusatztherapie bei erwachsenen Patienten mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung. (Zonegran® ist unter Lizenz von Dainippon Sumitomo Pharma)
  • Zebinix® (Eslicarbazepinacetat) als Zusatztherapie bei erwachsenen Patienten mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung. (Zebinix® ist unter Lizenz von BIAL)
  • Inovelon® (Rufinamid) zur Zusatzbehandlung von Anfällen beim Lennox-Gastaut-Syndrom ab 4 Jahren.
  • Fycompa® (Perampanel) als Zusatzbehandlung bei fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Menschen mit Epilepsie im Alter ab 12 Jahren

Über Eisai

Eisai erweiterte kürzlich seine Gewerbe-, Forschungs- und Produktionsanlage im britischen Hatfield, die jetzt die wachsende Geschäftstätigkeit des Unternehmens im EMEA-Raum unterstützt.

Eisai konzentriert seine F&E-Aktivitäten auf drei Kernbereiche:

  • Neurowissenschaften, einschließlich Alzheimer-Krankheit, Epilepsie, Depression
  • Onkologie, einschließlich Krebstherapien, Tumorregression, Tumorsuppression, Antikörper usw.
  • Vaskuläre/immunologische Erkrankungen, einschließlich, Thrombozytopenie, rheumatoide Arthritis, Psoriasis, entzündliche Darmerkrankung

Mit Niederlassungen in den USA, Asien, Europa und seinem Binnenmarkt Japan beschäftigt Eisai knapp 11.000 Menschen weltweit. In Europa unterhält Eisai Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten in über 20 Ländern, darunter in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, der Schweiz, Schweden, Irland, Österreich, Dänemark, Finnland, Norwegen, Portugal, Island, der Tschechischen Republik, der Slowakei, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, dem Nahen Osten und Russland.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: http://www.eisai.de

Über BIAL

BIAL wurde 1924 gegründet und ist heute ein internationaler Pharmakonzern, dessen Produkte in über 50 Ländern auf vier Kontinenten erhältlich sind. BIAL ist das größte portugiesische Pharmaunternehmen, die Hauptniederlassung befindet sich in São Mamede de Coronado, Portugal.

BIAL ist der Partner der Wahl für viele Unternehmen mit einer starken Präsenz auf der iberischen Halbinsel sowie in über 10 Ländern in Lateinamerika und in rund 20 französisch- oder portugiesischsprachigen Ländern Afrikas.

BIAL ist stark im Bereich der therapeutischen Innovation engagiert und investiert jährlich ca. 20% des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Forschungsschwerpunkte für BIAL sind das zentrale Nervensystem, das Herz-Kreislaufsystem und die Allergologie. Bei BIAL befinden sich derzeit mehrere weitere innovative Programme in der Entwicklungsphase, die das Unternehmen voraussichtlich in den nächsten Jahren auf den Markt bringen wird, um dadurch seine Position in Europa zu stärken.

Weitere Informationen zu BIAL finden Sie unter http://www.BIAL.com

References

[1] Summary of Product Characteristics Zebinix® (eslicarbazepine acetate)(updated November 2011)    

[2] Kwan P, Brodie MJ. Early identification of refractory epilepsy.  New England Journal of Medicine 2000; 342:314-9

[3] Holtkamp et al.  Design of the EPOS Study.  An Open Label Multicentre, Non-Interventional Study to Evaluate Eslicarbazepine Acetate as Adjunctive Treatment to One Baseline Antiepileptic Drud in Adults with Partial Onset seizures.  ECE 2012 abstract p665

[4] J. Moreira et al. Design of a Phase III, double-dummy, active-controlled, multi-national non-inferiority monotherapy trial of eslicarbazepine acetate versus controlled-release carbamazepine in adults with partial-onset seizures. Abstract ECE 2012 (p415).

[5] F. Mota et al. A clinical study method used to evaluate the efficacy and safety of novel antiepileptic drug eslicarbazepine acetate in epileptic children with partial-onset seizures. Abstract ECE 2012 (p175).

[6] Epilepsy Research UK. What is Epilepsy? Fact sheet.: http://www.epilepsyresearch.org.uk/about_us/leaflets/lflt1.htm (accessed March 2012)

[7] Epilepsy Action. Describing Seizure Types.  http://www.epilepsy.org.uk/info/seizures/ataglance (Accessed March 2012)

[8] NHS Choices. Symptoms of Epilepsy.  http://www.nhs.uk/Conditions/Epilepsy/Pages/Symptoms.aspx (Accessed March 2012)

[9] Epilepsy must become a higher priority in Europe. The Lancet Neurology. 2010 Oct; 9(10): 941

[10]Pugliatti M et al. Estimating the cost of epilepsy in Europe: A review with economic modelling. Epilepsia 2007: 48(12) 2224 - 2233.

[11]Titlic, M. Basic, S. Hajnek, S. Comorbidity psychiatric disorders in epilepsy: a review of literature. Bratisl Lek Listy (Bratislava Medical Journal) 2009; 110 (2): 105 - 109

[12]Almeida L, Soares-da-Silva P. Eslicarbazepine acetate (BIA 2-093). Neurotherapeutics. 2007 Jan;4(1):88-96

[13]Brady K et al. The effects of Eslicarbazepine, R-Licarbazepine, Oxcarbazepine and Carbamazepine on ion transmission through Cav3.2 channels.  Abstract presented at International Epilepsy Congress 2011 p858.

[14]Elger et al. Eslicarbazepine Acetate: A Double-blind, Add-on Placebo-controlled Exploratory Trial in Adult Patients with Partial-onset seizures. Epilepsia, 48(3):497-504, 2007

[15]Elger C, Halász P, Maia J et al. Efficacy and safety of eslicarbazepine acetate as adjunctive treatment in adults with refractory partial-onset seizures: A randomized, double-blind, placebo-controlled, parallel-group phase III study. Epilepsia 2009; 50(3):454-463

[16]Ben-Menachem E, Gabbai A, Hufnagel A, Maia J, Almeida L, Soares-da-Silver P. Eslicarbazepine acetate as adjunctive therapy in adult patients with partial epilepsy; Epilepsy Research 2010;89:278-285.

[17]Gil-Nagel A, Lopes-Lima J, Maia J et al. Efficacy and safety of 800 and 1200 mg eslicarbazepine acetate as adjunctive treatment in adults with refractory partial-onset seizures. Acta Neurol Scand 2009: 120: 281-287

[18]Halász P, Elger C, Guekht A, et al. Long-term efficacy and safety of eslicarbazepine acetate: Results of a 1-year open-label extension study in partial-onset seizures in adults with epilepsy. Epilepsia, 51(10):1963-1969, 2010

[19]Gabbai A, Ben-Menachem E, Maia J, et al. Long-term treatment of partial epilepsy with eslicarbazepine acetate (ESL): results of a one-year open-label extension of study BIA-2093- 302 (Abstract No. 3.208). Epilepsia. 2008;49(Suppl. 7):432-3

[20]Lopes-Lima J, Gil-Nagel A, Maia J, et al. Long-term treatment of partial epilepsy with eslicarbazepine acetate (ESL): results of a one-year open-label extension of study BIA-2093-303 (Abstract No. 3.227). Epilepsia. 2008;49(Suppl. 7):441-2.

 

Erstellungsdatum: Oktober 2012

Projektcode: Zebinix-UK2255


SOURCE Eisai Europe Limited




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.