Entscheidende Fortschritte im Bereich der feuchten altersbedingten Makuladegeneration im Asien-Pazifik-Raum

CAMBRIDGE, Massachusetts, 8. Mai 2013 /PRNewswire/ -- Die Angiogenesis Foundation hat ein Weißbuch über bestehende Hindernisse für Menschen im Asien-Pazifik-Raum veröffentlicht, die nach einer wirksamen Therapie für die feuchte altersbedingte Makuladegeneration (AMD) suchen. Bei dieser Erkrankung handelt es sich um die zweithäufigste Ursache für Erblindung der Welt. Im Weißbuch „Wet Age-Related Macular Degeneration in the Asia-Pacific: Critical Pathways Forward" sind die Ergebnisse des Asia-Pacific Wet Age-Related Macular Degeneration Expert Summit (asiatisch-pazifisches Gipfeltreffen für Experten auf dem Gebiet der feuchten altersbedingten Makuladegeneration) enthalten, das die gemeinnützige Angiogenesis Foundation am 19. Februar 2013 in Hongkong (China) veranstaltet hat. Einen Tag lang haben vierzehn asiatische Netzhautspezialisten gemeinsam daran gearbeitet, Lücken im Patientenversorgungssystem aufzudecken, konkrete Lösungen zur Verbesserung des Behandlungserfolgs für Patienten zu entwickeln und Notwendigkeiten im Bereich der Forschung und Entwicklung anzusprechen.

Erwartungen zufolge wird die Anzahl der im Asien-Pazifik-Raum an feuchter AMD erkrankten Menschen aufgrund der alternden Bevölkerung in den kommenden Jahrzehnten dramatisch steigen. Neue Therapien und Diagnoseverfahren haben einen Paradigmenwechsel bei der Diagnose und Behandlung von feuchter AMD bewirkt, insbesondere im Hinblick auf die Anti-Angiogenese-Therapie und die optische Kohärenztomografie im Spektralbereich (Spectral Domain Optical Coherence Tomography – SD-OCT). Jüngste Forschungsergebnisse zeigen, dass Asiaten eher dazu neigen, eine bestimmte AMD-Variante namens polypoidale choroidale Vaskulopathie (PCV) zu entwickeln, über die bisher nur wenig bekannt ist. Dies spricht für den grundsätzlichen Bedarf an ausführlicheren Studien zu dieser Erkrankung. Darüber hinaus erhalten zahlreiche an feuchter AMD erkrankte Patienten aus dem Asien-Pazifik-Raum nicht die optimale evidenzbasierte Pflege, die zur Erhaltung des Sehvermögens und zur Prävention eines fortschreitenden Sehverlusts notwendig ist. Das Zeitfenster zur Behandlung dieser Erkrankung ist relativ kurz, sodass schon die kleinste Verzögerung über die Erhaltung des Sehvermögens und das Auftreten von Erblindung entscheiden kann.

„Um die aktuellen Herausforderungen im Hinblick auf eine frühzeitige Diagnose und wirksame Behandlung von feuchter AMD überwinden zu können, sind konzertierte Anstrengungen aller Interessenvertreter im Asien-Pazifik-Raum erforderlich. Hierzu zählen Patienten, Pfleger aus dem Familienkreis, Ärzte, Forscher, Branchenführer, Behörden sowie politische Entscheidungsträger aus dem Gesundheitswesen", erklärte Dr. William Li, der Präsident der Angiogenesis Foundation.

Das Weißbuch enthält umfangreiche Analysen der Probleme und Bedürfnisse von AMD-Patienten im Asien-Pazifik-Raum und steht auf www.scienceofamd.org/asia-pacific-whitepaper zum Download bereit.

Die Angiogenesis Foundation (www.angio.org) ist eine in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts ansässige gemeinnützige Organisation, die mit verschiedenen Interessenvertretern kooperiert und internationale Programme zur Förderung der Gesundheit leitet. Im Vordergrund stehen dabei Behandlungen auf Basis von Angiogenese, dem Wachstumsprozess neuer Blutgefäße.

SOURCE The Angiogenesis Foundation



RELATED LINKS
http://www.angio.org

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.