GSMA und i3forum starten Entwicklungsinitiative für einen IP-basierten Verbund aller Anbieter

- Pilotprojekte für die kommerzielle Umsetzung mit mehreren Betreibern im Jahr 2013 geplant

CHICAGO, 14. Mai 2013 /PRNewswire/ -- Die GSMA und das i3forum gaben heute bekannt, man habe eine Entwicklungsinitiative zur Beschleunigung der Akzeptanz eines IP eXchange (IPX) basierten Verbundes mithilfe aktiver kommerzieller Pilotprojekte für den Sprachverkehr gestartet. Der Einsatz von IPX schafft den künftigen Weg für interoperable Sprachdienste, die auf IP-Netzen aufbauen, wie Voice over LTE (VoLTE), und bietet ebenfalls eine Alternative zu der derzeit noch nicht zufriedenstellenden IP-Zusammenarbeit. Verschiedene Mobilfunk- und Festnetzbetreiber, darunter Deutsche Telekom, Orange, Telecom Italia, Telefonica, TeliaSonera und Vodafone werden noch in diesem Jahr Pilotprojekte mit Voice over IPX durchführen.

„Auf dem Weg in Richtung einer All-IP-Welt werden Kunden unvermindert für ihre Sprachdienste hohe Qualität und Zuverlässigkeit verlangen", sagt Alex Sinclair, Chief Technology Officer der GSMA. „Durch die Bereitstellung weltweiter Interoperabilität wird diese Initiative die breite Ausrollung von Diensten wie VoLTE vorantreiben, und zwar mit einer Dienstleistungsqualität, die von den Kunden einfach erwartet wird."

„Carriermitglieder des i3forums haben gemeinsam zum Nutzen der Carrierbranche eine solide Basis von Umsetzungsrichtlinien und bewährten Verfahren für IPX entwickelt", erklärt Philippe Millet, Chairman des i3forums. „Über die Partnerschaft mit der GSMA können wird dieses Wissen mit der Mobilfunkbranche teilen und großflächig einen IPX-Verbund einführen, der bestehenden sowie neuen IP-Kommunikationsdiensten höhere Qualität und Zuverlässigkeit bietet."

Es wird eine bereits genormte Verbundlösung der GSMA und des i3forums mit dem Namen IPX verwendet, die weltweit ein privates, sicheres IP-Netz bietet und durchgehende Dienstleistungsqualität sicherstellt. IPX ist eine Verbundplattform, die von einer Reihe von Carriern zwar wettbewerbsorientiert, aber mit gemeinsam vereinbarten technischen Spezifikationen unter Verwendung einheitlicher kommerzieller Modelle angeboten wird.

IPX liefert eine durchgehende kontrollierte Netzwerklösung, die Offenheit bietet, sich auf Qualität konzentriert und ein extrem effizientes Multi-Service Konnektivitätssystem bereitstellt, wobei das zugrunde liegende Prinzip auf einem Vertrag und einer einzigen Netzschnittstelle basiert, die zahlreiche Verbindungen und nahtlose Multi-Service-Beziehungen ermöglicht. Die Stakeholder wiederum können sich darauf verlassen, dass die erwarteten kommerziellen und technischen Vorteile von IPX geliefert werden, und zwar in einer Form, die Investitionen minimiert und Geschäftschancen maximiert.

Die Pilotprojekte werden den Weg für die technischen und kommerziellen Vereinbarungen ebnen, die zur Nutzung von IPX für die Verbindung mit allen Sprachdiensten erforderlich sind. Das Schlüsselergebnis dieser Pilotprojekte wird die effektive Migration von aktivem Sprachverkehr auf einen IP-gestützten Verbund oder die Verwendung von IPX als Verbindung für neue Sprachdienste sein und stellt damit eine wichtige Ausgangsbasis für interoperable Kommunikationsdienste wie VoLTE und RCS dar.

Die Initiative wird zusätzliche IPX-Angebote von Carriern unterstützen und IPX-Anbieter ermutigen, ihren Fußabdruck auszuweiten und verstärkt Verbindungen mit Netzbetreibern herzustellen. Je größer die Anzahl der bestehenden IPX-Verbindungen ist, desto größer wird auch die Anzahl der künftigen IP-gestützten Dienste und damit der Wahlmöglichkeiten für Konsumenten.

Über die GSMA
Die GSMA vertritt die Interessen der Mobilfunkanbieter weltweit. Aus mehr als 220 Ländern vereint die GSMA nahezu 800 der weltweit führenden Mobilfunkbetreiber mit über 230 Unternehmen aus vor- und nachgelagerten Branchen im mobilen Ökosystem, darunter Mobiltelefonhersteller, Softwareunternehmen, Ausrüstungsanbieter und Internetunternehmen sowie Organisationen in Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien, Transport und Versorgungsunternehmen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen, wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebsite der GSMA unter www.gsma.com oder das Onlineportal der Mobilfunkbranche, Mobile World Live, unter www.mobileworldlive.com.

Über das i3forum
Das i3forum bringt die Kommunikationsexpertise von über 49 Telekommunikationsanbietern zusammen, die gemeinsam eine Basis von über 1,5 Milliarden Einzelhandelskunden in mehr als 100 Ländern vertreten. Das Ziel des i3formums ist es, kollaborative Empfehlungen für eine branchenweite Umstellung von Sprach- und damit verbundenen Diensten auf das Internet Protocol (IP) zu entwickeln. Die gemeinsamen Bemühungen des Forums, die weltweite Umsetzung von IP-basierten Sprachdiensten zu beschleunigen, unterstützen den breiten Zugang zu innovativen und qualitativ hochwertigen IP-basierten Diensten und Anwendungen. Weiterführende Informationen finden Sie auf www.i3forum.org.

SOURCE GSMA



RELATED LINKS
http://www.gsma.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.