2014

Herman Miller stellt Living Office™ vor: Eine ganzheitliche Lösung für die moderne Arbeitswelt

-- Einer der weltweit führenden Anbieter von modernen Designlösungen hat, auf der Grundlage von Forschungsergebnissen, eine attraktive Arbeitsplatzvision geschaffen, die eine neue Wertedynamik und gemeinsames Wachstum verspricht.

ZEELAND, Michigan, 31. Oktober 2013 /PRNewswire/ -- Das frühe 21. Jahrhundert ist durch drastische Veränderungen gekennzeichnet. Dies gilt für die globale Wirtschaft, die Struktur von Unternehmen und ihre Kultur, die demografische Zusammensetzung der Belegschaften und die Technologien ebenso wie für die persönlichen Bedürfnisse und Erwartungen der Beschäftigten. Die Normen, die lange Zeit am Arbeitsplatz Gültigkeit besaßen, verschwinden und hinterlassen Zerrissenheit und Unsicherheit.

Dieser Wandel in der Arbeitswelt lässt viele Menschen und Unternehmen verwirrt und mit unerfüllten Bedürfnissen zurück. Viele bestehende Methoden, Arbeitsplätze auszustatten und zu verwalten, helfen weder der Firma weiter, noch motivieren sie die Menschen oder versetzen sie in die Lage, ihre Aufgaben zu erfüllen. Die Arbeitsplätze der einzelnen Personen und Gruppen sind für die modernen Arbeitsweisen nicht optimal ausgestattet. Viele Büros stammen, wörtlich und im übertragenen Sinne, noch aus einer anderen Ära.

Herman Miller, Inc. (NASDAQ: MLHR) hat diese Herausforderung in der Vergangenheit bereits bewältigt. Das Unternehmen ist ein Pionier auf dem Gebiet moderner Büros und konnte sich bereits in den 1930er Jahren mit den modularen Büromöbeln des Designers Gilbert Rohde als einer der führenden Anbieter für Arbeitsplatzausstattungen etablieren. In den 1940ern entwarf Designdirektor George Nelson den ersten L-förmigen Schreibtisch für Herman Miller, mit dem er Raum für die immer zahlreicheren Geräte schaffen wollte, die am Arbeitsplatz benötigt wurden (Schreibmaschine und Telefon). Gleichzeitig sorgten die Designer Charles und Ray Eames dafür, dass sich neue Materialien und Formen bei den Bürostühlen von Herman Miller durchsetzten. In den 1960er Jahren ermöglichte das bahnbrechende Action Office-System von Herman Miller den Siegeszug des Großraumbüros. Seitdem war Hermann Miller bei allen Innovationen rund um den Arbeitsplatz, darunter auch die Verbreitung ergonomischer Bürostühle, insbesondere im beliebten Aeron-Design, stets ganz vor mit dabei. Auch jetzt begrüßt das Unternehmen den sozialen Wandel wieder als Chance, die es nutzen möchte, um das Leben der Menschen und die Unternehmen grundlegend und positiv zu beeinflussen.

Herman Miller arbeitet mit einem internationalen Team aus Experten, Wissenschaftlern und Designern, die neue Erkenntnisse über Menschen, Raum und Arbeit umsetzen – wie wir denken, wodurch wir motiviert werden und wie wir kreativ tätig werden und zusammenarbeiten.

Living Office
Herman Miller bezeichnet dies als „Living Office": die natürliche, menschliche Integration von Mitarbeitern, Hilfsmitteln, Einrichtungsgegenständen und Räumen, die zusammengenommen eine erstrebenswertere Arbeitsumgebung bilden. Living Office möchte Menschen und Organisationen dabei unterstützen, ihren gemeinsamen Charakter und den Zweck, den sie verfolgen, auf einzigartige Weise auszudrücken und umzusetzen, die Mitarbeiterzufriedenheit, Kreativität, Produktivität und das Wohlbefinden zu fördern und letztendlich mehr Wachstum für alle zu schaffen. Herman Miller hat damit begonnen, neues Wissen, neue Dienstleistungen und Produkte und neue Technologien einzuführen, um diese fortschrittliche Vision zu unterstützen.

Einsichten zu Living Office
Die leistungsfähige Mobilfunktechnologie und nahtlos ineinander übergreifende Informationsnetzwerke sorgen dafür, dass Arbeit jederzeit und an jedem Ort stattfinden kann. In Anbetracht dieser Tatsache wandelt sich auch der grundsätzliche Zweck eines formellen Büros. Was einst zweitrangig war – Kameradschaft, Verbundenheit, spontane Interaktion und eine gemeinsame Gruppenmentalität – entwickelt sich mehr und mehr zum Wesentlichen. Menschen räumlich oder in der unmittelbaren Zusammenarbeit zusammenzuführen, ihre ganze Kreativität und Leistungsfähigkeit zu erschließen ... Das ist heute der eigentliche Zweck eines Büros.

Mehr als zwei Jahre lang haben mehrere Forschungsprogramme von Herman Miller Hunderte von Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen auf sechs Kontinenten untersucht, um herauszufinden, wie sich die Natur von Arbeit und Raum verändert. Eine der wichtigsten Erkenntnisse daraus war, dass eine große Mehrheit (zwischen 75 und 99 %) der Objektmanager in allen Ländern angaben, die Schaffung von Räumen zur „Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit" sei eine strategische Priorität. Eine der wesentlichen Arbeitsplatzstrategien, um dies zu erreichen, bestand auf allen Kontinenten darin, „ein Gefühl von Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit zu erzeugen". Man geht davon aus, dass der überwiegende Teil des verfügbaren Raums (im Durchschnitt etwa 35 % der Bürofläche) bis 2015 für nicht zweckgebundene Teambereiche verwendet werden dürfte, wohingegen die Fläche, die als persönlicher Arbeitsplatz genutzt wird, weiterhin abnehmen wird (je nach Region zwischen 11 und 22 %). Dies spiegelt die praktischen Gegebenheiten der heutigen mobilen, stark von Zusammenarbeit geprägten Arbeitsweisen dar. Die Forschungsergebnisse von Herman Miller zeigen, dass ein typischer Arbeitsplatz 60 % des Tages unbesetzt ist, private Büros bleiben im Durchschnitt sogar 77 % der Zeit leer. Ähnlich werden auch Konferenzräume nur selten voll genutzt, da immer mehr Menschen weniger förmliche Besprechungsräume innerhalb des Büros bevorzugen.

Einsichten wie diese haben dazu geführt, dass Herman Miller ein tiefer gehendes Verständnis der täglichen Aktivitäten und der neuen Anforderungsmuster in Bezug auf Räume und ihre Ausstattung entwickeln konnte, und dazu, dass man hier zu der Überzeugung gekommen ist, dass bessere Interaktion für die einzelnen Mitarbeiter ebenso wie für die Unternehmen zu höherer Leistung und zu mehr Wohlbefinden führt.

Ein Living Office schaffen
Die Forschungsarbeit des Unternehmens hat zehn wesentliche Modi der Einzel- oder Gruppenarbeit und im Zusammenhang damit zehn Umgebungen identifiziert und definiert, die alle allgemeingültig und für die heutige Arbeitserfahrung auf globaler Ebene von essenzieller Bedeutung sind. Herman Miller betont auch, dass es die eine Lösung für den optimalen Arbeitsplatz nicht gibt. Das Living Office jedes einzelnen Unternehmens muss vollkommen einzigartig sein, denn es bleibt beim Umsetzen seiner Strategie und seiner Ziele in seiner unverwechselbaren Mission, seinen Werten, seiner Kultur und den Aktivitäten seiner Mitarbeiter verwurzelt.

Modi
Die Wissenschaftler bei Herman Miller haben herausgefunden, dass die Menschen zehn wesentliche Verhaltensweisen aufweisen: drei allein (Prozess/Reaktion, Kontemplation, Kreativtätigkeit) und sieben gemeinsam (Unterhaltung, Diskurs, gemeinsame Kreativtätigkeit, Teilen/Herrschen, Beratung, Vorführen, Aufwärmen/Abkühlen). Ihre Forschungsarbeit liefert detaillierte und überzeugende Definitionen für jede von ihnen. So wird etwa „Teile und herrsche" folgendermaßen definiert: „Ein Team mit einem gemeinsamen Ziel empfindet es als nützlich, die Nähe zu den anderen Teammitgliedern zu suchen, während an einzelnen Bestandteilen eines Projekts gearbeitet wird. Parallel zu arbeiten bewirkt, dass Probleme rascher gelöst werden können, und ermöglicht eine spontane Zusammenarbeit. Entwicklungen und Inhalte werden beim Erreichen des Ziels innerhalb der Gruppe geteilt." Herman Miller ist davon überzeugt, dass das umfassende Verständnis des Verhaltens und der Bedürfnisse einer Abteilung, eines Teams oder einer Person den Kunden helfen kann, die Arbeitsumgebung so zu strukturieren, dass dadurch die individuelle Mitarbeiterzufriedenheit und die Unternehmensleistung gesteigert werden können.

Umgebungen
Living Office bietet zehn einzigartige Umgebungen, die zur Unterstützung der jeweiligen Arbeitsmodi optimiert wurden. Dazu gehören: Zufluchtsort, Stock, Sprungraum, Klubhaus, Bucht, Besprechungsraum, Vorraum, Werkstatt, Forum und Plaza. Wie die Modi bieten diese Umgebungen spezifische Bürodesignlösungen an. So lautet etwa die Definition von „Vorraum" folgendermaßen: „Unmittelbar benachbart zu Besprechungsräumen oder Foren. Bietet den Teilnehmern einer Besprechung einen Ort, an dem sie sich im Voraus versammeln können. Im Anschluss daran unterstützt die visuelle Verknüpfung von Vorraum und Besprechungsraum das Gedächtnis und damit auch die Arbeit in dieser Umgebung. Möbel und Hilfsmittel, die zu kurzen Zusammenkünften einladen, unterstützen den Nutzen eines Vorraums." Diese zehn Umgebungen unterscheiden sich in Zweck, Abmessungen und sozialer Unterstützung und können mithilfe eines umfangreichen Möbelsortiments jeweils ganz unterschiedlich gestaltet werden.

Landschaften
Die aus einer Auswahl maßgeschneiderter Umgebungen zusammengesetzten Living Office-Landschaften erwecken die Arbeitsplatzstrategie eines Unternehmens zum Leben und bringen Talente durch Auswahl und Gemeinschaft zu voller Blüte. In einem Living Office stehen den Mitarbeitern echte Optionen offen und sie wissen, wo ihre Wünsche und Bedürfnisse erfüllt werden.

Ausstattung
Ab Anfang 2014 bietet Herman Miller wichtige neue Plattformen für Möbel, die die Living Office-Umgebungen und -Landschaften ergänzen und abwechslungsreiche neue Erfahrungen im Hinblick auf die Arbeit und den Arbeitsplatz ermöglichen. Von Hochleistungssitzmöbeln, die Gesundheit und Wohlbefinden fördern, über anpassbare Systeme bis hin zu den zeitlosen Klassikern aus der Herman Miller Collection bietet ein bemerkenswertes Sortiment Lösungen für jedes Living Office.

Die Zukunft von heute
In diesem neuen Arbeitsumfeld kommt es darauf an, durch Kreativität und Problemlösungen einen Mehrwert zu schaffen und für mehr Menschlichkeit zu sorgen. Prozesse erzeugen keine Produkte, sie lösen keine Probleme und sie gehen auch keine Beziehungen ein – es sind Menschen, die das tun. Büros müssen talentierte Mitarbeiter anziehen und binden, um Leistungen erbringen und eine Strategie in die Tat umsetzen zu können, indem sie den einzelnen Mitarbeitern etwas bieten, das sie nirgendwo sonst finden: eine persönliche Verbindung zu ihrer Arbeit und ihren Kollegen, Orte größerer Produktivität und Leistung und eine befriedigendere Arbeitserfahrung, bei der sie sich ganz natürlich als Mensch fühlen können. Dies ist die Vision von Herman Miller für das Living Office: Wir möchten Unternehmen und ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, ihre Arbeitsplätze so anzupassen, dass ein gemeinsamer Charakter, Zweck und letztendlich mehr Wachstum für alle darin ihren Ausdruck finden. Weitere Informationen finden Sie unter www.hermanmiller.com/livingoffice

Informationen zu Herman Miller
Die inspirierenden Designs, die innovativen Technologien und die strategischen Dienstleistungen von Herman Miller helfen den Menschen, große Dinge zu tun, und den Unternehmen, höchstmögliche Leistungen zu erbringen. Mit seinen preisgekrönten Produkten und Dienstleistungen erzielte dieses Unternehmen im Geschäftsjahr 2013 Einnahmen in Höhe von etwa 1,8 Milliarden US-Dollar. Das Design von Herman Miller ist in den Design-Dauerausstellungen von Museen in aller Welt zu finden. Gleichzeitig haben seine innovativen Geschäftspraktiken und sein Bewusstsein für seine soziale Verantwortung dazu beigetragen, dass Herman Miller heute als eines der weltweit führenden Unternehmen gilt. 2012 wurde Herman Miller erneut im Dow Jones Sustainability World Index aufgeführt. Das Unternehmen wird unter dem Kürzel MLHR am NASDAQ Global Select Market gehandelt.

SOURCE Herman Miller, Inc.



RELATED LINKS
http://www.hermanmiller.com
http://www.hermanmiller.com/livingoffice

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.