2014

Neuartiger molekularer Assay für die aktive MRSA-Überwachung weist neu entdeckte Stämme arzneimittelresistenter Supererreger nach

--BD MAX™ MRSA-XT-Assay mit eXTended Detection Technology erhält CE-Kennzeichnung  

BALTIMORE, 26. November 2013 /PRNewswire/ -- BD Diagnostics, eine Sparte von BD (Becton, Dickinson and Company), einem führenden globalen Unternehmen aus der Medizintechnik, gab heute die Verfügbarkeit des mit CE-Kennzeichnung ausgestatteten BD MAX MRSA XT-Assays für den Einsatz im BD MAX™-System in Europa bekannt. Der Assay nutzt so genannte eXTended Detection Technology zum Erkennen einer breiten Spanne von Stämmen von methicillinresistentem Staphylococcus aureus (MRSA) aus Nasalabstrichen von Patienten, die von diesem arzneimittelresistenten Erreger befallen sein könnten. Es ist der einzige voll automatisierte Assay zur aktiven MRSA-Überwachung, der in MRSA (MREJ)[i]-Sequenzen undResistenzgene erkennt: mecA und das jüngst entdeckte mecC.[ii]

Die aktive Überwachung mithilfe von molekularen Tests zum schnellen Nachweisen von MRSA ist eine bewährte Strategie, um die Übertragung in Gesundheitseinrichtungen zu reduzieren und eine Infektion von geschwächten Patienten zu verhindern. Ungenaue Nachweise können zur unkontrollierten Ausbreitung von MRSA und der falschen Verwendung von Resourcen in Gesundheitseinrichtungen führen. Bei vielen handelsüblichen Assays werden Stämme von Staphylococcus aureus, denen das Gen mecA fehlt (häufig als „Dropout-Mutanten" bezeichnet), fälschlicherweise als MRSA erkannt. Diese falsche positiven Ergebnisse können eine unnötige und kostspielige Isolation und eine Überbehandlung der Patienten nach sich ziehen.[iii] MRSA-Stämme mit dem neu entdeckten mecC-Gen machen nahezu drei Prozent aller neuen MRSA-Fälle aus[iv], können jedoch von Assays, die das Gen nicht erkennen, nicht nachgewiesen werden.[v] Diese falsche negativen Ergebnisse können zu einer unkontrollierten Übertragung nicht erkannter MRSA-Stämme führen.[vi]

„Das Assay-Design ist entscheidend für eine präzise Erkennung von MRSA und sorgt dafür, dass die richtigen Infektionskontrollmaßnahmen angewandt werden", sagte Patrick Murray, globaler Leiter für wissenschaftliche Angelegenheiten, BD Diagnostics – Diagnostic Systems. „Der neue BD MAX MRSA XT-Assay nutzt eXTended Detection Technology, um mehr MRSA-Stämme zu erkennen, darunter das mecC-Gen, und um falsche positive Ergebnisse aufgrund von mecA-Dropouts zu vermeiden." Eine genauere Erkennung trägt dazu bei, die Ausbreitung neuer MRSA-Stämme zu verhindern, und kann Gesundheitskosten einsparen, indem nur diejenigen Patienten Infektionspräventionsmaßnahmen unterzogen werden, die tatsächlich MRSA-Träger sind.

Der BD MAX MRSA XT-Assay belegt das Engagement von BD, Gesundheitseinrichtungen mit besseren Assays zu versorgen, die nosokomiale Infektionen (healthcare-associated infections, HAIs) nachweisen und verhindern. Andere für das BD MAX-System erhältlich HAI-Assays sind BD MAX™ StaphSR, der Staphylococcus aureus und MRSA erkennt und unterscheidet, und BD MAX™ Cdiff zum Nachweisen von toxigenem Clostridium difficile. Diese BD MAX™-HAI-Lösungen kombinieren Effizienz mit der Flexibilität, mehrere HAI-Assays im selben Durchlauf durchzuführen, so dass Krankenhauslabors ihre Tests an die gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen im Kampf gegen HAIs anpassen können.

Informationen zu BD

BD ist ein führendes globales Medizintechnikunternehmen, das medizinische Geräte, Instrumentensysteme und Reagenzien entwickelt, herstellt und vertreibt. Das Unternehmen widmet sich der Verbesserung der Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt. BD konzentriert sich auf die Verabreichung von Medikamenten, indem es die Qualität und die Schnelligkeit bei der Diagnose von Infektionskrankheiten und Krebs erhöht und Forschung, Entdeckung und Produktion neuer Medikamente und Impfstoffe vorantreibt. Die Kompetenz von BD spielt eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung vieler der schwerwiegendsten Krankheiten weltweit. BD wurde 1897 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Franklin Lakes, New Jersey, USA; das Unternehmen beschäftigt beinahe 30.000 Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern rund um die Welt. Das Unternehmen arbeitet für Gesundheitsversorgungseinrichtungen, die biowissenschaftliche Forschung, die pharmazeutische Industrie und die Öffentlichkeit im Allgemeinen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.bd.com.

[i] Huletsky et al. J. Clin. Microbiol. 2004;42:1875 „New Real-Time PCR Assay for Rapid Detection of Methicillin-Resistant Staphylococcus aureus Directly from Specimens Containing a Mixture of Staphylococci"

[ii] Laurent et al., Emerging Infectious Disease 2012;18:1465-1467

[iii] Blanc et al., JCM 2011;49:722-724. High Proportion of Wrongly Identified Methicillin-Resistant Staphylococcus aureus Carriers by Use of a Rapid Commercial PCR Assay Due to Presence of Staphylococcal Cassette Chromosome Element Lacking the mecA Gene.

[iv] Petersen et al., Epidemiology of methicillin-resistant Staphylococcus aureus carrying the novel mecC gene in Denmark corroborates a zoonotic reservoir with transmission to humans Clin Micro Infect 2013;19:E16-E22

[v] Shore et al., Antimicrobial Agents and Chemotherapy. 2011;55:3765-3773

[vi] Worby et al., Am J Epidemiology mit erweitertem Zugriff, Online-Veröffentlichung am 16. April 2013, berichtet, dass nicht nachgewiesenes MRSA für mehr als 75% der unkontrollierten Übertragungen verantwortlich ist.

Kontakt:
Jamie Yacco
Public Relations
+1-201-847-4796
Jamie_Yacco@bd.com

SOURCE BD (Becton, Dickinson and Company)



RELATED LINKS
http://www.bd.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.