Online-Chatter regt Diskussion über den Namen Islands an

REYKJAVIK, Island, September 12, 2012 /PRNewswire/ --

Land begrüßt nach Diskussion auf Facebook und Twitter Vorschläge für einen Namen, der besser zu der Insel passt

Das Land Island gab heute bekannt, dass es Vorschläge für einen anderen Namen begrüßt, nachdem es auf den Social-Media-Plattformen Facebook und Twitter eine Diskussionsflut gegeben hat.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120912/559766 )

Im August 2012 wurde im Rahmen der Kampagne "Inspired By Iceland" den Lesern eine einfache Frage gestellt: "Wie würden Sie Island nach Ihrem ersten Eindruck nennen? _ _ _ _ Land?" und in nur drei Wochen antworteten mehr als 10,000 Menschen. Viele von denen, die alternative Namen beisteuerten, meinten, dass die Bezeichnung Island (auf Englisch "Iceland" - Eisland) irreführend sei und dass ein anderer Name dem Land besser stünde.

Inga Hlín Pálsdóttir, Director, Marketing & Visit Iceland von Promote Island, meint dazu: "Island wird immer beliebter; wir verzeichnen steigende Besucherzahlen und eine stetig wachsende Anhängerschaft im Internet. Da es so viele Menschen gibt, die positive Erlebnisse veröffentlichen, denken wir, dass es wichtig ist, aufmerksam zu sein und so vielen unserer engagierten Fans zu antworten wie nur möglich."

"Daher begrüßen und honorieren wir die Diskussion über den Namen und laden die Menschen ein, uns auf unserer Website mitzuteilen, welcher Name ihrer Meinung nach unser Land besser beschreibt als Island. Einige der Namensvorschläge werden in Marketing-Material und Internet-Publikationen erscheinen."

Das einfache Posting, mit dem die Frage gestellt wurde, "Wie würden Sie Island nach Ihrem ersten Eindruck nennen? _ _ _ _-Land?"  erhielt eine dermaßen beispiellose Reaktion, dass Inspired by Iceland jetzt vorhat, vorgeschlagene neue Namen in eine Werbekampagne zur Förderung der Insel aufzunehmen. Inspired by Iceland hat auch zugestimmt, seinem Kalender einen speziellen Namenstag hinzuzufügen, an dem der Siegervorschlag und alle anderen Einreichungen gefeiert werden sollen -"einen Tag, an dem wir feiern, was die Welt am meisten an Island liebt". Es wurde auch vorgeschlagen, dass die Person, die den Namen vorschlägt, der die Insel am besten beschreibt, selbst mit einem Ehrentitel und einem eigenen Stück (Is-)Land belohnt werden soll.

Florian Thomasson aus Mannheim, Deutschland

"Es gibt hier alles, von der Natur bis zum Nachtleben. Strände und Berge. Feuer und Eis. Und habe ich erwähnt, dass der Himmel hier kein Ende hat? Island ist mein Landofendlessskyland (Land des unendlichen Himmels)."

Florian wird auf einem der Plakate der diesjährigen Kampagne abgebildet sein, da das Team von Visit Iceland von seiner Idee beeindruckt war.

Am Flughafen Keflavik wurde ein Namensgebungsstand errichtet, wo Besucher aktiv ermutigt werden, mitzuteilen, was Island für sie darstellt: der Name und alles weitere. Eine brandneue Benennungsseite ist nun auf der Website http://www.inspiredbyiceland.com zu sehen, und man kann sich dort die Beiträge, die den größten Anklang finden, zusammen mit den neuesten Videos und Bildern der Kampagne ansehen. Die Konversation wird außerdem unter dem Stichwort "The Inspired" auf den isländischen Facebook- und Twitter-Seiten weitergehen.

Die Diskussion über den Namen von Island ist nichts Neues. In der Tat gibt es einen alten Witz, der besagt, dass Island und Grönland in der Tat bei der Namensgebung verwechselt wurden.

Die Geschichte des Namens von Island

Island hatte schon eine ganze Menge von Namen ‒ Snæland (Schneeland), Garðarshólmi (benannt nach Gardar Svavarsson), Eylenda (Insel). Es war ein norwegischer Wikinger namens Hrafna-Flóki oder Raven-Flóki, der der Insel schließlich einen Namen gab, der sich hielt.

Als er von einem neuen Land hörte, machte sich Flóki auf den Weg übers Wasser, wobei ihn drei Raben begleiteten, um ihm dabei zu helfen, es zu finden. Die ersten beiden Vögel waren erfolglos, aber der letzte flog nach Westen und kam nicht mehr zurück, was Flóki für eine Bestätigung dafür hielt, dass dort Land sein musste.

Nachdem er die Insel entdeckt hatte, baute Flóki unter der heißen Sommersonne ein Lager auf, wo er blieb, bis der kalte Winter kam. Zu dem Zeitpunkt beschloss Flóki, den höchsten Berg hinauf zu wandern, den er sehen konnte, um ein Gefühl für das Land zu bekommen und auf wärmeres Wetter zu warten. Von dort aus sah er einen großen Fjord voller Treibeis, was ihm die Idee für den Namen "Eisland" bzw. "Island" gab.

Hinweise an Redakteure

Die Kampagne "Inspired by Iceland" ist eine öffentlich-private Aktion, die von der isländischen Regierung, der Stadt Reykjavik, der Fluggesellschaft Icelandair, dem Fremdenverkehrsverband und dem Verband für Handel & Gewerbe (Federation of Trade & Services) ins Leben gerufen wurde. Rund 130 Unternehmen beteiligen sich. "Promote Iceland" ist der Begründer und Leiter der Kampagne.

Ansprechpartner:

Inspired By Iceland http://www.inspiredbyiceland.com

Promote Iceland http://www.promoteiceland.is

Islenska http://www.islenska.is

The Brooklyn Brothers http://www.thebrooklynbrothers.com

SOURCE Inspired by Iceland




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.