PR Newswire: news distribution, targeting and monitoring
2014
See more news releases in Banking & Financial Services  | Legal Issues

Whistleblower der Deutschen Bank deckt laut Financial Times Verstöße gegen Wertpapiergesetze im Umfang mehrerer Milliarden Dollar auf

Share with Twitter Share with LinkedIn

-- Ehemaliger Risikoanalyst der Deutschen Bank wird von Labaton Sucharow und dem Government Accountability Project vertreten

WASHINGTON, 7. Dez. 2012 /PRNewswire/ -- Labaton Sucharow LLP und das Government Accountability Project (GAP) gaben heute bekannt, dass sie einen Whistleblower vertreten werden, der die in Deutschland ansässige und auf dem Weltmarkt aktive Investmentbank Deutsche Bank beschuldigt, mehrfach gegen Wertpapiergesetze verstoßen und dabei einen Schaden in Höhe mehrerer Milliarden Dollar verursacht zu haben. An die Öffentlichkeit gelangten diese Vorwürfe durch den heutigen Artikel in der Financial Times. Es ist anzunehmen, dass Dr. Eric Ben-Artzi der erste Whistleblower der SEC ist, der mit seiner Geschichte an die Öffentlichkeit geht.

Ben-Artzi, ein ehemaliger quantitativer Risikoanalyst der Deutschen Bank, erklärte: „Ich wollte nie Whistleblower sein oder in den Verdacht geraten, einer zu sein. Entsprechend den gängigen Bankrichtlinien und Verfahren habe ich zunächst umfassend intern Bericht erstattet. Als das Problem weder eingestanden noch korrigiert wurde, sah ich mich gezwungen, die zuständigen Behörden über den Vorfall in Kenntnis zu setzen. Leider zahlen meine Familie und ich einen hohen Preis dafür, das Richtige getan zu haben."

Dr. Ben-Artzi bat Labaton Sucharow um Rechtsbeistand und wandte sich an das Whistleblower-Programm der SEC, um der US-amerikanischen Börsenaufsicht (U.S. Securities and Exchange Commission) die möglichen Verstöße gegen Wertpapiergesetze zu melden. Das Programm wurde im Rahmen des sogenannten „Dodd-Frank Act" (Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act) im Juli 2010 ins Leben gerufen. Es verfügt über erhebliche internationale Tragweite und bietet anspruchsberechtigten Whistleblowern umfassenden arbeitsrechtlichen Schutz, monetäre Anreize sowie die Möglichkeit der anonymen Anzeige.

„Als Dr. Ben-Artzi mich erstmals konsultiert hat, war ich angesichts des suggerierten Umfangs und der Tragweite des mutmaßlichen Fehlverhaltens schockiert", so Jordan Thomas, ehemaliger stellvertretender Direktor der SEC und Vorsitzender des Praxisbereichs Whistleblower-Vertretung von Labaton Sucharow. „Genau für Fälle wie diesen wurde das Whistleblower-Programm der SEC einst ins Leben gerufen. Dabei ist dieser Fall eines von vielen weiteren geplanten Verfahren, die reges Interesse in der Öffentlichkeit hervorrufen werden."

Dr. Eric Ben-Artzi war in verantwortungsvoller Stellung bei großen Finanzinstituten tätig. Er verfügt über einzigartige fachliche Kompetenz bezüglich der Modelle, Hypothesen und Kalkulationen, die zur korrekten Einschätzung und Bewertung aller Risiken im Zusammenhang mit Derivatgeschäften erforderlich sind. Sein Studium zum Ph.D. absolvierte er am Courant Institute der New York University, wo er auch Vorlesungen in Mathematik und Finanzierungstechnik für Bachelor-Studenten hielt.  

„Know Your Rights"-Kampagne für Bankangestellte

Das GAP startete im Oktober eine landesweite Aufklärungskampagne für Mitarbeiter von Großbanken und Finanzinstituten. Die Aufklärungskampagne Know Your Rights ist eine der ersten koordinierten landesweiten Aktionen ihrer Art. Sie zielt darauf ab, Arbeitnehmer über ihren möglichen Anspruch auf Schutzvorkehrungen und Anreize für Whistleblower zu informieren, sollten sie Fehlverhalten selbst miterlebt oder beobachtet haben. Unter anderem wurden bei Banken und Finanzinstituten in 15 landesweiten Großstädten mehrere zehntausend Broschüren verteilt, um Arbeitnehmer über bestehende Schutzvorkehrungen aufzuklären.

Der Fall von Dr. Ben-Artzi ist ein hervorragendes Beispiel dafür, warum diese wichtige Kampagne zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit notwendig ist. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.bankwhistleblower.org/.  

Über uns

Labaton Sucharow, eine der führenden Anwaltskanzleien des Landes, unterstützt Investoren und Verbraucher seit fast 50 Jahren bei der Wahrung ihrer Rechte- Als erste Kanzlei des Landes hat sie einen exklusiven Praxisbereich zum Schutz und zur Verteidigung von Whistleblowern ins Leben gerufen, die mögliche Verstöße gegen Wertpapiergesetze melden.  Auf Grundlage der führenden Plattform für Wertpapierklagen der Kanzlei verfügt der Praxisbereich Whistleblower-Vertretung über ein erstklassiges internes Team aus Ermittlern, Finanzanalysten und sachverständigen Gutachtern, die in den Strafverfolgungsbehörden von Bund und Ländern umfassende Erfahrung gesammelt haben und Whistleblower auf beispiellose Art und Weise vertreten.    

Das Government Accountability Project ist die landesweit führende Organisation zum Schutz von Whistleblowern. GAPs Aufgabe besteht darin, die Interessen der Öffentlichkeit durch die Förderung der Rechenschaftspflicht für Regierungen und Unternehmen zu wahren. Dies geschieht durch die Führung von Whistleblower-Prozessen, problembewusste Aufklärungsarbeit und die Entwicklung von juristischen Reformen. Das im Jahre 1977 gegründete GAP ist eine gemeinnützige und unabhängige Interessenorganisation mit Sitz in Washington, D.C.

SOURCE Labaton Sucharow LLP; Government Accountability Project



RELATED LINKS
http://www.labaton.com

Featured Video

Journalists and Bloggers

Visit PR Newswire for Journalists for releases, photos, ProfNet experts, and customized feeds just for Media.

View and download archived video content distributed by MultiVu on The Digital Center.

Share with Twitter Share with LinkedIn
 

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

 
 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

 
 

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.

 
Area to test

Online Member Center

Not a Member?
Click Here to Join
Login
Search News Releases
Advanced Search
Search
  1. PR Newswire Services
  2. Knowledge Center
  3. Browse News Releases
  4. Contact PR Newswire
  5. Send a News Release