Wirtschaftsforum von Aix-en-Provence: Abschlusserklärung des Cercle des Économistes

AIX-EN-PROVENCE, Frankreich, July 12, 2013 /PRNewswire/ --

Zusammenstoß der Zeiten: die Weltwirtschaft zwischen Notfälle und langfristiger Ausrichtung

Nie zuvor sah sich die Welt derart großen Schwierigkeiten ausgesetzt, ein Gleichgewicht zwischen unterschiedlichen Zeitfenstern herzustellen. Dieser Zusammenstoß der Zeiten betrifft die unterschiedlichen zeitlichen Abläufe der Politik, der Bevölkerung und der Institutionen. Überdies geht es um die miteinander in Konflikt stehende kurzfristige Ausrichtung der Finanz- und Geschäftswelt.

Die bestehenden Schwierigkeiten, einen Ausweg aus der Krise zu finden, sind Ausdruck dieses zeitlichen Konflikts. Unsere Herausforderung besteht darin, einen Übergang zu ausgewogenem und nachhaltigem Wachstum zu durchdenken und diesen mit der Notwendigkeit, rasch zu handeln und gefährdete Bevölkerungsgruppen zu schützen, in Einklang zu bringen.  

In Europa ist die Krise der Eurozone bei Weitem nicht ausgestanden. Aber auch im Hinblick auf neue politische Maßnahmen zur Wiederbelebung des Wirtschaftswachstums besteht Handlungsbedarf. In Frankreich besteht insbesondere bei strukturellen Reformen Handlungsbedarf. Die Jugend ist das größte Opfer des Zeitabschnitts, den wir gerade erleben. Und genau aus diesem Grund hat der Cercle des économistes den Wettbewerb "Inventez 2020! La parole aux étudiants" ins Leben gerufen (z. Dt.: "Erfindet 2020! Studenten ergreifen das Wort").

12 Vorschläge für eine Rückkehr des Vertrauens:

In Europa wird der Ausweg aus der Krise zwei Grundvoraussetzungen erfüllen müssen: Es bedarf einer realistischen Agenda zur Senkung der öffentlichen Defizite sowie Überweisungen von Ersparnissen aus dem Norden in den Süden:

1. Umsetzung eines einheitlichen europäischen Verfahrens zur Restrukturierung und Abwicklung der Banken

2. Durchsetzung einer Form des Risikomanagements, das langfristige Investitionen begünstigt

3. Einführung einer antizyklischen europäischen Arbeitslosenversicherung

In Frankreich gilt es, sechs Maßnahmen zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit umzusetzen:

4. Aufhebung der CICE (Steuergutschrift für Wettbewerbsfähigkeit und Arbeit) mit Ermäßigungen der Sozialversicherungsabgaben im Jahr 2014

5. Fortsetzung der Arbeitsmarktreform durch einen besseren sozialen Dialog und eine Vereinfachung des Branchensystems (von 600 auf 40 Branchen)

6. Umsetzung einer Rentenreform, die sich ausschließlich an Neumitglieder richtet, um den Übergang zu einem strukturellen Gleichgewicht einzuläuten

7. Durchsetzung einer angebotsorientierten Wirtschaftspolitik im Immobiliensektor (Freigabe von Grundbesitz), im Transportwesen und im Handel

8. Herbeiführung eines technologischen Umbruchs in der Umweltindustrie durch eine Neuausrichtung der Steuergutschriften für Forschung und Entwicklung im Energiesektor und im Cleantech-Bereich

9. Für einen effizienten Staat: Abschaffung von Doppelstrukturen durch eine vereinfachte Architektur von Gebietskörperschaften sowie mittels Behörden, die sich nicht auf entsprechende Sonderabgaben stützen

Die Jugend stellt eine riesige Bereicherung für Frankreich dar. Jugendpolitische Maßnahmen aller Art erfordern die Bereitstellung von Ressourcen für die Jugend, woraus sich eine Erhöhung des BIP um 1 bis 2 Prozentpunkte ergeben könnte:

10. Ausarbeitung eines "Jugendvertrags": monetäre Gegenleistung für die vertragliche Verpflichtung, sich eine Arbeit zu suchen oder eine qualifizierte Berufsausbildung zu durchlaufen, zum Vorteil der 1,9 Millionen jungen Menschen, die weder studieren noch berufstätig sind und auch keine Ausbildung absolvieren

11. Die Anzahl der Schulen des zweiten Bildungswegs um das Zehnfache erhöhen

12. Jungen Menschen den Einstieg auf dem Arbeitsmarkt erleichtern:

- Jedem jungen Menschen das Recht auf lebenslanges Lernen einräumen

- Steuerbefreiungen für Probezeiten und Einkünfte aus Berufspraktika

Die vollständige Erklärung finden Sie auf http://www.lesrencontreseconomiques.fr

Pressekontakt

Anais Paccard - +33(0)6-24-62-55-45 - anais.paccard@cercledeseconomistes.fr

François Chardon - +33(0)6-24-87-51-37 - fchardon@publicis.fr


SOURCE Le Cercle des Economistes




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.