10. Jahrestag der Joint-Personnel-Recovery-Konferenz

09 Okt, 2014, 19:07 BST von Defence IQ

LONDON, October 9, 2014 /PRNewswire/ --

10-jähriges Jubiläum!  

Joint Personnel Recovery  

18.-20. November 2014  

Hilton London Kensington, London, UK  

Das Defence IQ gibt erfreut den 10. Jahrestag der Joint-Personnel-Recovery-Konferenz bekannt. Das Joint Personnel Recovery 2014 bietet beispiellose Einblicke in die Fronterfahrungen von JPR- und C/SAR-Einheiten, Vorträge über zukünftige militärische Anforderungen in ungewohnten Kampfgebieten und informiert über das wachsende Phänomen ziviler JPRs aufgrund zunehmender Aktivitäten international agierender Konzerne und NGOs in gefährlichen Gegenden.

Das Konferenzprogramm finden Sie hier zum Download: http://www.jointpersonnelrecovery.com/redForms.aspx?id=389080&frmType=Brochure&mLoc=F&sform_id=316492&isbrochure=true&m=2122&eventid=1000488&utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=12520.008%2BPR%2Bnewswire&utm_term=Pressrelease&utm_content=Text&MAC=PRNEWSJPR&disc=PRNEWSJPR 

Die wichtigsten Themen des Joint Personnel Recovery 2014 sind unter anderem:  

  1. Zukünftige Ausbildungsanforderungen als Konsequenz kritischer Bedrohungen aus Osteuropa im Gegensatz zu weniger bedrohlichen Szenarien, wie bei Einsätzen in Afghanistan, bei denen maximale Leistungsfähigkeit nicht oberste Priorität genoss
  2. Eine Diskussion über Kapazitätslücken bei Gefechtsfeld-Rettungseinsätzen (CSAR) in ungewohnten Kampfgebieten inklusive Zentral- und Nordafrika sowie Osteuropa
  3. Eine Vorstellung von Untersuchungen und Fallstudien über multinationale Konzerne und NGOs, die zunehmend in gefährlichen Gebieten operieren und damit Informationsquellen für industrienahe und militärische Kooperationen darstellen

Warum Sie an der Joint Personnel Recovery 2014 teilnehmen sollten:  

  • Erfahren Sie von bestehenden Ausbildungsangeboten in unterschiedlichen Ländern, die bestmöglich auf CSAR-, SAR- und JPR-Aufgaben vorbereiten
  • Finden Sie heraus, wie technologischer Fortschritt die Zukunft von JPR beeinflusst
  • Vergleichen Sie Erfahrungen und Vorgehensweisen der Privatindustrie mit militärischen Verfahren bei der Durchführung von Joint-Personnel-Recovery-Einsätzen Referenten sind unter anderem:  
  • Conrad Allen, Director of Urban SERE Ltd., Urban SERE Ltd.
  • Captain Vins Michael, Combat Rescue Officer, US Air Force
  • Lieutenant Colonel Christopher Tacheny, HH-60- und Mi-17-Pilot, US Air Force
  • Lieutenant Colonel Roy Oberhaus, 7 SOS Commander, US Air Force
  • Major Mohamed Almansoori, SAR-/CSAR-Ausbilder, UAE Air Force
  • Wade Chapple, Director of Security, Mexico Trinity Industries Inc.
  • Chris Clegg, Senior Enterprise Risk Manager, Global Financial Services Organisation
  • Rick Barnes, USAFRICOM JPRC Director, US Air Force
  • Major Bart Holewijn, Staff Officer Personnel Recovery / PRCC Director, Royal Netherlands Air Force
  • David Jones, Commanding Officer, Rescue Global
  • Lieutenant Colonel Maciej Klisz, Chief of Staff, Special Forces Unit Commando, Polish Air Force
  • Colonel Thomas Kunkel, Director, Joint Personnel Recovery Agency
  • Colonel Carlos Maestro Fernandez, Chief of Spanish Aeronautical SAR Organization, Spanish Air Force
  • Chris McDonald, PRMS/NAR Unit Manager, US Army
  • Ken Phillips, Branch Chief of Search and Rescue, U.S. National Park Service
  • Commander Dave Pledger, Commanding Officer, Defence SERE Training Organisation, RAF St. Mawgan
  • Botschafter Charles Ray, JPR Advisor, US
  • Captain Tino Savolainen, Special Operations Forces, Finnish Army SOF
  • Lieutenant Colonel Carl Shultz, Commander, Swedish SERE School, Swedish Air Force
  • Lieutenant Jamie Strange, JPR Subject Matter Expert, Defence SERE Training Organisation, RAF St. Mawgan
  • Captain João Teixeira, EH-101-Pilot, 751 Squadron, Portuguese Air Force
  • Lieutenant Colonel Guillaume Vernet, Deputy Commander of 167th Helicopter Squadron, French Air Force
  • Mr James Teeple, CV-22 Business Development Manager, Boeing.

Ein Liste aller Referenten finden Sie unter: http://www.jointpersonnelrecovery.com/Speakers.aspx?utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=12520.008%2BPR%2Bnewswire&utm_term=PRESSRELEASE&utm_content=Text&MAC=PRNEWSJPR&disc=PRNEWSJPR

Für weitere Informationen, Pressepässe oder Teilnahmeinformationen kontaktieren Sie Richard Jones unter +44(0)20-7368-9737, enquire@defenceiq.com oder besuchen Sie die Website: http://www.jointpersonnelrecovery.com/?utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=12520.008%2BPR%2Bnewswire&utm_term=Pressrelease&utm_content=Text&MAC=PRNEWSJPR&disc=PRNEWSJPR

http://www.jointpersonnelrecovery.com 

+44(0)20-7368-9737 

enquire@defenceiq.com


QUELLE Defence IQ