American Capital Energy & Infrastructure investiert 130 Millionen $ in den nigerianischen Stromsektor

06 Dez, 2013, 07:56 GMT von American Capital Energy & Infrastructure

ANNAPOLIS, Maryland, 6. Dezember 2013 /PRNewswire/ -- American Capital Energy & Infrastructure („ACEI") gab heute bekannt, dass es sich dazu verpflichtet hat, bis zu 130 Millionen $ in Azura Power Holdings Ltd. („Azura") zu investieren, dem Unternehmen, dass für die Entwicklung des Stromprojekts Azura-Edo in Edo State (Nigeria) verantwortlich ist. Mit dem Ziel, zum führenden Stromentwicklungsunternehmen in Westafrika zu werden, wird Azura die Investition von ACEI nutzen, um die erste und die zweite Phase des Stromprojekts Azura-Edo zu finanzieren, um die Entwicklung der Pipeline auf der grünen Wiese und zukünftige Akquisitionen zu verfolgen, um das Team zu erweitern und um die fertigungstechnischen und die operativen Fähigkeiten auszuweiten.  

Das Stromprojekt Azura-Edo besteht aus einem vorgeschlagenen Gas- und Dampfkraftwerk mit offenem Kreislauf, welches in der Nähe von Benin-Stadt im Bundesstaat Edo entwickelt wird. Dies stellt die erste Phase einer 1.000 MW Kraftwerkanlage dar. Azura und Nigerian Bulk Electricity Trading Plc unterzeichneten am 22. April 2013 einen wegweisenden Strombezugsvertrag, der als Vorlage für andere projektfinanzierte, unabhängige Stromproduzenten im Land genutzt wird. Der Präsident Goodluck Jonathan präsentierte die Transaktion als wichtig für den Reformprozess des nigerianischen Stromsektors. Es wird erwartet, dass die erste Phase des Kraftwerks, für das der Abschluss der Finanzierung Anfang des Jahres 2014 vorgesehen ist und welches 2016/2017 ans Netz gehen soll, 1000 direkte Arbeitsplätze während des Baus und des Betriebs schaffen wird. Es wird erwartet, dass das Projekt einen positiven Einfluss auf die Industrie und das soziale Wohl in der Region haben wird, wodurch es zu weiterer wirtschaftlicher Entwicklung und Schaffung von Arbeitsplätzen kommen wird. 

Herr Paul Hanrahan, CEO und Mitbegründer von ACEI erklärte: „Wir sind äußerst erfreut, diese Investition in Azura bekanntgeben zu können. Dies ist ein gutes Beispiel für die Art der Investition in Plattformen mit hohem Wachstum in der Strominfrastruktur, auf die wir abzielen. Wir nehmen diese Investition vor, da wir den bedeutenden Fortschritt anerkennen, welcher von den Mitbegründern Azuras in der ersten Phase des Stromprojekts Azura-Edo erreicht wurde sowie die Wachstumsmöglichkeiten in den nigerianischen und westafrikanischen Märkten schätzen und weil wir Vertrauen in das Stromsektorreformprogramm der Bundesrepublik Nigeria haben." 

Im Juni 2013 wurde ACEI Teil von Power Africa, einer Initiative der Regierung der Vereinigten Staaten, welche von Präsident Obama gestartet wurde. Der Fokus dieser Initiative liegt auf der Unterstützung des wirtschaftlichen Wachstums und der Entwicklung in Afrika, indem der Zugriff auf zuverlässige und saubere elektrische Energie erhöht wird. Die Regierung der Vereinigten Staaten hat sich mit den Regierungen von Äthiopien, Ghana, Kenia, Liberia, Nigeria und Tansania sowie Partnern aus dem privaten Sektor abgestimmt, um Investitionen auf dem Kontinent anzuregen und zu beschleunigen. Als ein Partner in der Präsidenteninitiative verfolgt ACEI aktiv Investitionen in afrikanische Energieunternehmen, um regionale Energieinfrastrukturassets in Westafrika, in Ostafrika und in Südafrika zu veranlassen, zu entwickeln und zu betreiben, welche in den nächsten vier Jahren insgesamt 800 Millionen $ in Gesamtinvestitionen erreichen könnten.

„Entsprechend unseren Bemühungen in Rahmen von Power Africa investiert ACEI in führende unabhängige Stromerzeugerplattformen auf diesem wichtigen afrikanischen Markt", erklärte Lisa Pinsley, Leiterin der Abteilung Investitionen in Afrika bei ACEI. „Nigeria ist das bevölkerungsreichste Land in Afrika mit einer der größten Wachstumsraten der Welt. Mit einer aktuellen Bevölkerungszahl von über 170 Millionen, der siebtgrößten weltweit, leidet Nigerias Wirtschaft unter fehlender Strominfrastruktur. Die United Nations schätzen, dass die nigerianische Bevölkerung innerhalb der nächsten 20 Jahre auf 230 Millionen anwachsen wird und das die netzbasierte Stromerzeugungskapazität um das Zehnfache auf 40.000 MW steigen muss, um die Nachfrage zu erfüllen. Azura ist und wird auch weiterhin eine bedeutende treibende Kraft bei diesem Kapazitätswachstum bleiben."

Herr Sundeep Bahanda, ein Mitbegründer von Amaya Capital Partners, der führende Sponsor von Azura und Dr. David Ladipo, Geschäftsführer von Azura, erklärten in einer gemeinsam Stellungnahme: „ACEIs Investitionen werden einen transformativen Einfluss auf unser Geschäft haben und werden Azuras Anstrengungen, ein Flagschiff- und Multi-Asset-Energieerzeugungsunternehmen zu schaffen, antreiben. Die Entwicklung von Nigerias Industrie zur Elektrizitätsbereitstellung ist ein großes Vorhaben, welches ein langfristiges Engagement aller Parteien erfordert. Zusammen mit ACEI, der Bundesrepublik Nigeria, den Staatsregierungen und unseren Partnern und Beratern haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, ein erstklassiges einheimisches Unternehmen zu schaffen, das den Menschen Nigerias Elektrizität bereitstellt und dabei das industrielle Wachstum des Landes fördert, Arbeitsplätze schafft und das soziale Allgemeinwohl fördert."

INFORMATIONEN ZU AMERICAN CAPITAL ENERGY & INFRASTRUCTURE

American Capital Energy & Infrastructure investiert in globale Vermögenswerte im Bereich der Energieinfrastruktur, darunter Anlagen zur Energieerzeugung, Stromverteilungs- und Transportnetze, Energietransportsysteme, Anlagen zur Kraftstofferzeugung und Produkt- und Dienstleistungsunternehmen mit Schwerpunkt im Strom- und Energiebereich. ACEI ist Teil der Vermögensverwaltungsgesellschaft von American Capital, Ltd.'s (Nasdaq: ACAS) („American Capital"), American Capital Asset Management, LLC. Weitere Informationen finden Sie unter www.ACEI.com.

INFORMATIONEN ZU AMERICAN CAPITAL

American Capital, Ltd. ist eine börsennotierte Kapitalbeteiligungs- und globale Vermögensverwaltungsgesellschaft. American Capital beschafft, garantiert und verwaltet Investitionen in mittelständische Kapitalbeteiligungen, Fremdfinanzierungen, Immobilien, Energie und Infrastruktur sowie strukturierte Produkte, sowohl direkt als auch über seinen Geschäftsbereich Vermögensverwaltung. American Capital verwaltet Vermögenswerte in Höhe von 20 Milliarden US-Dollar, einschließlich der Vermögenswerte seiner eigenen Bilanz und des von Partnergesellschaften verwalteten Provisionsgeschäfts, insgesamt hat das Unternehmen Vermögenswerte in Höhe von 117 Milliarden (einschließlich Fremdfinanzierungen) unter seiner Verwaltung. Über eine Tochtergesellschaft verwaltet American Capital die börsendotierten Unternehmen American Capital Agency Corp. (Nasdaq: AGNC) mit ungefähr 10 Milliarden USD an Nettobuchwert und American Capital Mortgage Investment Corp. (Nasdaq: MTGE) mit ungefähr 1 Milliarde USD an Nettobuchwert. Über seine acht Büros in den USA und Europa berücksichtigen American Capital und seine angegliederten Gesellschaften Investitionsmöglichkeiten von 10 Millionen $ bis zu 750 Millionen $. Weitere Informationen finden Sie unter www.AmericanCapital.com.

INFORMATIONEN ZU AZURA POWER HOLDINGS LTD.

Azura wurde von Amaya Capital Partners gegründet und ist ein erstklassiges Energieentwicklungsunternehmen, dass mit einem Fokus auf die Entwicklung, den Bau, die Akquisition und den Betrieb von Stromerzeugungsanlagen in Nigeria und später auch in Westafrika geschaffen wurde. Azura nutzt seine Projektentwicklungs- und Finanzierungsfähigkeiten, zusätzlich zu dem Kapital und der Expertise von Amaya und seinen Partnern, zur Entwicklung und zur Akquisition von groß angelegten, gasbetriebenen unabhängigen Kraftwerken in Nigeria. Weitere Informationen finden Sie unter www.azurawa.com.

INFORMATIONEN ZU AMAYA CAPITAL PARTNERS

Amaya wurde im Jahr 2009 gegründet und ist ein Investitionsunternehmen mit dem Hauptfokus auf energiebezogene Projekte in Westafrika. Entgegen typischen Private-Equity-Fonds verwaltet Amaya externe Fonds, doch investiert vor allen Dingen in frühen Entwicklungsphasen auf proaktive Weise, wobei Kapital, Kapazitäten und Ressourcen der Gründer und der Teilhaber genutzt werden.  Amayas Interessen liegen auf den Sektoren Gas und Strom in Nigeria. Weitere Informationen finden Sie unter www.amayacap.com.

Kontakt: +1-443-214-7070
Paul Hanrahan, Chief Executive Officer
Richard Santoroski, Geschäftsführer
Rajeev Garside, Vizepräsident
Lisa Pinsley, Leiterin der Abteilung Investitionen in Afrika

QUELLE American Capital Energy & Infrastructure



Weitere Links

http://www.ACEI.com