Banco Bradesco: Ergebnisse für das 1. Quartal 2015

29 Apr, 2015, 19:37 BST von Banco Bradesco S.A.

SAO PAULO, 29. April 2015 /PRNewswire/ -- Die wichtigsten Zahlen für das 1. Quartal 2015 für Bradesco (BM&FBovespa: BBDC3; BBDC4, NYSE: BBD) finden Sie im Folgenden:

1. Der berichtigte Nettogewinn(1) für das 1. Quartal 2015 belief sich auf 4,274 Milliarden BRL (eine Steigerung von 23,1 % im Vergleich zu den 3,473 Milliarden BRL im gleichen Berichtszeitraum 2014); dies entspricht einem Gewinn je Aktie von 3,21 BRL und einer berichtigten Eigenkapitalrendite(2) von 22,3 %.

2. Beiträge zum berichtigten Nettogewinn: 2,991 Milliarden BRL aus Finanzaktivitäten (70,0 % der Gesamtsumme) sowie 1,283 Milliarden BRL aus Versicherungs-, Altersvorsorge- und Capitalization-Bond-Geschäften (zusammen 30,0 % der Gesamtsumme).

3. Zum Stichtag 31. März 2015 belief sich der Marktwert von Bradesco auf 150,532 Milliarden BRL(3), ein Wachstum von 10,7 % im Vergleich zum Stichtag 31. März 2013.

4. Die Gesamtaktiva beliefen sich im März 2015 auf 1,035 Billionen BRL, eine Steigerung von 12,2 % im Vergleich zur Bilanz von März 2014. Die Rentabilität der Gesamtaktiva betrug 1,7 %, eine Steigerung von 0,2 Prozentpunkten im Vergleich zum März 2014 (1,5 %).

5. Im März 2015 erreichte der erweiterte Kreditbestand(4) 463,305 Milliarden BRL, eine Steigerung von 7,2 % im Vergleich zum März 2014. Das Privatkundengeschäft machte insgesamt 142,051 Milliarden BRL aus (eine Steigerung von 7,1 % im Vergleich zum März 2014), während das Firmenkundengeschäft insgesamt 321,254 Milliarden BRL ausmachte (eine Steigerung von 7,2 % im Vergleich zum März 2014).

6. Der verwaltete Vermögenswert belief sich auf 1,431 Billionen BRL, eine Steigerung von 12,0 % im Vergleich zum März 2014.

7. Das Eigenkapital belief sich im März 2015 auf insgesamt 83,937 Milliarden BRL, eine Steigerung von 14,5 % im Vergleich zum März 2014. Die Quote nach Basel III (berechnet nach prudentiell/konsolidiert) belief sich im März 2015 auf 15,2 %; davon waren 12,1 % als Tier-1-Eigenkapital ausgewiesen.

8. Im ersten Quartal 2015 wurden insgesamt 1,494 Milliarden BRL als Eigenkapitalverzinsung ausgezahlt; davon wurden 248,666 Millionen BRL in monatlichen und Übergangsraten ausgezahlt, 1,245 Milliarden BRL wurden zurückgestellt.

9. Der zinstragende Anteil des berichtigten Nettogewinns belief sich auf 13,273 Milliarden BRL, eine Steigerung von 22,1 % im Vergleich zum ersten Quartal 2014.

10. Die Säumnisquote über 90 Tage belief sich zum Stichtag 31. März 2015 auf 3,6 %.

11. Die betriebliche Effizienzkennzahl (EK)(5) belief sich im März 2015 auf 38,3 % (41,9 % im März 2014); risikobereinigt betrug sie 46,9 % (51,4 % im März 2014). Wir möchten darauf hinweisen, dass wir mit 36,3 % im ersten Quartal 2015 die beste EK aller Zeiten erzielten.

12. Verrechnete Versicherungsbeiträge, Altersvorsorgebeiträge und Capitalization-Bond-Erträge beliefen sich im ersten Quartal 2015 auf insgesamt 13,634 Milliarden BRL, eine Steigerung von 19,1 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2014. Die versicherungstechnischen Rückstellungen beliefen sich auf 157,295 Milliarden BRL, eine Steigerung von 14,2 % im Vergleich zur Bilanz von März 2014.

13. Die Investitionen in Infrastruktur, Informationstechnologie und Telekommunikation beliefen sich im ersten Quartal 2015 auf 1,313 Milliarden BRL, eine Steigerung von 15,6 % im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum.

14. Steuern und Beiträge, die bezahlt oder in Rückstellungen ausgewiesen wurden (einschließlich Sozialversicherung), beliefen sich auf insgesamt 5,826 Milliarden BRL; davon waren 2,644 Milliarden BRL in Zusammenhang mit einbehaltenen und von Dritten eingezogenen Steuern, und 3,182 Milliarden BRL wurden aufgrund von Aktivitäten berechnet, die von der Bradesco Organization entwickelt wurden (entspricht 74,5 % des berichtigten Nettogewinns(1)).

15. Bradesco betreibt in Brasilien ein großflächiges Kundenservicenetz mit 4.661 Zweigstellen und 3.502 Servicestellen (PAs). Kunden können außerdem 1.135 Geldautomaten, 50.043 Bradesco Expresso Servicestellen, 31.091 Bradesco Dia & Noite Geldautomaten sowie 17.850 Banco24Horas Network Geldautomaten nutzen.

16. Gehaltszahlungen zuzüglich Gebühren und Zusatzleistungen beliefen sich auf 2,950  Milliarden BRL. Sozialleistungen an alle 94.976 Mitarbeiter der Bradesco Organization und ihre Angehörigen beliefen sich auf 752,497 Millionen BLR, während Investitionen in Ausbildungs-, Schulungs- und Entwicklungsprogramme 22,663 Millionen BLR ausmachten.

17. Wichtigste Auszeichnungen und Anerkennungen während des Zeitraums:

- Bradesco wurde als wertvollste Bankenmarke in Lateinamerika und in der globalen Rangliste als Nr. 15 eingestuft (The Banker Magazine/Brand Finance).

- Führende Bank in der allgemeinen Rangliste des verwalteten Vermögens, im November 2014 erstmals die Marke von 1 Billion BLR überschritten (Investidor Institucional Magazine/Anbima).

- Highlight in der Liste „Investment Funds of the Century", enthalten mit drei Fonds unter den 20 besten in Sachen Rentabilität zwischen 2000 und 2014 (Valor Economico Newspaper laut einer Studie des Center of Finance Studies am Fundacao Getulio Vargas).

- Bradesco Saude im Segment „Pharmaceutical and Health" zum erfolgversprechendsten Unternehmen 2015 gewählt. (Forbes Brasil Magazine laut gemeinsamer Forschung mit Marktberatern, Ökonomen und Private-Equity-Managern.)

Bradesco Organization verpflichtet sich vollumfänglich zu international anerkannten Nachhaltigkeits- und Unternehmensführungsinitiativen, darunter: Prinzipien des Globalen Pakts, Prinzipien für verantwortungsbewusstes Investment (PRI, Principles for Responsible Investment) und Äquator-Prinzipien. Unsere Leitlinien und Strategien werden vor dem Hintergrund der Einbindung der besten Nachhaltigkeitsverfahren in unser Geschäft definiert. Dabei werden jeweils der Kontext und das Potenzial der Region berücksichtigt, was zur Wertschöpfung in der Organisation beiträgt. Die treibenden Kräfte hinter unserem Engagement sind Inklusion mit Bildung, Demokratisierung und Präsenz, Innovation, Nachhaltigkeit und Unternehmenskontinuität. Unser Managementprozess ist an wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Indizes ausgerichtet wie dem Dow Jones Sustainability Index (DJSI), dem Corporate Sustainability Index (ISE der BM&FBovespa) sowie dem Carbon Efficient Index (ICO2, ebenfalls der BM&FBovespa) sowie an den Leitlinien und Indizes der Global Reporting Initiative (GRI) und des CDP.

Fundacao Bradesco betätigt sich seit 58 Jahren mit einem breit angelegten Sozial- und Bildungsprogramm und betreibt 40 Schulen in ganz Brasilien. 2015 wird für ca. 101.609 an seinen Schulen eingeschriebene Schüler auf den folgenden Stufen ein geschätztes Budget von 537,311 Millionen BRL zur Verfügung gestellt: Grundbildung (Vorschule bis Sekundarschule) und Berufsbildung -- Sekundarschule, Jugend- und Erwachsenenbildung sowie vorläufige und weiterführende Berufsbildung mit Schwerpunkt auf Schaffung von Arbeitsplätzen und Einkommen. Neben einer garantierten kostenlosen hochwertigen Bildung erhalten die ca. 44.000 Schüler im Grundbildungsarm Uniformen, Unterrichtsmaterial, Verpflegung sowie Zuschüsse zur Kranken- und Zahnversicherung. Schätzungsweise werden 380.000 Schüler vom Fernstudiumssystem (EaD) über das E-Learning-Portal „Escola Virtual" (virtuelle Schule) profitieren. Neben diesen 380.000 Schülern, die mindestens einen der verschiedenen Kurse des Lehrplans abschließen werden, werden weitere 17.000 Schüler von Projekten und Initiativen, die in Kooperation mit Centers for Digital Inclusion (CDIs) und dem Educa+Acao Programm aufgelegt sind, sowie von Technologiekursen („Educar e Aprender" - Bildung und Lernen) profitieren.

Die Abschlüsse können auf der Investor Relations Website von Bradesco eingesehen werden unter bradesco.com.br/ir.

(1) Gemäß einmaligen Ereignissen, die auf Seite 8 dieses Wirtschafts- und Finanzanalyseberichts beschrieben sind; (2) nicht eingeschlossen sind Mark-to-Market-Effekte von zur Veräußerung verfügbaren Wertpapieren, die unter Eigenkapital ausgewiesen sind; (3) Anzahl Aktien (mit Ausnahme eigener Aktien) multipliziert mit Schlussnotierung für Stamm- und Vorzugsaktien am letzten Handelstag des Zeitraums; (4) einschließlich Garantien und Bürgschaften, Bankbürgschaften, Vorauszahlungen auf Kreditkartenforderungen, Kofinanzierungsverpflichtungen in Kreditabtretungen (durch Forderungen gesicherte Investmentfonds sowie durch Hypotheken gesicherte Forderungen), Kofinanzierungsverpflichtungen in ländlichen Kreditabtretungen und operativen Geschäften, die ein Kreditrisiko bergen -- kommerzielles Portfolio, darunter Schuldverschreibungen und Schuldscheine, und (5) in den letzten 12 Monaten.

Kontakt: Ivani Benazzi de Andrade +011-55-11-2178-6218, 4823.ivani@bradesco.com.br oder Carlos Tsuyoshi Yamashita, +011-55-11-2178-6204, 4823.carlos@bradesco.com.br, beide Banco Bradesco

QUELLE Banco Bradesco S.A.



Weitere Links

http://bradesco.com.br/ir