BRITA Gruppe verzeichnet hervorragendes Jahr 2014: Gesamtumsatz des Wasserfiltrationsexperten steigt um 9 Prozent auf 362 Millionen Euro

27 Apr, 2015, 09:00 BST von BRITA GmbH

TAUNUSSTEIN, Germany, April 27, 2015 /PRNewswire/ --

Konsequente strategische Fokussierung, Investition in Ausbau des Produktportfolios und Erschließung neuer internationaler Märkte zahlen sich aus 

Die BRITA Gruppe, einer der weltweit führenden Spezialisten für Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, zieht auch für 2014 eine positive Bilanz. CEO Markus Hankammer, der das mittelständische Familienunternehmen in zweiter Generation leitet, nennt die wesentlichen Erfolgsfaktoren: "Unsere ehrgeizige Vision Wir wollen die Art und Weise, wie Menschen Wasser trinken, nachhaltig verändern.' hat uns die richtige Schubkraft verliehen und uns zudem immer wieder zur Fokussierung angehalten. Das zahlte sich aus: Die schrittweise innovative Ausweitung unseres Produktportfolios und die Investitionen sowohl in unser neues Produktsegment ‚Wasserspender' als auch in die Erschließung gleich mehrerer zukunftsträchtiger Märkte mit eigenen Tochtergesellschaften tragen Früchte. Ich kann unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, denen die konsequente Umsetzung unserer strategischen Ausrichtung einiges abverlangt hat, nur ausdrücklich für ihre Arbeit und ihr Engagement danken." 

Zur Ansicht des Multimedia News Release klicken Sie bitte hier:

http://www.multivu.com/players/de/7503151-brita-verzeichnet-hervorragendes-jahr/ 

Gesamtumsatz der BRITA Gruppe überspringt die 360 Mio. Euro Marke - Top 3 Märkte sind Deutschland, Frankreich und Großbritannien 

Insgesamt beläuft sich der Umsatz der BRITA Gruppe mit ihren 20 nationalen und internationalen Tochtergesellschaften bzw. Betriebsstätten, 4 Produktionsstätten und Vertreibern in über 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten in 2014 auf 362 Mio. Euro (währungsbereinigt: 359 Mio. Euro). Das bedeutet ein Wachstum von 9 Prozent gegenüber Vorjahr (2013: 333 Mio. Euro). 82 Prozent (2013: 80 Prozent) des Gesamtumsatzes wurden außerhalb Deutschlands erzielt.

Auf den Consumer Bereich von BRITA und sein Produktportfolio für den privaten Verwender entfielen 261 Mio. Euro und damit 72 Prozent des Gesamtumsatzes der Gruppe (2013: 247 Mio. Euro, +6 Prozent). Die Top 3 Märkte waren hier erneut Großbritannien, Deutschland und Frankreich. Der BRITA Professional Bereich mit seinen Filterlösungen für Horeca und Vending sowie leitungsgebundenen Trinkwasserspendern für Büros, Schulen, Krankenhäuser und Gastronomie generierte einen Umsatz von 100 Mio. Euro und damit  28 Prozent des Gruppenumsatzes (2013: 79 Mio. Euro, +27 Prozent). Hier liegen mit leicht veränderter Abfolge ebenfalls unverändert Deutschland, Großbritannien und Frankreich an der Spitze.

"Unsere Produkte zahlen für jeden erkennbar auf die starken Trends ‚Nachhaltigkeit' und ‚Convenience' ein," kommentiert Markus Hankammer die Zahlen. "Die Vorteile unseres Angebots - Einsparung des logistischen Aufwands für die Beschaffung und den Transport von Flaschenwasser sowie Leergut, Verbesserung der Ökobilanz und stete Verfügbarkeit von frischem gefilterten Wasser - haben dazu geführt, dass Verbraucher, Unternehmen und die Gastronomie sie als ökologisch sinnvolle Alternative zu Flaschenwasser identifiziert haben."

Neue Segmente und Ländermärkte leisten bereits substanziellen Beitrag zum Unternehmenserfolg 

BRITAs Aktivitätsschwerpunkte waren 2014 vor allem die Innovation bei Technologien und Produkten für die Optimierung und Individualisierung von Trinkwasser sowie die Erweiterung der internationalen Spannweite. Das vielversprechende Segment der leitungsgebundenen Wasserspender, das BRITA seit 2010 mit Hilfe mehrerer Akquisitionen aufgebaut und konsequent weiter entwickelt hat und die geographische Expansion in Asien mit gleich drei neuen Tochtergesellschaften in China, Taiwan und Russland seit April 2013 waren die wesentlichen Wachstumstreiber.

Auch künftig will BRITA mit einer nachhaltigen Investmentstrategie weitere wichtige Wasserfiltrationsmärkte weltweit erobern, erläutert Markus Hankammer: "Neben der Expertise und Innovationskraft in einer bestimmten Produktnische ist die Internationalisierungskompetenz die zweite wesentliche strategische Stärke eines erfolgreichen Mittelständlers. Dafür gibt es insbesondere bei uns in Deutschland eindrucksvolle Beispiele. BRITA erwirtschaftet bereits seit über zehn Jahren mehr als 80 Prozent seines Umsatzes außerhalb der Grenzen seines Heimatmarkts. Dabei zeigt sich, dass die Strahlkraft unserer Marke ein enormer Wettbewerbsvorteil ist. Weltweit rangiert eine namhafte deutsche Marke wie BRITA in der Wahrnehmung der  Verbraucher ganz weit oben und transportiert Werte wie Qualität, gesundheitliche Unbedenklichkeit und Verlässlichkeit. Umgekehrt wirken die internationalen Märkte auch zurück auf BRITA: Mit ihren spezifischen Nutzungsgewohnheiten und Anforderungen sind sie immer stärker Motor für unsere Produkt- und Technologieinnovationen."

Zur BRITA Gruppe:  

Mit einem Gesamtumsatz von 362 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2014 und 1.430 Mitarbeitern weltweit (davon 739 in Deutschland) ist die BRITA Gruppe eines der führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung. Ihre Traditionsmarke BRITA - in vielen Ländern ein Synonym für den Tisch-Wasserfilter - hat eine Spitzenposition im globalen Wasserfiltermarkt. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden ist durch 20 nationale und internationale Tochtergesellschaften bzw. Betriebsstätten sowie Beteiligungen, Vertriebs- und Industriepartner in über 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten. Es betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und Italien. Gegründet 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tisch-Wasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum innovativer Lösungen für die Trinkwasseroptimierung, für den privaten (Tisch-Wasserfilter, leitungsgebundene Systeme sowie die BRITA Integrated Solutions für Elektroklein- und -großgeräte namhafter Hersteller) und den gewerblichen Gebrauch (Lösungen für Hotellerie, Gastronomie, Catering und Vending) sowie leitungsgebundene Wasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Care-Bereich (Krankenhäuser, Pflegeheime). Weitere Informationen: http://www.brita.de.

Ansprechpartnerin für die Presse: 

Dr. Sabine Rohlff
Director Corporate Communications/Pressesprecherin
BRITA GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 4
65232 Taunusstein

Tel. +49-(0)6128-746-5743
E-Mail: srohlff@brita.net

Video: 
     http://www.multivu.com/players/de/7503151-brita-verzeichnet-hervorragendes-jahr/

QUELLE BRITA GmbH