Bruin Biometrics sichert sich Unterstützung der Wissenschaftsgemeinschaft der EU für seine SEM Scanner-Technologie zu

24 Jul, 2014, 07:02 BST von Bruin Biometrics, LLC

- Über 90 % der Befragten einer postklinischen Briefing-Umfrage sind sich einig, dass subepidermale Feuchtigkeit (sub-epidermal moisture; SEM) ein wichtiger Biomarker und Frühindikator druckinduzierter Gewebeschäden ist

LOS ANGELES, 24. Juli 2014 /PRNewswire/ -- Bruin Biometrics („BBI"), ein Pionier von auf biometrischen Sensoren basierten Medizinprodukten, hat heute mitgeteilt, dass nach zweiwöchigen klinischen Briefings mit über 200 Experten für Druckgeschwüre in der gesamten Europäischen Union erhebliche Übereinstimmung sowohl in Bezug auf die klinische Validität hinsichtlich SEM (subepidermaler Feuchtigkeit) als auch auf den klinischen Nutzen des SEM Scanners von BBI vorlag.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20131018/LA00429LOGO 

„Ergebnissen unserer Post-Briefing-Umfrage zufolge sind sich über 90 Prozent der Befragten der European Wound Management Association (EWMA) und des European Pressure Ulcer Advisory Panel (EPUAP) einig, dass SEM ein wichtiger Biomarker und Frühindikator – bis zu 10 Tage, bevor Schäden auf der Haut sichtbar werden – druckinduzierter Gewebeschäden ist. Damit haben sich viele Jahre Forschungsarbeit unter der Leitung von Professor Barbara Bates-Jensen an der UCLA bestätigt", so Mark Bruns, Vice President of Sales, bei Bruin Biometrics. „Etwas mehr als 40 Prozent der Befragten hatten geantwortet. Von diesen war die große Mehrheit ferner der Meinung, dass unser SEM Scanner dazu eingesetzt werden kann, druckinduzierte Gewebeschäden zu beurteilen. Wir sind stolz darauf, von der internationalen Gemeinschaft der Experten für Druckgeschwüre unterstützt zu werden, und unternehmen jetzt die nächsten Schritte zur Vermarktung dieses innovativen Produkts an Kliniker für Wundmanagement weltweit."

Über Bruin Biometrics

Bruin Biometrics LLC, ein Pionier von auf biometrischen Sensoren basierten Medizinprodukten, hat sich zur früheren und erheblich besseren Diagnose ausgewählter chronischer Erkrankungen verpflichtet, um Klinikern proaktive, gezielte und kostengünstigere Interventionen zu ermöglichen.

Der SEM Scanner trägt die CE-Kennzeichnung und wird zurzeit EU-weit kommerziell eingeführt. Die FDA-Zulassung des SEM Scanners steht noch aus; daher ist der Scanner in den Vereinigten Staaten zurzeit nicht im Handel erhältlich. Weitere Informationen über BBI und den SEM Scanner erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.bruinbiometrics.com.

Pressekontakt 

Trent Freeman
tfreeman@olmsteadwilliams.com
+1.310.824.9000

QUELLE Bruin Biometrics, LLC



Weitere Links

http://www.bruinbiometrics.com