China Mobile entwirft neuen Plan für die Migration von 4G nach 5G

24 Feb, 2016, 11:41 GMT von China Mobile Limited

BARCELONA, Spanien, 24. Februar 2016 /PRNewswire/ -- China Mobile lancierte sein 5G Joint Innovation Center-Projekt auf dem GTI Summit 2016, der am 23. Februar 2016 während des World Mobile Congress (WMC) in Barcelona, Spanien, abgehalten wurde. Das weltweit größte Telekommunikationsunternehmen gab auch seine Geschäftsziele bekannt, bis Ende 2016 1,40 Millionen TD-LTE-Basisstationen zu erreichen, 330 Millionen 4G-Geräte zu verkaufen und die 4G-Kundenbasis auf über 500 Millionen zu erweitern.

Laut Herrn Shang Bing, Vorsitzender von China Mobile, stellte das Unternehmen bis Ende 2015 1,10 Millionen TD-LTE-Basisstationen bereit, die 1,2 Milliarden Menschen erreichen, und erzielte 4G-Roaming in 114 Ländern und Regionen, verkaufte China Mobile im Jahr 2015 300 Millionen TD-LTE-Geräte, was anzeigte, dass jede Minute über 400 TD-LTE-Nutzer hinzukamen, erreichte die 4G-Kundenbasis von China Mobile 340 Millionen, was etwa 30 % der weltweiten Anzahl ausmacht. China Mobile hat außerdem die Bereitstellung von CA (Carrier Aggregation) in über 300 Städten abgeschlossen und VoLTE-Dienste in 100 Städten kommerzialisiert.

Shang Bing sagte zum Ziel für nächstes Jahr, dass China Mobile bis Ende 2016 die 4G-Bereitstellung durch die Erhöhung der Anzahl der TD-LTE-Basisstationen auf 1,40 Millionen beschleunigen und CA-Technologien in zentralen und Hotspot-Bereichen aller Städte bereitstellen wird, in der ersten Hälfte des Jahres 2016 VoLTE-Dienste in über 260 Städten kommerzialisieren wird, in der zweiten Hälfte des Jahres RCS (Rich Communication Service) kommerzialisieren wird, die Inkorporierung von VoLTE/CA-fähigen Geräten beschleunigen wird, 330 Millionen 4G-Geräte verkaufen wird und die 4G-Nutzerbasis auf über 500 Millionen im Jahr 2016 erweitern wird.

China Mobile unterstützt die GTI durch das Vorantreiben der globalen Bereitstellung von TD-LTE und der konvergenten Entwicklung von FDD/TDD und wird aktiv das 4G- und VoLTE-Roaming fördern. Das Unternehmen wird dedizierte Netzwerke für das Internet der Dinge entwickeln und hat das Ziel, im Jahr 2016 100 Millionen IoT-Verbindungen zu entwickeln. Shang Bing wies zudem darauf hin, dass das Unternehmen erwartet, die Reife von Schmalband-IoT (NB-IOT) zu erhöhen, und dass es bestrebt ist, es im Jahr 2017 zu kommerzialisieren.

Herr Li Zhengmao, Vizepräsident von China Mobile, und die Vertreter der ersten 11 Partner, lancierten auf dem Gipfel gemeinsam das China Mobile 5G Joint Innovation Center. Das Zentrum hat zum Ziel, gemeinsame Innovationen auf Anwendungen und Produkte mit Partnern aus der Branche in Bereichen wie grundlegende Kommunikation, Internet der Dinge, Telematik, Industrial Internet, Cloud-Robotik und Virtual/Augmented Reality durch offene Labore durchzuführen und somit ein integriertes branchenübergreifendes Ökosystem aufzubauen und Win-Win-Kooperation im Prozess der Migration von 4G nach 5G zu erreichen. Zu den frühen Partnern gehören Huawei, ZTE, Ericsson, Nokia, Qualcomm, Datang, Intel, Keysight, Beijing Shougang Automation Information Technology Co., Ltd., Haier und Hisense.

China Mobile führte während des Gipfels auch kosteneffiziente VoLTE/CA-Geräte und Chiplösungen ein, darunter VoLTE/CA-Geräte wie A1s, A2 und N2, die Eigenmarken des Unternehmens sind. Zusammen mit Samsung führte China Mobile 5 neue spezialgefertigte VoLTE-Geräte ein. Mit Qualcomm und MTK als Partner brachte China Mobile VoLTE+ Downlink- und Uplink-CA-Chiplösungen zu einem Preis von 100 USD auf den Markt. Gemeinsam mit Spreadtrum und Leadcore brachte China Mobile VoLTE-Chiplösungen zu einem Preis von 50 USD auf den Markt.

Der Gipfel beging den fünften Jahrestag der GTI. Mehr als 700 Vertreter der ITU, der chinesischen Regierung, der GSMA, von China Mobile, Bharti (Indien), Softbank (Japan) und KT (Korea) nahmen teil, um ihre Ansichten zu und Einblicke in Themen wie die konvergente Entwicklung von TD-LTE und TDD/FDD in der ganzen Welt, die TD-LTE-Evolution, Trends der 3,5-GHz-Industrie, 5G-Strategien und -Visionen und branchenübergreifende Anwendungen zu teilen. Nach der Veröffentlichung des Strategieplans für die nächsten fünf Jahre ist die GTI verpflichtet, die Kommerzialisierung von TD-LTE in größerem Maßstab in der Welt und die tiefere Integration zwischen TD-LTE und FDD zu fördern und TDD-Technologie zu befähigen, eine wichtigere Rolle im 5G-Zeitalter zu spielen und ein Ökosystem für branchenübergreifende Win-Win-Kooperation aufzubauen.

QUELLE China Mobile Limited