ContextVision erweitert die Grenzen medizinischer Bildgebungsverfahren

20 Nov, 2012, 14:26 GMT von ContextVision AB

BOSTON und STOCKHOLM, November 20, 2012 /PRNewswire/ --

Der einzige Anbieter von 3D-Bildoptimierung für Ultraschall bringt multidimensionales Potential zur RSNA

Seit 1983 hat ContextVision seine Bildoptimierungs-Technologie vorangetrieben und damit den Medizinern eine beispiellose diagnostische Bildqualität zur Verfügung gestellt. Dieses Jahr stellt ContextVision seine modernste Software für Ultraschall, Röntgentechnik, Magnetresonanztomographie, Mammographie und andere Verfahren vor.

Um die Multimedia-Pressemitteilung anzuschauen, klicken Sie bitte hier:

http://www.multivu.com/mnr/58653-contextvision-medical-imaging

Diese vielseitige GOP®-Technologie, in Verbindung mit der Expertise in Bildoptimierung, gestattet es ContextVision, die Qualität medizinischer Bildgebung in aller Welt stetig zu verbessern.

Beim RSNA-Kongress wird ContextVision unter anderem folgende Produkte zeigen:

  • GOPiCE® US (3D/4D)- das erste Produkt der Branche zur dreidimensionalen Ultraschall-Filterung in Echtzeit. Es optimiert 3D-Ultraschall-Volumen, indem es aus den Bildern Rauschen und andere Artefakte herausfiltert und dabei gleichzeitig für die Diagnose signifikante Strukturen schärft. Durch multidimensionale Bildoptimierung erstellte volumetrische Bestandsaufnahmen führen zu rascheren und akkurateren Diagnosen.
  • Drei neue Erweiterungsmodule für GOPView XR2Plus werden zu sehen sein, einschließlich des Intelligenten Belichtungsindex (Intelligent Exposure Index), der auf dem relevanten Bildbereich aufbaut, wie z. B. echtes Gewebe. Zusätzlich stellt ContextVision seine Programmbibliothek zur Fehlerkorrektur (Defect Correct Library) und die Ärzte-Benutzerschnittstelle (Doctor's interface) zur Bildkontrolle für den Endanwender vor.
  • GOPView® iRVUltra, die zweite Generation von ContextVisions Bildoptimierungstechnologie für interventionelle Radiologie, entfernt Bildrauschen besser als alle Vorläufersysteme und hebt zugleich Feinstrukturen und Ränder hervor. Somit bietet sie letztendlich eine weitaus bessere Bildqualität bei gleicher Dosis für den Patienten oder aber eine identische Bildqualität bei einer geringeren Dosis für den Patienten.

"Unsere superschnellen Algorithmen zur 3D/4D-Bildoptimierung ermöglichen Ärzten eine verbesserte Diagnosequalität sowohl auf 2D-Ebenen wie auch für 3D-Renderings", so Anita Tollstadius, CEO von ContextVision. "Diese zusätzlichen Dimensionen sind für Ultraschall-Untersuchungen von wesentlicher Bedeutung, da sie das Risiko vermindern, nicht die gesamte Anatomie erfasst zu haben, wie es bei 2D-Untersuchungen geschehen kann. Mittels 3D kann die vollständige Anatomie in einem einzigen Scanvorgang erfasst werden."

Besuchen Sie uns in Stand #8927 im North Building, Halle B, auf der RSNA!

Über ContextVision

ContextVision ist seit 1983 ein führender Anbieter von Bildoptimierungs-Software für die medizinische Bildgebung weltweit. Das Kernstück bildet hierbei unsere vielseitige GOP®-Technologie. Wir sind maßgeblich daran beteiligt, die Hersteller zu unterstützen, indem wir Medizinern eine beispiellose diagnostische Bildqualität anbieten und so letztendlich für eine bessere Behandlung der Patienten sorgen. ContextVision bietet immer wieder das Neueste an Software und Know-how im Bereich Ultraschall, Röntgentechnik, Magnetresonanztomographie, Mammographie, interventionelle Radiologie und Computertomographie. Unsere bahnbrechenden Technologien und langjährige Expertise haben uns eine Vorreiterrolle bei der 2D/3D/4D-Bildoptimierung in den verschiedensten Modalitäten verschafft. Um weitere Einzelheiten zu erfahren, besuchen Sie bitte http://www.contextvision.com.

Fredrik Palm
Director of Sales & Marketing
ContextVision AB
Telefon: +46-(0)8750-3566
Fredrik.Palm@contextvision.se



Video: http://www.multivu.com/mnr/58653-contextvision-medical-imaging

QUELLE ContextVision AB