CORRECTION - SPIE: Gus und Marie erklären die grüne Wirtschaft: SPIE veröffentlicht eine Reihe von animierten Lehrfilmen über Umweltthemen

12 Dez, 2013, 16:53 GMT von SPIE

com.clickability.cms.translator.UtilContext$userObject@7e052fd8.

CERGY, Frankreich, December 12, 2013 /PRNewswire/ --

Zur Pressemitteilung "Gus und Marie erklären die grüne Wirtschaft: SPIE veröffentlicht eine Reihe von animierten Lehrfilmen über Umweltthemen", veröffentlicht am 12. Dezember 2013 um 09:00 GMT durch SPIE über PR Newswire: Ein Firmensprecher bat uns darum, darauf hinzuweisen, dass der französischen Fassung der ersten Episode ein zusätzlicher Link hinzugefügt wurde. Die vollständige, korrigierte Fassung folgt:

"Let's go to the future" [Komm mit in die Zukunft]: eine einfache und unterhaltsame Methode, um mehr darüber zu erfahren, wie wichtig es ist, die Umwelt und die natürlichen Rohstoffe mit Respekt zu behandeln

SPIE Group, der unabhängige europäische Marktführer für Energie- und Kommunikationsdienstleistungen, verwendet animierte Knetfiguren, um in einer Reihe von Lehrfilmen zu erklären, was sich hinter dem Begriff grüne Wirtschaft verbirgt.

Die multimediale Pressemitteilung finden Sie unter folgendem Link:

http://www.multivu.com/mnr/64168-SPIE-launches-educational-series-animated-films

"Let's go to the future" ist als Bildungs-Fernsehserie konzipiert und zielt darauf ab, die breite Öffentlichkeit verstärkt auf den Themenkreis der ökologischen Wirtschaft aufmerksam zu machen. Dafür kommen konkrete Beispiele zum Einsatz, die zeigen, wie die Aktivitäten der SPIE Group sich diesen Herausforderungen stellen.

Die ganz alltäglichen und engagierten Helden der Saga heißen Gus und Marie. Sie lassen an die berühmten Charaktere Wallace und Gromit denken, die das Knetfilmgenre neu belebt haben. Die beiden erklären auf leicht verständliche Weise die Notwendigkeiten einer Wirtschaft, welche auf Umwelt und natürliche Rohstoffe achtet, und helfen auf unterhaltsame Art und Weise dabei, einige der Lösungen vorzustellen, die von SPIE als Antwort auf diese Herausforderungen vorgeschlagen werden. Marie ist eine Reporterin, die auf Erkundungsfahrten geht und Fragen stellt, während Gus sein Labor in ein Fernsehstudio verwandelt, um zusätzliche Informationen über die geplanten Lösungsansätze zu vermitteln. Die erste Episode, "Stakes of Sustainable Mobility" [Ansätze für eine nachhaltige Mobilität], erklärt Zusammenhänge und Herausforderungen von nachhaltigen Städten, Möglichkeiten zur Entwicklung nachhaltiger Mobilität (Stadtplanung, Verhaltensänderungen, Entwicklung schonender Transportmittel usw.) sowie die Auswirkungen der einzelnen Transportmittel. Der letzte Teil wirft einen näheren Blick auf Elektrofahrzeuge.

"Der Einsatz von Knetmasse, eines zeitlosen und universalen Mediums, erlaubt es uns, überaus komplexe Themen im Bereich grüne Wirtschaft, die den Mittelpunkt der Ansätze der modernen Gesellschaft und der Entwicklungsstrategie der SPIE Group bilden, auf unterhaltsame Weise hervorzuheben", so Pascal Omnès, Communication Manager der SPIE Group. "Die erste Episode dieser unterhaltsamen Bildungsvideos mit dem Thema nachhaltige Mobilität ist gerade erschienenIn der ersten Staffel werden die Filme Themen aus der grünen Wirtschaft behandeln und später andere Bereiche, mit denen SPIE sich beschäftigt, wie z. B. Arbeitssicherheit oder die Rolle von Menschen mit Behinderungen. Letzten Endes werden sie die Unternehmenskommunikation unseres Konzerns verbessern, und eine Sonderausgabe soll sogar als elektronische Grußkarte dienen, um das neue Jahr 2014 einzuläuten."

"Let's go to the future" Episode 1: "Sustainable mobility: what's at stake?" -

http://www.youtube.com/watch?v=IfUPJ_ip6Z8

"En route pour le Futur" épisode 1 : Les enjeux de la Mobilité Durable

http://www.youtube.com/watch?v=eHqD55MdQtw&feature=c4-overview&list=UUIM1h2fJl4Qybx1hVFmeeKw

Über SPIE

Als unabhängiger europäischer Marktführer für Energie- und Kommunikationsdienstleistungen leistet SPIE einen Beitrag dazu, dass Behörden und Unternehmen umweltfreundlichere und energiesparendere Anlagen konstruieren, errichten, betreiben und warten können.

Mit 30.200 Mitarbeitern an über 500 Standorten in 31 Ländern erwirtschaftete SPIE 2012 bei einem proforma-Umsatz von 4,217 Milliarden Euro in ihren vier strategischen Geschäftsbreichen "Energien" (26 %), "e-fficient building" (32 %), "Smart city" (25 %) und "Industry services" (17 %) ein proforma-EBITDA von 289,4 Millionen Euro.

http://www.spie.com

http://www.myspie.eu

https://www.facebook.com/SPIEgroup

http://twitter.com/spiegroup



Video: http://www.multivu.com/mnr/64168-SPIE-launches-educational-series-animated-films

QUELLE SPIE