Das japanische Okinawa lädt Willkommensvideo mit gastfreundschaftlichen „Ichariba-Chode" hoch

07 Jan, 2014, 09:00 GMT von Okinawa Prefectural Government

TOKYO, 6. Januar 2014 /PRNewswire/ -- Die Regierung der Präfektur Okinawa in Japan gab am 6. Januar bekannt, dass es Videos hochgeladen hat (http://beokinawa-pr.jp/mtl), welche den gastfreundlichen „Ichariba-Chode" vorstellen – die Weise, auf welche die Menschen die besten Resortinseln der Nation besuchen. Die Bekanntgabe ist Teil des weltweiten Markenprojekts „Be.Okinawa" (http://beokinawa.jp/). „Ichariba-Chode" ist ein Sprichwort aus Okinawa und eine Lebensauffassung, die besagt: „wenn wir uns treffen, werden wir zu Brüdern und Schwestern."

(Foto: http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M102302/201312277280/_prw_OI1fl_60lPd6vi.jpg)

Die Videos wurden beruhend auf einem kulturellen und anthropologischen Ansatz an verschiedenen berühmten Ausflugszielen weltweit aufgenommen.

Zwei verschiedene Versionen des Videos stehen zur Verfügung. Die erste Version, „MEET the LOCALS: On the Street", zeigt die Reaktionen der Einheimischen auf der Straße, nachdem diese von Besuchern nach dem Weg, nach Trends oder nach lokalen Sehenswürdigkeiten gefragt wurden. Das andere Video, „MEET the LOCALS: In the Bar" zeigt, wie Einheimische auf Touristen, die alleine in der Bar sitzen, reagieren und mit ihnen ins Gespräch kommen. Im zweiten Video weiten die Menschen von Okinawa ihre „Willkommen zur Familie"-Gastfreundlichkeit aus, indem sie die Besucher zu ihren Tischen zum Essen und Unterhalten einladen.

Die Website „Be.Okinawa" zeigt auch den bekannten „YouTube"-Amateur Grant Schuman bei seiner Begegnung mit den Menschen in Okinawa während seines Besuchs auf den Inseln (http://beokinawa-pr.jp/uyo/).

Schuman hat seit 2010 viel an Popularität gewonnen, nachdem er viele Videos über seine selbst organisierten Reisen und Interaktionen mit den Einheimischen weltweit aufgenommen und auf YouTube hochgeladen hat.

In den letzten Jahren hat Okinawa damit begonnen seine Schönheit und seinen Charme der Welt näherzubringen. Vorher war die südlichste Region Japans nur einigen Wenigen zugänglich, welche die Liebe zur Kultur, zur Natur, zur Ruhe und zur Gastfreundlichkeit teilten.

Die Regierung Okinawas gab im letzten Jahr bekannt, dass es die einzigartige Insel auf dem internationalen Markt mit dem Konzept „Be.Okinawa" bewerben würde. Damit würde für das Jahr 2021 eine Besucherzahl von zwei Millionen angestrebt werden. Dies sind ungefähr sieben Mal mehr Besucher als 2011.

Was versteht man unter der touristischen Marke „Be.Okinawa?

Okinawa ist eine Insel im südlichsten Teil von Japan. Okinawa verfügt über eine fantastische natürliche Umwelt mit Sonnenschein, Wind, blauen Meer, blauen Himmel und weißen Sandstränden. Das Inselreiseziel bietet durch die herzlichen Einheimischen viel Behaglichkeit. Die Einheimischen von Okinawa sind religiös, herzlich, charmant und ruheliebend. Während der Ära der Ryūkyū-Dynastie vor einigen hundert Jahren betrieben die Könige von Okinawa Handel mit Japan, China, Korea und mit südostasiatischen Ländern Handel, was eine Verbindung zwischen diesen Kulturen schaffte. Dadurch hat Okinawa eine einzigartige Art entwickelt, „jeden herzlich willkommen zu heißen, so als wären Besucher Brüder und Schwestern – Familie." Da dies vor Tausenden von Jahren passierte, warten die Natur und die Menschen von Okinawa nun auf mehr Besucher. Ganz natürlich werden Sie sie willkommen heißen und zusammenkommen für „Be.Okinawa".

Kontakt:

Herr Kenichiro Yamashiro
Abteilung für Tourismuswerbung
Regierung der Präfektur Okinawa
Tel.: +81-98-866-2764
E-Mail: yamashkn@pref.okinawa.lg.jp
1-2-2, Izumizaki, Naha City, 901-2202, Okinawa Japan

QUELLE Okinawa Prefectural Government



Weitere Links

http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M102302/201312277280/_prw_OI1fl_60lPd6vi.jpg


http://beokinawa-pr.jp/mtl


http://beokinawa.jp


http://beokinawa-pr.jp/uyo