Die frankophone Welt: Wirtschaftliches Potenzial wartet darauf, wachgerüttelt zu werden!

17 Okt, 2014, 06:39 BST von Forum économique de la Francophonie

DAKAR, Senegal, October 17, 2014 /PRNewswire/ --

 

Am 1. und 2. Dezember 2014 - International Conference Centre of Dakar (CICD), Senegal   

Nach dem Abschluss des 15. Frankophoniegipfels, der am 29. und 30. November 2014 stattfindet, wird Senegal Gastgeber des ersten Forum économique de la Francophonie (Wirtschaftsforum der Frankophonie - FEF) am 1. und 2. Dezember 2014 in Dakar sein.   

Die Zielsetzung des Forums ist, gemeinsame Maßnahmen hinsichtlich des durch die Frankophonie mit ihren 720 Millionen Menschen und dem durch ihre 57 Mitgliedsstaaten auf den fünf Kontinenten erwirtschafteten BIP von 7.200 Milliarden US-Dollar gebotenen wirtschaftlichen Potenzials zu stimulieren.    

Um dieses Potenzial zu aktivieren und es in einen wirklichen Motor für nachhaltiges Wachstum zu verwandeln, müssen unter Mobilisierung aller wichtigen Akteure der Frankophonie eine Reihe von Maßnahmen und Initiativen ergriffen werden. Dies ist das Hauptziel dieses Forums, das über zwei Tage hinweg Entscheidungsträger der Frankophonie aus Politik und Wirtschaft zusammenbringen wird, um Bestimmungen zu spezifischen Themen darzulegen:

  • Welche Art von frankophoner Wirtschaftswelt? Zu welchem Zweck?
  • Welche Art von Investitionen in die soziale Infrastruktur, besonders im Gesundheitswesen?
  • Können frankophone digitale Kommunikation und Medien als Katalysatoren wirken?
  • Welche rechtlichen Maßnahmen müssen ergriffen werden, um innerhalb des Wirtschaftsraums der Frankophonie den Handel mit Gütern, Waren und Kapital zu erleichtern?
  • Wie können starke Partnerschaften zwischen öffentlichen und privaten Akteuren zum Nutzen der Frankophonie-Länder geschaffen werden?

Diese Initiative, die als jährlich stattfindendes Treffen angelegt ist, soll die Frankophonie in die Lage versetzen, an dem spezifischen Vorgehen teilzunehmen, das zur Bewältigung der zahlreichen Probleme erforderlich ist, denen sich viele ihrer Mitgliedsstaaten gegenübersehen, und so zu einem Katalysator für Wachstum und Innovation zu werden.

Tatsächlich wird die Frankophonie, so wie die Asien-Pazifik-Region oder das Commonwealth, von einer Plattform profitieren, welche die Schaffung und Förderung eines starken Wirtschaftsraums ermöglichen wird, eines Wirtschaftsraums, der neue Märkte eröffnen wird.

Für weitere Informationen über das Forum économique de la Francophonie: media.fef@richardattiasassociates.com

Zur Kontaktaufnahme mit den Investoren: forumfrancophonie@apix.sn

QUELLE Forum économique de la Francophonie