Die Gruppe der Studienanwärter im GRE®-Programm für postgraduale Studien und Wirtschaftshochschulen steigt um 7 Prozent

18 Nov, 2014, 19:31 GMT von Educational Testing Service

- Neuer Bericht liefert umfassende, aktuelle Informationen über die Teilnehmer des GRE®-Programms in aller Welt

PRINCETON, New Jersey, 18. November 2014 /PRNewswire/ -- Der Bericht des Jahres 2014, „Snapshot of the Individuals Who Took the GRE® revised General Test" (Momentaufnahme der Teilnehmer des GRE® General Tests in seiner revidierten Fassung), liefert Informationen über Anzahl und Leistungen der Teilnehmer im Testzeitraum 2013–2014 sowie erstmals auch Informationen über die Anzahl der GRE-Testteilnehmer zwischen August 2011 und Juni 2014.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20120110/DC33419LOGO

Der neue Bericht liefert die Grundlage für fundierte Entscheidungen bei der Einstellung von Personal, der Zulassung von Studenten und der Vergabe von Stipendien. Aus dem Bericht geht hervor, dass die Teilnehmerzahl des jüngsten GRE-Programms im Vergleich zum Testzeitraum 2012-13 um 7 Prozent gestiegen ist. Die demographische Verteilung im Zeitraum 2013-14 dagegen blieb im Vergleich zu 2012–13 und 2011–12 unverändert.

Zudem ist die Zahl GRE-Testteilnehmer, die sich gemäß dem von ihnen angestrebten postgradualen Studienhauptfach für Wirtschaftswissenschaften interessieren, um 22 Prozent gestiegen. Die Zahl der Testteilnehmer, die speziell den Abschluss MBA als Ziel nannten, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent. Im Testzeitraum 2013-14 haben Ingenieurwissenschaften (+24 Prozent) und Naturwissenschaften (+22 Prozent) als avisierte Hauptfächer im Vorjahresvergleich ebenfalls dramatisch zugelegt. 

„Das GRE-Programm ist in der einzigartigen Lage, den Nutzern der Ergebnisdaten einen Einblick in die zu erwartende Population der Wirtschaftshochschulen und postgradualen Studiengänge zu bieten", so David Payne, Vice President & COO bei ETS und verantwortlich für den Bereich globale Bildung. „Auch wenn die Zukunft der postgradualen Bildung von vielen Faktoren abhängt, die nicht alle vom GRE-Test erfasst werden, deuten diese Daten sowie unsere steigenden Teilnehmerzahlen auf die Vielfalt und das Wachstum der Gruppe der Interessierten hin, die über das GRE-Programm einen postgradualen Studiengang anstreben", erklärt Payne.

Darüber hinaus können diese Daten, wenn sie sachgemäß genutzt werden, den Nutzern Informationen über die Gruppe der Testteilnehmer sowie Faktoren im Zusammenhang mit den erbrachten Leistungen beim GRE General Test in seiner revidierten Fassung liefern.

Die Daten zeigen geringfügige Abweichungen bei den Angaben zur Population und zum allgemeinen Fluss, aber es bestehen zwischen dem aktuellen Bericht und der Momentaufnahme aus dem November 2013 auch ein paar bedeutende Unterschiede:

  • Die GRE-Teilnehmerzahlen steigen weiter. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Teilnehmer um 7 Prozent gestiegen.
  • Der Anteil der US-amerikanischen Teilnehmer ist auch in diesem Jahr stabil geblieben. Der Anteil der nicht aus den USA stammenden Teilnehmer stieg dagegen um beachtliche 18 Prozent. Damit sind jetzt mehr als ein Drittel der GRE-Teilnehmer keine US-Amerikaner.
  • Auch bei der Frage nach dem Standort, an dem die Tests durchgeführt wurden, gab es im Vergleich zum Vorjahr interessante Unterschiede:
    • Die Zahl der Teilnehmer, die in den USA oder Europa an den Tests teilnahmen, blieb relativ stabil oder stieg im Vergleich zum Vorjahr nur geringfügig an.
    • Die Zahl der Teilnehmer, die in Indien an den Tests teilnahmen, stieg um beinahe 60 Prozent.
    • Die Zahl der Teilnehmer, die in China an den Tests teilnahmen, sank um 7 Prozent.
    • Die Zahl der Teilnehmer, die in anderen Regionen der Welt an den Tests teilnahmen, stieg um fast 14 Prozent.

Die zur Analyse herangezogenen Daten basieren auf der Anzahl individueller Testteilnehmer, die in den angegebenen Testzeiträumen am GRE General Test in seiner revidierten Fassung teilgenommen und in allen drei Testbereichen gültige Ergebnisse erzielt haben. Der vollständige Bericht kann hier eingesehen werden: www.ets.org/gre/snapshot.

Weitere Informationen über den GRE General Test in seiner revidierten Fassung und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.ets.org/gre. 

Informationen zu ETS
Wir bei ETS fördern die Qualität und Gleichheit der Bildung für Menschen in aller Welt, indem wir auf gründlicher Recherche basierende Bewertungsmaßstäbe schaffen. ETS dient Einzelpersonen, Bildungseinrichtungen und Behörden mit seinen individuellen Lösungen für die Lehrerzertifizierung, das Unterrichten von Englisch sowie für die Bildung in der Primar- und Sekundarstufe und die postsekundäre Bildung. Zudem ist ETS in der Bildungsforschung und -analyse sowie im Bereich politische Studien tätig. ETS wurde 1947 als gemeinnützige Organisation gegründet und entwickelt, organisiert und bewertet mehr als 50 Millionen Tests pro Jahr. Dazu gehören der TOEFL®- und der TOEIC®-Test, die GRE®-Tests und die Bewertungsmethode The Praxis Series®. Die Tests werden an über 9.000 Standorten in mehr als 180 Ländern der Welt durchgeführt. www.ets.org

QUELLE Educational Testing Service



Weitere Links

http://www.ets.org