Die GSMA verleiht Robert G. Conway den ersten GSMA Lifetime Achievement Award

24 Feb, 2014, 13:32 GMT von GSMA

BARCELONA, Spanien, 24. Februar 2014 /PRNewswire/ -- Die GSMA gab heute bekannt, dass sie ihrem früheren CEO, Robert G. Conway, posthum den ersten GSMA Lifetime Achievement Award verliehen hat. Diese prestigeträchtige Auszeichnung würdigt Conways unermüdliches Bestreben, den Stand der Mobilfunkbranche zum Nutzen der Mobilfunkanbieter, Unternehmen im Ökosystem, Regierungen, Firmen und Milliarden von Konsumenten auf der ganzen Welt zu fördern. Die Auszeichnung wurde am Sonntag auf dem Mobile World Congress im Rahmen einer feierlichen Zeremonie an Mitglieder von Conways Familie übergeben.

„Rob war ein unermüdlicher Verfechter der Mobilfunkbranche. Er förderte die positive Arbeit der Mobilfunkanbieter, die Mitglieder der GSMA sind, und trat für die großen Auswirkungen und Vorteile des Mobilfunks rund um die Welt ein", so Jon Fredrik Baksaas, Vorsitzender der GSMA und Präsident und CEO der Telenor Group. „Ich als langjähriger Kollege und Freund von Rob habe die Ehre, diese bedeutende Auszeichnung im Namen des Vorstands der GSMA und aller unserer Mitglieder Robs Familie zu überreichen und unsere Anerkennung für seine vielen Erfolge in dieser dynamischen Branche auszusprechen."

Robert G. Conway war wahrscheinlich am besten für seine langjährige Führung der GSMA bekannt. Er machte den Verband, der zunächst nur die Rolle eines Gremiums für Quasi-Standards einnahm, zu der Organisation, die heute beinahe 800 Mobilfunkanbieter aus aller Welt repräsentiert. Seine 12-jährige Amtszeit bei der GSMA sah die dramatische und schnelle Entwicklung der GSM-Technologien, den Übergang von 2G-Netzwerken zum mobilen Breitband und schließlich den kommerziellen Einsatz von 4G LTE. Während dieser Zeit wurde die Welt Zeuge der Einführung der ersten Smartphones, Tablets und vieler anderer mobiler Geräte sowie der Entwicklung von vielen die Lebensqualität verbessernden und lebensrettenden mobilen Diensten. Die Branche erreichte in dieser Zeit mehrere bedeutende Meilensteine, mit mehr als fünf Milliarden Mobilfunkanschlüssen weltweit im Jahr 2010.

Eine der bemerkenswertesten Leistungen von Conway bei der GSMA war der Erwerb der Hauptveranstaltung der Organisation, des Mobile World Congress. Seitdem findet der Mobile World Congress nicht mehr in Cannes, sondern in Barcelona statt, wo die Veranstaltung, die jedes Jahr mehr als 75.000 Teilnehmer verzeichnet, zu einem absoluten Muss der Branche wurde.

Conway spielte auch eine bedeutende Rolle bei den frühen Bestrebungen, „die noch nicht verbundenen zu verbinden", und katalysierte die gesamte Mobilfunkbranche durch einen Wettbewerb im Jahr 2006, bei dem ein Handset für unter 30 $ für die Schwellenmärkte entwickelt werden sollte. Er war auch die treibende Kraft hinter der Gründung der GSMA-Organisation „Mobile for Development", welche die Zusammenführung der Mobilfunkanbieter, die Mitglieder der GSMA sind, der breiteren Mobilfunkbranche und der Entwickler-Community zum Ziel hat, um kommerzielle mobile Dienste für Menschen in Schwellenländern voranzutreiben.

Conway machte auch außerhalb der GSMA in der Mobilfunkbranche Karriere. Als Manager bei Motorola leistete er in den 1990er-Jahren einen maßgeblichen Beitrag zum ersten GSM-Einsatz in Lateinamerika und leitete die Bestrebungen des Unternehmens, die zur Gründung von Mobilfunkanbietern in Brasilien und Ägypten führten. Conway war auch Chief International Affairs Officer bei VimpelCom, in dessen Vorstand er von 2011 bis 2013 tätig war.

Der Lifetime Achievement Award ist Teil der jährlichen Global Mobile Awards, die am Dienstag, den 25. Februar um 14:30 Uhr präsentiert werden. Die Global Mobile Awards werden im Auditorium 1, Halle 4 der Fira Gran Via abgehalten werden und stehen den Mobile World Congress-Teilnehmern der Unternehmen offen, die in die engere Wahl gekommen sind, unabhängig von ihrem Pass-Typ, sowie allen anderen Mobile World Congress-Teilnehmern, die einen Platin-, Gold-, Silber- oder Presse-/Analysten-Pass besitzen.

Folgen Sie den Entwicklungen und Updates zum Mobile World Congress (#MWC14) auf Twitter @GSMA oder auf Facebook www.facebook.com/mobileworldcongress.

Über die GSMA
Die GSMA vertritt die Interessen von Mobilfunkanbietern weltweit. Der Verband umfasst mehr als 220 Länder und vereint beinahe 800 Mobilfunkanbieter weltweit mit 250 Unternehmen im weiteren mobilen Ökosystem, darunter Handset- und Gerätehersteller, Softwareunternehmen, Geräteanbieter und Internetfirmen sowie Organisationen aus der Finanzbranche, dem Gesundheitswesen sowie Medien-, Transport- und Versorgungsunternehmen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

QUELLE GSMA



Weitere Links

http://www.gsma.com