Die GSMA wählt Jon Fredrik Baksaas, Präsident und CEO von Telenor, zum Vorsitzenden

28 Okt, 2013, 08:00 GMT von GSMA

LONDON, 28. Oktober 2013 /PRNewswire/ -- Die GSMA hat heute bekannt gegeben, dass sie Jon Fredrik Baksaas, den Präsidenten und CEO der Telenor Group, für die verbleibende Amtsperiode des derzeitigen Verwaltungsrates bis Ende Dezember 2014 zum Vorsitzenden der GSMA gewählt hat. In dieser Rolle wird Jon Baksaas für die strategische Ausrichtung der Organisation zuständig sein, die fast 800 Mobilnetzbetreiber aus aller Welt und 250 Unternehmen aus der erweiterten Mobilbranche vertritt. Jon Baksaas war seit Januar 2011 stellvertretender Vorsitzender. Er ist seit 25 Jahren in der Telekombranche tätig und seit 2002 CEO von Telenor.

„Die Wahl zum Vorsitzenden der GSMA stellt für mich eine große Ehre dar", kommentierte Jon Baksaas. „Ich freue mich darauf, mit dem Rest des Verwaltungsrates, dem Team der GSMA und unserer gesamten Mitgliedschaft bei der Bewältigung wichtiger Fragen der Branche eng zusammenzuarbeiten. In unserer Branche zu arbeiten, die solch tief greifende und wachsende Auswirkungen auf die Menschen und Gesellschaften hat, denen wir unsere Dienstleistungen zur Verfügung stellen, stellt eine echte Inspiration dar."

„Es steht im Zentrum unserer Bestrebungen, immer größere Teile der Weltbevölkerung an das mobile Internet anzuschließen. Damit dies gelingt, wird die GSMA sich der Weiterentwicklung unserer Netzwerke widmen, der Übernahme sicherer und interoperabler neuer Dienste, und der Interessenvertretung für den Bedarf unserer Branche gegenüber Regierungen und Behörden", sagte Jon Baksaas.

„Die Entwicklung der Branche der Mobilkommunikation ist an einem entscheidenden Punkt angelangt. Eine stets steigende Zahl von Menschen, Geräten und Dingen wird mobil miteinander verbunden", sagte Anne Bouverot, Generaldirektorin der GSMA. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jon Fredrik Baksaas und dem gesamtem Verwaltungsrat der GSMA bei der Entwicklung globaler und regionaler Programme, welche das zukünftige Wachstum von und Investitionen in Mobildienste vorantreiben und den Menschen weltweit die sozialen und wirtschaftlichen Vorteile zur Verfügung stellen, die der Mobilbereich schaffen kann."

Über die GSMA

Die GSMA vertritt weltweit die Interessen der Mobilnetzbetreiber. In über 220 Ländern vereint die GSMA nahezu 800 Mobilnetzbetreiber und 250 Unternehmen aus der erweiterten Mobilbranche. Dazu gehören Hersteller von Telefonen und Geräten, Softwarefirmen, Ausrüster und Internetfirmen und Organisationen in Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien, Transport und Versorger. Die GSMA veranstaltet zudem wichtige Branchenereignisse wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

QUELLE GSMA



Weitere Links

http://www.gsma.com