Die persönliche Fotosammlung von Erwin Rommel bietet einen einzigartigen Einblick in den 2. Weltkrieg

02 Jul, 2015, 12:00 BST von Fletcher & Co. Publishers

ALBUQUERQUE, New Mexico, 2. Juli 2015 /PRNewswire/ -- Begleiten Sie Feldmarschall Erwin Rommel durch die nordafrikanische Küste und bei privaten Momenten mit seiner Familie in einer bisher noch nicht veröffentlichten Sammlung von persönlichen Fotos Rommels, die vom US-Militär im 2. Weltkrieg beschlagnahmt wurde.

Diese zum ersten Mal in „Erwin Rommel: Photographer—Volume 1: A Survey" [Erwin Rommel, Fotograf - Band 1: Ein Überblick] veröffentlichte historische Sammlung umfasst Hunderte Fotos, die Rommel in der Hitze der Schlachten und in ruhigen Momenten der Naturbetrachtung aufnahm.

Die Autorin/Illustratorin Zita Steele hat über 340 Fotos digital restauriert und verbessert, sodass Details der Gesichter einfacher deutscher Soldaten erkennbar werden, die Kränze an den behelfsmäßigen Gräbern gefallener Kameraden niederlegen.

Rommel hatte vor, einige dieser Fotos in einem militärischen Lehrbuch zu veröffentlichen, überlebte jedoch aufgrund seines Widerstands gegen Hitler nicht.

Da die meisten der Fotos in diesem Buch, einschließlich Familienaufnahmen, niemals zur Veröffentlichung vorgesehen waren, bieten sie neue Einblicke in die Person Rommels und seine Interessen.

Zita Steele kombiniert ihre Kenntnisse der deutschen Sprache/Kultur mit gründlicher Forschung, um den Kontext dieser Aufnahmen wiederzugeben.

Des Weiteren analysiert sie die Muster von Rommels Fotografie, und ermöglicht damit einen einmaligen Einblick in die künstlerische Persönlichkeit dieses bemerkenswerten Heerführers.

„Viele der Fotos Rommels haben einen ironischen Inhalt", meint Steele. „Sehr oft nahm er zerbrochene Gegenstände neben intakten auf. Ebenso war er sehr an geometrischen Formen interessiert und kontrastierte einzelne Personen gegen einen überwältigenden Hintergrund."

Steele glaubt, dass man die Muster der Fotos Rommels auf verschiedene Art interpretieren kann und hofft, dass das Buch den intellektuellen Diskurs über Rommel fördern wird und einen interessanten Aspekt des 2. Weltkrieges offenlegt.

Über die Autorin:

Zita Steele ist eine Romanschriftstellerin und Künstlerin aus dem Staat New Mexico im Südwesten der USA. Sie ist hispanischen und deutschen Ursprungs. Zita verbindet ihre Bilder mit ihrer schriftstellerischen Tätigkeit und illustriert ihre eigenen Bücher. Sie veröffentlicht Belletristik und Sachbücher. Ihre Arbeiten befassen sich sehr oft mit geschichtlichen und internationalen Themen. Sie entwickelt gerne Charaktere, die durch Kulturen getrennt sind, sich jedoch gut verstehen. Ihr erster Roman, „Envoy: Rule of Silence" [Botschafter: Regel des Schweigens] untersucht Loyalität und Verrat unter europäischen Spionen. Sie arbeitet derzeit an einem Kriminalroman, der in Singapur spielt.

„Erwin Rommel: Photographer—Volume 1: A Survey" ist bei Amazon erhältlich und wird in Bälde auch in Büchergeschäften in Deutschland und anderen Ländern Europas verfügbar sein.

QUELLE Fletcher & Co. Publishers



Weitere Links

http://www.fletcherpublishers.com