Ecuador bewirbt Kakaoexporte nach Deutschland mit dem Slogan "Ecuador - die Heimat der besten Schokolade"

15 Dez, 2014, 11:04 GMT von The Ministry of International Trade of Ecuador

BERLIN, December 15, 2014 /PRNewswire/ --

Mit einer Reihe von Veranstaltungen, die sich an die Medien, Chocolatiers und Patissiers sowie die allgemeine Öffentlichkeit richten, möchte das ecuadorianische Ministerium für internationalen Handel die Exporte feinen Kakaos nach Deutschland in den nächsten Jahren fördern.

Ecuador produziert den besten Kakao der Welt und verzeichnet 70 % der weltweiten Kakaoexporte. Ecuadorianischer Kakao, bekannt als Arriba oder Nacional, wird überall auf der Welt für sein sehr spezielles Aroma und seinen Geschmack geschätzt, was ihn zur idealen Zutat für erlesene Schokoladenkreationen macht. Deutschland ist der drittgrößte Importeur ecuadorianischen Kakaos mit einem Anteil von 8 % am Gesamtvolumen.

Im Rahmen der Förderkampagne wurde Chocolatier Kevin Kugel zum Botschafter für ecuadorianische Schokolade in Deutschland ernannt. Kugel wurde durch seinen Gewinn bei den German Chocolate Masters und seine Platzierung auf Platz 7 bei den World Chocolate Masters 2013 bekannt. Im letzten Oktober wurde er dazu eingeladen, die Kakaoroute in Ecuador zu bereisen und Kakaoplantagen und Schokoladenfabriken zu besuchen, um aus erster Hand zu erfahren, wie Kakao produziert und seine Erzeugnisse verarbeitet werden.

Im Rahmen der Kampagne wurde außerdem gemeinsam mit der Botschaft von Ecuador in Deutschland und dem Büro zur Förderung des Exports und ausländischer Investitionen PRO ECUADOR, ein Wettbewerb unter Deutschlands Chocolatiers veranstaltet. Es ging dabei um das beste und originellste Rezept mit ecuadorianischem Kakao. Der Gewinner, Johannes Storath von der Storath Confiserie in Stübig, nahm den Preis für eine Praline, mit nach Hause, die er zu Ehren des ecuadorianischen Vulkans "Cotopaxi" genannt hatte. Ihre weiteren Zutaten waren Zimtblüte, Madagaskar-Vanille und hausgemachte Passionsfrucht-Marmelade. Er wird die Kakaoroute im nächsten Jahr im Rahmen der Förderkampagne bereisen.

Kakaoproduktion ist von großer Bedeutung für die Wirtschaft Ecuadors. Mehr als 120.000 Familien sind direkt an der Arbeit auf Plantagen und im Export beteiligt, der sich 2013 auf über 220.000 Tonnen belief. Ecuador hat sich außerdem einer nachhaltigen biologischen Produktion sowie einem fairen Handel verschrieben, um zu gewährleisten, dass der Großteil der durch Kakao erwirtschafteten Erträge tatsächlich die Kleinanbauer erreicht und zu einer Verbesserung ihrer Lebensqualität beiträgt.

Über PRO ECUADOR: PRO ECUADOR ist die offizielle Handelsförderungsorganisation von Ecuador und ist verantwortlich für die Förderung von ecuadorianischen Exporten und Investitionen in Ecuador. http://www.proecuador.gob.ec/en/

https://www.facebook.com/schokoladeausecuador

Medienkontakt:
Veronica de los Rios
vdelosrios@cciba.net
Tel.: +34-915757121

QUELLE The Ministry of International Trade of Ecuador