Elior Group engagiert sich für die Artenvielfalt

23 Mai, 2016, 09:48 BST von Elior Group

PARIS, May 23, 2016 /PRNewswire/ --

Als verantwortungsbewusstes Catering-Unternehmen und Mitglied des Globalen Pakts der Vereinten Nationen (United Nations Global Compact) seit 2004 engagiert sich die Elior Group für den Schutz der Biodiversität. In jeder Phase der Wertschöpfungskette bietet der Konzern verantwortungsbewusste Catering-Dienste, die den Artenreichtum aller lebenden Organismen respektieren.  Vom 30. Mai bis zum 5. Juni werden Elior Group und Elior France auf der Europäischen Nachhaltigkeitswoche vertreten sein, um ihre vier Millionen Kunden auf das Problem der schwindenden Artenvielfalt aufmerksam zu machen.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160411/353501LOGO )

Verständnis und Respekt für die Biodiversität setzen eine gesunde und ausgewogene Ernährung voraus sowie den Zugang zu einer breiten Palette an Produkten.

1. Die Wahl der richtigen Zutaten für nachhaltige Mahlzeiten   

  • Lokale, kurze Versorgungsketten: Elior France arbeitet mit regionalen Produzenten am Aufbau lokaler Netzwerke von Lieferanten nachhaltiger Lebensmittel, um Zugang zu saisonalem Obst und Gemüse zu haben.
  • Zertifizierte und exklusive Produkte: Mit Rücksicht auf ein verantwortungsvolles Einkaufsverhalten setzt sich die Elior Group dafür ein, Fischbestände zu bewahren und ist ein Partner von Bleu-Blanc-Cœur. Darüber hinaus verwendet der Konzern kein Palmöl oder gentechnisch veränderte Produkte.
  • Biolebensmittel: Die Elior Group verwendet seit fast 15 Jahren Biolebensmittel und führt derzeit 2.600 Bioprodukte auf. Darüber hinaus beteiligt sich die Elior Group am Aufbau eines Netzwerks für biologisch angebaute Lebensmittel.

2. Gute Praktiken in den Alltag integrieren   

  • Eine bessere Personalpolitik für energiesparendere Catering-Dienste: Die Mitarbeiter der Elior Group erhalten Training für verantwortungsbewusstes Handeln und ökologische Praktiken. In zentralen Küchen werden Energieprüfungen durchgeführt, um die Posten zu ermitteln, die den höchsten CO²-Ausstoß generieren.
  • Die Zubereitung beliebter wohlschmeckender Gerichte: besseres Essen, weniger Abfälle. Die Elior Group hat ein köstliches Catering-Angebot entwickelt, das allen Geschmäckern etwas bietet.
  • Der kollektive Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung: Alle Restaurants der Gruppe stellen sicher, dass die servierten Portionen eine sinnvolle Größe haben, und regen Verbraucher dazu an, nachhaltige Essgewohnheiten zu praktizieren.

3. Optimierung des Abfallmanagements am Ende der Wertschöpfungskette  

  • Abfallrecycling: Entsprechend ihrem Engagement für Abfallrecycling fördert der Konzern Kompostierung und anaerobe Aufbereitung zur Wiederverwertung von Bioabfällen. Gebrauchtes Bratöl wird als Quelle für erneuerbare Energie wiederverwertet, und in Schulen und Unternehmen werden Vorrichtungen für das Abräumen von Tischen und das Sortieren der Abfälle eingerichtet, um die Speisenden zu sinnvollen Recyclinggewohnheiten anzuhalten.
  • Weitergabe unverkaufter Mahlzeiten: Der Konzern gibt alle unverkauften Mahlzeiten aus Handelsmessen und ähnlichen Veranstaltungen an seine Wohltätigkeitspartner weiter.

Weitere Informationen finden Sie unter : eliorgroup.com

 

QUELLE Elior Group