Ester-Flüssigkeiten auf dem Vormarsch in Deutschland

22 Mai, 2014, 08:00 BST von M&I Materials Ltd

MANCHESTER, England, May 22, 2014 /PRNewswire/ --


Ester-Flüssigkeiten  auf  dem  Vormarsch  in  Deutschland

Mit der kürzlichen Inbetriebnahme des weltweit größten Leistungstransformators im 420-kV-Bereich auf Pflanzenölbasis durch TransnetBW and Netze BW hat der Einsatz von dielektrischen Flüssigkeiten auf Pflanzenölbasis eine neue Dimension erreicht. Diese als natürliche Ester bekannten Flüssigkeiten weisen gegenüber konventionellen mineralischen Isolierölen mehrere wesentliche Unterschiede auf.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140516/686730 )

Im Falle dieses großen Energietransformators spielte die Umweltverträglichkeit von Produkten auf Pflanzenölbasis bei der Entscheidung für natürliche Ester eine wesentliche Rolle. Flüssigkeiten auf Esterbasis sind beispielsweise bei Störfällen und Leckagen weit weniger umweltschädigend, und gemäß Vorschriften des Umweltbundesamtes (UBA) muss keine Wassergefährdungsklasse ausgewiesen werden. In diesem Fall könnten damit die Kosten für die Eindämmung des Schadens gegenüber einer mit Mineralöl befüllten Anlage gleicher Größe gesenkt werden. Hinzu kommt, dass Flüssigkeiten auf Pflanzenölbasis eine günstigere Kohlenstoffbilanz als Minerlöl aufweisen - ein weiterer Pluspunkt mit Blick auf die Umweltverträglichkeit.

Mehr Umweltschutz ist aber nur einer der vielen Vorteile natürlicher Ester. Diese dielektrischen Flüssigkeiten bieten auch einen wesentlich höheren Brandschutz als Mineralöle und werden gemäß IEC-Vorschriften als K-Klasse eingestuft. Zudem geht aus Laborstudien angesehener Organisationen der Elektrobranche hervor, dass natürliche Ester potenziell die Lebensdauer von Transformatoren bedeutend verlängern können, da sie den Alterungsprozess des Isolierpapiers in der Anlage verlangsamen. Diese Vorteile sowie die bessere Umweltverträglichkeit belegen, dass natürliche Ester eindeutig die Lösung sind - heute und in der Zukunft.

MIDEL ist seit über 30 Jahren die weltweit führende Marke für dielektrische Flüssigkeiten auf Esterbasis. Versorgungsunternehmen wie Hersteller von Transformatoren rund um den Globus nutzen Midel aufgrund der erstklassigen Erfolgsbilanz der Marke und ihrer Fähigkeit zur Minimierung von Risiken. MIDEL eN, ein in Europa hergestellter natürlicher Ester, gewinnt zunehmend an Bedeutung, da seine zahlreichen Vorzüge von immer mehr Unternehmen erkannt werden.

Europa hat bereits in der Vergangenheit traditionell stark auf dielektrische Flüssigkeiten auf Esterbasis gesetzt, so unter anderem beim Einsatz synthetischer Ester in Elektro- und Verteilertransformatoren in Wasserschutzgebieten, in Windenergieanlagen und in Schienen-Triebfahrzeugen.

Wie der 420 kV-Transformator zeigt, ist Deutschland für den Einsatz natürlicher Ester für immer anspruchsvoller werdende Anforderungen offen, und es ist abzusehen, dass schon bald ein beträchtlicher Teil der betriebenen Elektrotransformatoren deutsche Heime und Unternehmen unauffällig und effektiv mit Strom versorgen wird, indem man die überragenden Vorteile natürlicher Öle nutzbar macht.

QUELLE M&I Materials Ltd