Intel Und INRIX Planen Gemainsame Big Data-Plattform Und Anwendung Für Smart Cities

04 Nov, 2014, 16:30 GMT von INRIX

-- Intel Capital mit strategischer Investition in INRIX

HUNTINGTON BEACH, California, 4. November 2014 /PRNewswire/ -- Intel Capital Global Summit – INRIX, Anbieter von Verkehrsinformationen, Analysen und Dienstleistungen für Connected Cars und Smart Cities, wird gemeinsam mit der Intel Corporation an Analyse-Plattformen und Anwendungen für Smart Cities arbeiten. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft investiert Intels internationale Investmentgesellschaft, Intel Capital, knapp acht Millionen Euro (zehn Millionen US-Dollar) in INRIX.

„So wie Stahl und Beton heute sind Echtzeit-Verkehrsdaten ein wichtiges Fundament für unsere zukünftige Transport-Infrastruktur", erläutert Bryan Mistele, CEO von INRIX. „Eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts besteht darin, mit dem kontinuierlichen Bevölkerungswachstum in unseren Städten umzugehen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Intel, um gemeinsam eine neue Generation von Anwendungen für intelligentere Städte zu entwickeln."

Erst kürzlich haben die Intel Corporation und INRIX im Weißen Haus in Washington D.C. eine Smart Cities-Anwendung vorgeführt. Die Anwendung, die mit Echtzeit-Verkehrsdaten von INRIX gespeist wird, unterstützt die Stadt San Jose dabei, die Luftqualität in der ganzen Stadt kosteneffizient zu überwachen, den massiven Bevölkerungsanstieg zu managen und Verkehrsstaus während großer Events zu reduzieren. Studien der Vereinten Nationen zeigen, dass Städte auf der ganzen Welt in den nächsten 20 Jahren etwa 32,5 Billionen Euro ausgeben, um die Infrastruktur ihrer Städte auszubauen und so dem Ideal einer Smart City näherzukommen[1]. Hier sehen Intel und INRIX ein enormes Wachstumspotential.

„Technologie verändert die Art und Weise, wie Menschen und Unternehmen neue Ideen umsetzen", sagte Hank Skorny, Vice President und General Manager der Intel Services Division. „Big Data und das Internet of Things haben einen großen Einfluss auf viele verschiedene Branchen, darunter auch Transport, Handel und die Konsumgüterindustrie. INRIX hat Berührungspunkte mit vielen davon und kann daher einen Mehrwert schaffen, der sich auf unser komplettes Ökosystem erstreckt."

Zusätzlich zu Projekten wie dem in San Jose, hat Intel Daten- und Analyse-Dienste von INRIX lizensiert, um sie als Basis für die neue Generation der LBS (Location-Based Services)-Plattform zu nutzen. Im Gegenzug lizensiert INRIX seine Schnittstellen zur Anwendungsprogrammierung (API) und stellt sie Intel-Partnern und Entwicklern über den so genannten Mashery API Management Service zur Verfügung.

„Durch die Integration in unseren API-Service können wir unseren Kunden die einmaligen LBS-, Big Data- und Analyse-Möglichkeiten der INRIX Plattform anbieten. So können Entwickler Apps mit globalen Standortdaten und Services für Smart Cities in Echtzeit ausstatten", so Skorny weiter.

INRIX ist ein Vorreiter im Bereich Connected Cars und Smart Cities. Die Dienstleistungen und Echtzeit-Verkehrsinformationen werden von einer Reihe von Autoherstellern genutzt, darunter Audi, BMW, Ford, Mercedes, Volkswagen und Toyota. Sie unterstützen den Fahrer bei der Navigation, schlagen Alternativrouten bei Stau vor und finden die günstigste Tankstellen, Parkplätze oder EV-Ladestationen. Auch die öffentliche Hand nutzt INRIX weltweit. Über 60 Verkehrsbehörden arbeiten mit den Daten von INRIX und verbessern so den täglichen Betrieb und die Informationen für Reisende.

Das Partnerschaftsabkommen mit INRIX wurde von Venu Pemmaraju, Director von Intel Capital, geleitet.

Über INRIX

INRIX, eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen weltweit, nutzt die Analyse von Big Data, um die individuellen, wirtschaftlichen und ökologischen Kosten von Verkehrsstaus zu reduzieren. Mithilfe von aktuellen, intelligenten Daten und darauf basierenden Vorhersagen hilft INRIX Automobilherstellern, Verkehrsflotten, Verkehrsbetrieben sowie Medienorganisationen und vereinfacht die Navigation – jeden Tag, überall. Die Vision von INRIX ist einfach – Verkehrsprobleme lösen, Autofahrern helfen, Planungen erleichtern und Geschäfte fördern.

Mehr als 150 Millionen Fahrer vertrauen auf die minutengenauen Verkehrsinformationen und andere Dienste von INRIX – egal ob über eingebaute Navigationssysteme oder mobile Navigationsapps, lokale Nachrichtensendungen oder die INRIX Traffic App. Fahrer sparen so jeden Tag Zeit, Benzin und Nerven. INRIX bietet umfassende Informationen über den Verkehr sowie intelligente Analysewerkzeuge und Dienste für sechs Branchen. Dafür werden 6,4Millionen Kilometer in 37 Ländern überprüft. Mehr Informationen gibt es unter www.INRIX.com.

Über Intel

Intel (NASDAQ: INTC) das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Als einer der Vorreiter in den Bereichen unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit produziert Intel die weltweit ersten auf dem Markt verfügbaren „konfliktfreien" Mikroprozessoren. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com. Details zu Intels Engagement rund um das Thema „konfliktfreie Materialien" sind unter conflictfree.intel.comverfügbar.

Über Intel Capital

Intel Capital ist die weltweit agierende Investitionsgesellschaft von Intel. Sie tätigt in der ganzen Welt Kapitalinvestitionen in innovative technologische Neugründungen und Unternehmen. Intel Capital investiert in eine Vielzahl von Unternehmen, die Hard- und Software anbieten, sowie Dienstleistungen, die für Unternehmen, Haushalte, Mobilität, Gesundheit, Internetverbraucher, Halbleiterhersteller und Umwelttechnik gedacht sind. Intel Capital hat seit 1991 mehr als 9,5 Milliarden US$ Milliarden in über 1.050 Unternehmen in 47 Ländern investiert. 175 zu dem Portfolio gehörende Unternehmen sind in dieser Zeit an verschiedene Börsen in aller Welt gegangen; 241 wurden aufgekauft oder waren Teil einer Fusion. 2009 investierte Intel Capital 327 Millionen US$ in 107 Projekte. Rund 50 % der Mittel wurden außerhalb der Vereinigten Staaten und Kanada investiert. Weitere Informationen über Intel Capital und ihre zahlreichen Vorzüge erhalten Sie hier: http://www.intelcapital.com.

[1] http://esa.un.org/unup/pdf/WUP2011_Highlights.pdf

QUELLE INRIX



Weitere Links

http://www.inrix.com