Jede Mutter würde gerne vom ersten Augenblick ihres Lebens an eine besondere Beziehung zu ihren zukünftigen Kindern haben

01 Okt, 2015, 14:46 BST von Institut Marquès

BARCELONA, LONDON und MAILAND, October 1, 2015 /PRNewswire/ --

Das Institut Marquès möchte Sie zur Präsentation einer bahnbrechenden internationalen Studie zum Hörvermögen ungeborener Kindern im Mutterleib einladen. Die in einer renommierten britischen Fachzeitschrift veröffentlichte Studie zeigt auf, wie Föten tatsächlich hören und auf musikalische Reize reagieren.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150930/272299LOGO )


     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150930/272300 )


Spanische Wissenschaftler haben einen Weg gefunden, mit Föten zu kommunizieren, und dabei herausgefunden, dass diese bereits sehr früh in der Lage sind, auf verblüffende Weise auf musikalische Reize zu reagieren. Dies beweist zudem, dass das Lernen bereits im Mutterleib beginnen kann. Die Studie widerlegt außerdem die weit verbreitete Vorstellung, dass Klänge die Föten am besten durch den Unterleib der Mutter erreichen.   

Auf der Präsentation werden bislang unveröffentlichte Bilder der verblüffenden Reaktion der Föten auf musikalische Reize durch Vokalisierungsbewegungen gezeigt.

Die Forschungsarbeiten und die Studie, die der Welt in Barcelona präsentiert werden, stammen von einem wissenschaftlichen Team des Instituts Marquès (http://www.institutmarques.com), einem maßgeblichen internationalen Zentrum für Gynäkologie, Geburtshilfe und assistierte Fortpflanzung mit Niederlassungen in Großbritannien, Irland, Italien, Kuwait und Spanien

Streaming-Informationen, Medienveranstaltung: Barcelona, 6. Oktober, 11:30 Uhr. (MEZ)  

Englisch: http://www.institutmarques.com/live.html

Spanisch: http://www.institutomarques.com/live.html

Französisch: http://www.institutomarques.fr/live.html

Italienisch: http://www.institutmarques.it/live.html

Ansprechpartnerin:
Für weitere Unterstützung bitte kontaktieren Sie: +34-931-642-475, E-mail: projects@nennisiwok.com


Medienkontakt:María de la Torre; E-Mail: mdelatorre@webershandwick.com , Cell: +34-681-313-712

.

QUELLE Institut Marquès