Kalila Medical gibt CE-Zulassung für steuerbaren Schaft Vado für Eingriffe zur Behandlung von Vorhofflimmern bekannt

09 Jan, 2014, 15:38 GMT von Kalila Medical

CAMPBELL, Kalifornien, 9. Januar 2014 /PRNewswire/ -- Kalila Medical, ein nicht börsennotiertes Medizintechnikunternehmen, das auf die Entwicklung steuerbarer Kathetertechnologien der nächsten Generation spezialisiert ist, gab heute die Vergabe der CE-Zulassung für seinen steuerbaren Einführungsschaft Vado™ für vaskulären und intrakardialen Zugang einschließlich Eingriffen zur Behandlung von Vorhofflimmern (Abk. „AF" für engl. „atrial fibrillation") bekannt.

„Während einer Ablation ist es sehr wichtig, über äußerste Kontrolle über das Legen des Ablationskatheters zu verfügen", erklärt Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck, Direktor der Kardiologie am St. Georg Hospital in Hamburg (Deutschland). „Aktuell verfügbare Schaft-Profukte bieten eine schlechte Drehmoment-Reaktion, sodass eine akkurate Positionierung schwierig und zeitaufwendig sein kann. Ein steuerbarer Schaft mit einer Drehmoment-Reaktion von 1:1 ermöglicht eine bessere Steuerung und Positionierung der Spitze, was es mir ermöglicht, präzisere, effektive Läsionen zu erzielen."

Das AF ist ein unregelmäßiger Herzschlag, der durch Bluthochdruck, Herzerkrankungen und genetische Prädisposition verursacht wird und Symptome wie Kurzatmigkeit, Herzklopfen, Verwirrung und Schwäche zur Folge haben kann. Bleibt das AF unbehandelt, dann kann dies einen lähmenden Schlaganfall verursachen. Neuere Ansätze bei der Behandlung von AF umfassen einen endovaskulären Ansatz mithilfe einer katheterbasierten Ablation zur Unterbrechung der Arterienwege und Verhinderung der Verbreitung abweichender Impulse. 2012 wurden weltweit 311.000 Ablationen zur Behandlung von AF durchgeführt.

„Beim steuerbaren Schaft Vado wurden die Mängel der aktuell verfügbaren Schafts dank seiner einzigartigen und patentierten truVector™-Technologie korrigiert. Diese ermöglicht die Lenkung der Spitze, ohne auf Zugdrähte zurückgreifen zu müssen. Es ist eine einfache und gleichzeitig innovative Lösung, durch die ein leistungsfähiger, auf einzigartige weise drehbarer steuerbarer Schaft entstand", erklärte Mike Dineen, President und CEO von Kalila Medical. „Der aktuelle Markt für steuerbare Schaft-Produkte für AF-Behandlungen hat ein Volumen von über 100 Mio. US-Dollar und seine Wachstumsrate beträgt jährlich ca. 10 %. Wir freuen uns darauf, der Vermarktung des Vado-Schafts auf diesem Markt mit großem Wachstum entgegenzuschreiten."

Eine eingeschränkte Einführung des Vado-Schafts auf den europäischen Markt soll im zweiten Quartal des Jahres 2014 beginnen.

Informationen zu Kalila Medical
Das 2010 gegründete, nicht börsennotierte Medizintechnikunternehmen Kalila Medical entstand durch Shifamed LLC, einem Medizintechnik-Gründerzentrum im Silicon Valley. Das erste Produkt von Kalila, der steuerbare Schaft Vado™, setzt neue Maßstäbe für Präzision und Steuerung mithilfe einer innovativen Plattform an Spezialkathetern für den Transport und Zugang. Die Vorteile für Eingriffe der proprietären truVector™-Technologie von Kalila können bei einer wachsenden Anzahl endovaskulärer Anwendungen einschließlich der Ablation zur Behandlung von AF, Mitralkappenwiederherstellung, dem ASD/PFO-Verschluss, der Schließung des linken Herzrohres, der transseptalen Punktion und der Platzierung linksventrikulärer Leitungen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier: www.kalilamedical.com.

MEDIEN-ANSPRECHPARTNER:
Katie Arnold
SPRIG Consulting LLC
+1-408-805-0520
katie@sprigconsulting.com

QUELLE Kalila Medical



Weitere Links

http://www.kalilamedical.com