Koloskopie ohne Sedierung könnte Häufigkeit der Vorsorgeuntersuchungen erhöhen

02 Okt, 2013, 17:27 BST von invendo medical

- Die Ergebnisse einer jüngst durchgeführten Studie belegen die Vorteile des Einmalkoloskops von invendo

NEW YORK und KISSING, Deutschland, 2. Oktober 2013 /PRNewswire/ -- invendo medical, Hersteller und Vertreiber eines neuartigen, computergestützten, (robotischen) Einmalkoloskops, gab heute die Ergebnisse einer Umfrage bekannt, in der die wichtigsten Hindernisse für eine einheitliche Darmkrebsvorsorge untersucht wurden. Durch Vorsorgeuntersuchungen konnte die Häufigkeit von Darmkrebs in den Vereinigten Staaten reduziert werden, doch laut der American Cancer Society berichtet nur etwa die Hälfte der Menschen im Alter von 50 Jahren oder älter, denen die Vorsorge empfohlen wird, sich gemäß der aktuellen Leitlinien einer Vorsorgeuntersuchung für Darmkrebs unterzogen zu haben.[i]

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130311/NY73775LOGO ) 

Die neue Umfrage ergab, dass 94 % der überweisenden Ärzte angaben, sie seien besorgt um Patienten, die der Vorsorgeempfehlung nicht nachkämen. Die beiden meistgenannten Bedenken gegenüber einer Vorsorge-Koloskopie, die die Ärzte von ihren Patienten hören, sind Angst vor Schmerzen (69 %) und die Sorge hinsichtlich einer Sedierung (53 %). Als weitere, indirekt mit der Sedierung zusammenhängende Gründe dafür, sich nicht einer Koloskopie zu unterziehen, wurde angegeben, sich bei der Arbeit nicht frei nehmen zu können (41%) oder keine Begleitperson zu haben (38%).

Die Vorteile von invendoscopy™ weckten das Interesse der Ärzte. 92 % der befragten Ärzte wären daran interessiert, eine Koloskopie ohne Sedierung empfehlen zu können, und 93 % würden gerne eine Koloskopie empfehlen, die mit einem Einmalkoloskop durchgeführt wird.

„Das invendoscopy-System räumt alle Aspekte, die den Patienten Sorgen machen, aus", erklärte John J. Cifarelli, EVP Global Markets bei invendo medical. Wir verwenden das invendoscopy-System in zwei renommierten New Yorker Krankenhäusern und werden es in einem weiteren Krankenhaus an der US-Ostküste einführen. Die Ergebnisse der Untersuchung bestätigen den Bedarf an einem Einmalprodukt für eine Koloskopie, die ohne Sedierung durchgeführt werden kann. In einer klinischen Studie von 2009 war eine Sedierung in weniger als 5 % aller Fälle, in denen mit dem invendoscopy-System gearbeitet wurde, notwendig.[ii] Indem wir eine schonende Art der Koloskopie anbieten, können wir mit der Sedierung zusammenhängende Hindernisse für eine flächendeckende Vorsorge ausräumen und sicherstellen, dass die Patienten die Vorsorgeuntersuchung für Darmkrebs wahrnehmen."

Die Untersuchung wurde von Guidepoint Global, einem unabhängigen Forschungsunternehmen, durchgeführt. Befragt wurden 100 Internisten und Hausärzte, die Patienten in New York City oder Providence betreuen und diesen regelmäßig eine Vorsorge-Koloskopie empfehlen.

Informationen zum invendoscopy™-System

Das invendoscope™ SC20 bietet verschiedene Vorteile, die auf dem Gebiet der Koloskopie völlig neu sind:

  • ein Einmalkoloskop mit einem einzigen Arbeitskanal
  • eine sanfte, computergestützte („robotische") Antriebstechnik, dank der das Endoskop weder manuell geschoben noch herausgezogen werden muss
  • alle endoskopische Funktionen werden durch eine Handsteuerung betätigt
  • minimiert die Kräfte auf die Darmwand

Informationen zu invendo medical - www.invendo-medical.com
invendo medical mit Standorten im US-Bundesstaat New York sowie im deutschen Kissing (bei München) ist ein führender Entwickler von Einmal-Endoskopie-Produkten im Bereich der Gastroenterologie, die hygienisch unbedenklich sind und eine computergestützte „robotische" Technologie verwenden, die einen sanften manuellen Vorschub des Koloskops ermöglicht.

[i] American Cancer Society. Colorectal Cancer Facts & Figures. Verfügbar auf http://www.cancer.org/research/cancerfactsstatistics/colorectal-cancer-facts-figures. Letzter Zugriff: 30. September 2013.

[ii] Groth S, Rex DK, Rosch T, Hoepffner N. High Cecal Intubation Rates With a New Computer-Assisted Colonoscope: A Feasibility Study. Am J Gastroenterol. 2011 June; 106(6): 1075–1080.

QUELLE invendo medical



Weitere Links

http://www.invendo-medical.com