Kurz vor der Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran kommen internationale Führungskräfte in London zusammen

07 Okt, 2015, 08:00 BST von London Business Conferences

LONDON, October 7, 2015 /PRNewswire/ --

Mit dem Wiedereinstieg des Irans in das internationale Wirtschaftsgeschehen bereiten sich internationale Wirtschaftsführer auf den Einstieg in den lukrativsten aufstrebenden Markt seit dem Fall der Sowjetunion vor.  

Da die für Anfang 2016 geplante Aufhebung der internationalen Sanktionen gegen den Iran kurz bevorsteht, stellt die Öffnung eines der lukrativsten Märkte der letzten Jahrzehnte eindeutig eine große Chance für zahlreiche Unternehmen in ganz Europa dar. Für Unternehmen, die in diesem Bereich aktiv werden wollen, wird es von entscheidender Bedeutung sein, die rechtlichen, politischen und kulturellen Schwierigkeiten und Ambivalenzen zu überwinden, die mit der Geschäftstätigkeit im Iran einhergehen, und dafür zu sorgen, dass die richtigen Türen frühzeitig geöffnet werden, um nach der Aufhebung der Sanktionen den Aufbau wichtiger Geschäftsbeziehungen in Gang zu bringen.

Im Vorfeld werden Wirtschaftsführer aus den Sektoren Infrastruktur, Stromerzeugung, Energie, Wasserwirtschaft/Landwirtschaft, Bauwesen, Luftfahrt und Transportwesen in London zusammenkommen, um die Handelsmöglichkeiten sowie die damit einhergehenden Herausforderungen und Fragen zu klären und somit auf effektive Weise mit dem Iran ins Geschäft zu kommen. Die Tagung erfolgt fünf Monate, nachdem die P5+1-Mitglieder in Wien dem gemeinsamen Aktionsplan zur Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran zugestimmt haben, solange das Land Atomenergie ausschließlich für zivile Zwecke nutzt.

Es wird davon ausgegangen, dass an die 150 Führungskräfte an der von der London Business Conferences Group (LBCG) organisierten Konferenz teilnehmen, um vom 16. bis 17. Dezember in London den Vorträgen weltweit führender Sanktionsexperten, Ökonomen, Unternehmer und Praktiker auf dem Gebiet des iranischen Handels beizuwohnen.  

Die Konferenz bietet Unternehmen eine Plattform für den Aufbau und die Stärkung von Geschäftsmöglichkeiten in den großen iranischen Entwicklungssektoren sowie für die Bekanntmachung der wichtigsten hochrangigen Projekte, die derzeit in der Region durchgeführt werden. Zu den Rednern gehören Vertreter von Unternehmen und Organisationen wie z. B. Renaissance Capital, Turquoise Partners, European-Business Alliance, British Bankers Association, Deutsch-Iranische Handelskammer e. V. und Cerce Iran Economie sowie ehemalige Diplomaten zu Teheran und Unternehmer, die vor den Sanktionen in der Region tätig waren.

Weitere Informationen zur Konferenz sowie zur Registrierung erhalten Sie hier.

QUELLE London Business Conferences