Los Angeles Auto Show: Mitbegründer des Fahrdienstes Lyft eröffnet Connected Car Expo

25 Aug, 2015, 15:00 BST von Los Angeles Auto Show von ,Connected Car Expo

Konferenz und Ausstellung am 17. November 2015

LOS ANGELES, 25. August 2015 /PRNewswire/ -- John Zimmer, Mitbegründer und Präsident des Mitfahrdienstes Lyft, wird mit einer Keynote-Rede die Connected Car Expo® (CCE) der diesjährigen Los Angeles Auto Show eröffnen. Die CCE ist die weltweit führende Veranstaltung zur Mobilität von morgen und findet im dritten Jahr statt. Die eintägige Konferenz wächst erneut und wechselt auf den LA.LIVE-Unterhaltungskomplex, der an die Messe angrenzt. Mit begleitender Ausstellung ist sie erstmals im JW Marriott-Hotel zu Gast.

Die CCE ist Bestandteil der erweiterten Presse- und Fachbesuchertage der LA Auto Show, die am 18. und 19. November 2015 im LA Convention Center stattfinden. Dabei werden bei mehr als 50 Fahrzeugpremieren an die 25.000 internationale Führungskräfte aus der Automobilbranche sowie 4.500 Medienvertreter erwartet.

John Zimmer hat Lyft Inc. zusammen mit Logan Green 2012 gegründet. Die Mitfahrdienst-Plattform entwickelte sich zu einer der am schnellsten wachsenden Technologie-Unternehmen mit einem Investitionsvolumen von über einer Milliarde US-Dollar. Lyft betreibt seinen Dienst in 65 Städten der USA mit mehr als 100.000 Fahrern. Im August letzten Jahres präsentierte das Unternehmen seinen Car-Pooling-Service Lyft Line: Er bietet auf Basis des vorhandenen Fahrer-Netzwerks Mitfahrgelegenheiten für Passagiere an, die zur selben Zeit in dieselbe Richtung fahren möchten.

Das Wirtschaftsmagazin Forbes wählte Zimmer in seine Liste „30 unter 30 im Bereich Technologie". Zudem werden er und sein Mitstreiter Green bei den „35 unter 35" des US-Fachmagazins Inc. genannt. Mit Zimmer als Pionier und wegweisendem Experten im On-Demand-Sektor entwickelte sich Lyft zu einem der führenden Mitfahrdienst-Anbieter, die Mobilität und Transportwesen maßgeblich verändern.

In seinem Eröffnungsvortrag wird Zimmer seine Zukunftsvision von einer geringeren Verkehrsbelastung und der globalen Veränderung des Verkehrs vorstellen.

Damit fällt der Startschuss für einen Konferenztag mit Diskussionen, Präsentationen, Pressekonferenzen und Ausstellungen einiger der führenden Firmen in der Autotechnologie-Welt. Mehr als 25 Redner werden ihre Sicht der tiefgreifenden Veränderungen in der Automobilindustrie präsentieren.

Unter den Highlights sind:

  • Thomas Form, Leiter Forschung und Elektronik Fahrzeug bei Volkswagen, und Brian Droessler, Vize-Präsident Software & Connected Solutions bei Continental, sprechen zu Beginn der Konferenz über den langen und kurvigen Weg zum Autonomen Fahren.
  • Chris Valasek, Direktor Forschung Fahrzeugsicherheit bei der Internetsicherheitsfirma IOActive, gibt einen tiefen Einblick in seinen Jeep-Hack, der den weltweit ersten Cyber-Sicherheits-Rückruf von 1,4 Millionen Autos zur Folge hatte.
  • David Stickland, Partner der Anwaltskanzlei Venable LLP und früherer Verwaltungsleiter bei der amerikanischen Aufsichtsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA), Karl Heimer, Gründungspartner der Sicherheitsfirma Autoimmune Inc. und Sonderberater für Cyber-Sicherheit des Staates Michigan sowie Andrew Weimerskirch, Wissenschaftler am Institut für Verkehrswesen der Universität Michigan, diskutieren die Herausforderungen und Lösungen rund um die automobile Cyber-Sicherheit.
  • Googles Design-Manager Henry Newton-Dunn stellt anhand des Android-Autos Ansätze vor, die Auto-Design und das Design mobiler Kommunikationslösungen gleich gewichten und zusammenführen.
  • Ned Curic, Technologie-Chef von Toyota Motor Sales, Nick Sugimoto, leitender Direktor im Honda Silicon Valley Lab und Dr. Frankie James, Leiterin des General Motors-Büros im Silicon Valley, diskutieren, wie sich Automobilzulieferer die an der Westküste entwickelten neuen Technologien erschließen.
  • RJ Mical, Leiter der Spiele-Abteilung von Google, Larry Rosin, Präsident des Marktforschungsunternehmens Edison Research und Eric Migicovsky, Gründer des Smartwatch-Startups Pebble, erklären, wie Unterhaltungselektronik den Fahrzeug-Innenraum verändert.

„Von Innovationstreibern wie John Zimmer können wir lernen, wie Technologie – ähnlich wie im Musik- und Filmgeschäft – die Regeln der Automobilindustrie verändert", so Lisa Kaz, Präsidentin der LA Auto Show und der CCE. „Eine Vielzahl von Akteuren wird die Zukunft der Branche gestalten. Die Connected Car Expo der LA Auto Show bietet ihnen ein Forum zur verantwortungsvollen Planung dieses Weges."

Die CCE wird regelmäßig zu den Diskussionen sowie den teilnehmenden Experten informieren.

Eine Übersicht findet man unter: http://connectedcarexpo.com/schedule/

Die CCE findet in diesem Jahr am 17. November statt, sie wechselt vom Los Angeles Convention Center auf den angrenzenden L.A. LIVE-Unterhaltungskomplex in das JW Marriott-Hotel.

Vom 18. bis 19. November folgen die Presse- und Fachbesuchertage der LA Auto Show im Los Angeles Convention Center. Aussteller und Besucher der CCE mit Premium-Pass können bei den Fahrzeugpremieren dabei sein und haben Zugang zum neuen CCE-Netzwerk-Bereich im Convention Center.

Zur Registrierung für die CCE und die Presse- und Fachbesuchertage der LA Auto Show: http://LAAutoshow.com/Join/

Mehr Infos unter: ConnectedCarExpo.com und LAAutoShow.com.

Über die Los Angeles Auto Show und die Connected Car Expo (CCE)
Die im Jahr 1907 gegründete Los Angeles Auto Show ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison.

Die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto Show starten am 17. November mit der Connected Car Expo (CCE) im JW Marriott Los Angeles L.A. LIVE Hotel, gefolgt von den Fahrzeugpremieren und den Presse- und Fachveranstaltungen vom 18. bis 19. November im Los Angeles Convention Center. Die Publikumstage finden vom 20. bis 29. November 2015 statt.

Die dritte Connected Car Expo ist eine der wichtigsten Plattformen der Automobilindustrie für innovative Mobilitätslösungen und das vernetzte Automobil. Sie eröffnet Perspektiven, wie Fahrzeuge in Zukunft gebaut, verkauft, bedient und genutzt werden. Die CCE ist ein Branchenforum für die neue Automobilindustrie und präsentiert zukunftsweisende Produkte.

Die LA Auto Show wird von der Greater Los Angeles New Car Dealer Association (Vereinigung der Neuwagenhändler von Los Angeles) unterstützt und von ANSA Productions betrieben.

Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/laautoshow und facebook.com/LosAngelesAutoShow. Registrieren Sie sich für zusätzliche Hinweise der Show unter www.LAAutoshow.com. Mehr Infos zur CCE finden Sie auf connectedcarexpo.com/.

Ansprechpartnerin:

Antonia Stahl M.A.


Kommunikationsberatung


Tel.: +49 176 49 19 68 38


media@LAautoshow.de

QUELLE Los Angeles Auto Show; Connected Car Expo



Weitere Links

http://www.laautoshow.com