LSO Medical erweitert seine Produktauswahl an Lasergeräten für die Dermatologie durch strategische Geschäftspartnerschaft mit GME

17 Sep, 2013, 06:00 BST von LSO Medical

$codeDebug.log("output array of get country targets countryT

LOOS, Frankreich, September 17, 2013 /PRNewswire/ --

LSO Medical SAS, ein führender französischer Lasergerätehersteller für ästhetische und chirurgische Anwendungen, und GME German Medical Engineering GmbH, ein deutsches Unternehmen, das Laseranwendungen entwickelt und vertreibt, haben heute die Gründung einer strategischen Geschäftspartnerschaft bekanntgegeben.  LSO wird GMEs Dermatologie-Produktlinie in Frankreich vertreiben. Die Geschäftspartnerschaft LSO Medical-GME hat zum Ziel, innovative Lasergeräte für die ästhetische Chirurgie aus einer Hand anbieten zu können.

Am französischen Markt werden zurzeit starke Wachstumsraten im Bereich ästhetischer Laserbehandlungen verzeichnet. Haarentfernungen, Reduzierung von Falten und Narben sowie die Entfernung von Teleangiektasien gehören zu den am häufigsten von Patienten angefragten Eingriffen. Diese Kooperation  bietet LSO Medical die Möglichkeit, seine Produktauswahl zu erweitern. Die ersten zwei Produkte sind ein fraktioniertes CO2-Lasergerät (DotScan 10 600) für die Behandlung von Falten und Narben sowie zur Hautverjüngung, und ein innovatives Diodenlasergerät (LinScan 808) für die Haarentfernung und die Behandlung von Onychomykose.

Dr. Stefan Schulze, CEO von GME, begrüßt diese neue Phase im Entwicklungsprozess seiner Produktlinie auf dem französischen Markt: "Wir sind sehr stolz darauf, dass LSO sich für GME als seinen Geschäftspartner für den Ästhetikmarkt in Frankreich entschieden hat. Das Unternehmen genießt einen erstklassigen Ruf aufgrund seines Fachwissens und seiner Erfahrung."

Als Vorreiter in der Entwicklung videounterstützter Lasertechnologien mit dem Gerät C4+ oder dem Lipocontrol strebt LSO Medical weiterhin nach Innovationen. Die neueste Entwicklung für seine Produktlinie ist ein 808 nm Hochleistungs-Diodenlasergerät. Diese neue Technologie verbessert Leistung und Möglichkeiten und erlaubt LinScan 808, unter den aktuellen Lasergeräten für Haarentfernung eine führende Position einzunehmen.

LSO Medical bestätigt somit durch Nutzung seiner Erfahrung seine Präsenz und Marktführerschaft. "Wir freuen uns sehr, die strategische Gemeinschaft mit GME gründen zu dürfen. Die Produktpaletten unserer zwei Unternehmen und unsere Denkweisen ergänzen sich perfekt und ebnen den Weg für eine erfolgreiche zukünftige Zusammenarbeit", erklärte Philippe Rochon, CEO von LSO Medical.

Informationen zu GME

GME German Medical Engineering® GmbH entwickelt und vertreibt Laser- und Lichtsysteme für dermatologische Anwendungen. Die Systeme werden vor allem bei der Reduktion von Falten, zur dauerhaften Haarentfernung, zur Behandlung von Gefäßveränderungen sowie für medizinische Anwendungen eingesetzt. Sie werden zeitsparend per Plug&Play installiert, sind durch ihre intelligente Software leicht zu bedienen, per WLAN ohne Aufwand zu aktualisieren und können aufgrund ihrer kompakten Bauweise leicht transportiert werden. GME-Produkte halten die hohen Standards der deutschen Medizinproduktezulassung und -überwachung ein und werden ausschließlich in Deutschland entwickelt und gefertigt.

Website: http://www.gmeonline.de

Informationen zu LSO Medical

Das Unternehmen LSO Medical hat seinen Firmensitz in Loos (Frankreich). Das Unternehmen entwickelt und vertreibt weltweit innovative medizinische Lasergeräte für den Bereich Chirurgie und ästhetische Chirurgie. Als führendes Unternehmen auf dem französischen Markt für ästhetische Chirurgie bietet LSO Medical unter anderem die Produkte Lipocontrol und Exotherme[TM] (Lasergeräte für die Behandlung lokalisierter Fetteinlagerungen und von Teleangiektasien/Besenreisern) an. Die gesamte Produktreihe ist CE- und FDA-zugelassen.

Website: http://www.LSOmedical.com

QUELLE LSO Medical