Microsoft erfindet Produktivität mit bevorstehender neuer Customer-Engagement-Lösungs-Version neu

09 Sep, 2015, 14:01 BST von Microsoft Corp.

Microsoft Dynamics CRM 2016 bietet Erweiterungen für die Produktivitätssteigerung, Datenerkenntnisgewinnung, Mobilität und Kundendienst.

REDMOND, Washington, 9. September 2015 /PRNewswire/ -- Microsoft Corp. (Nasdaq „MSFT") präsentierte am Dienstag neue Features im Microsoft Dynamics CRM 2016, der neuesten Version seiner Customer-Engagement-Lösung, die später in diesem Jahr verfügbar sein werden. Das bisher umfassendste Upgrade der Dynamics-CRM-Lösung umfasst Verbesserungen bei der Datenerkenntnisgewinnung, Mobilität und beim Kundendienst sowie wesentliche Produktivitätserweiterungen, damit Unternehmen und Mitarbeiter mehr erreichen können.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20000822/MSFTLOGO

Die neuen Erweiterungen sollen die Produktivität von Organisationen verbessern, indem sie eine einfache und nahtlose Benutzung ihrer Dynamics-CRM-Anwendung und Produktivitätsanwendungen wie E-Mail, Excel, OneDrive for Business ermöglichen und das Aufgaben-Management erleichtern, eine erweiterte mobile Benutzung für Mitarbeiter unterwegs und angereicherte Daten- und Analytics-Funktionen unterstützen sollen. All das soll bereits später in diesem Jahr zur Verfügung stehen.

„Die Besessenheit Microsofts vom Erfolg des Kunden rührt daher, dass wir danach streben, Produktivität und Geschäftsprozesse neu zu erfinden", erklärt Bob Stutz, Corporate Vice President, Microsoft Dynamics CRM. „Dynamics CRM 2016 wurde von Grund auf dafür entwickelt, geschäftlich zentrale Funktionen in einem einzigen System bereitzustellen, um Ablenkungen zu beseitigen, das Erledigen von Aufgaben zu erleichtern und die Produktivität dramatisch zu erhöhen, damit unsere Kunden mehr Zeit damit verbringen können, ihren Kunden gute Dienste zu leisten."

Laut dem Journal of Experimental Psychology1 sinkt die Produktivität jedes Mal, wenn ein Benutzer das Programm oder die Anwendung wechselt, um 40 Prozent. Microsoft geht dieses Problem mit der neuen Version seiner Lösung direkt an und verwendet einen Architekturansatz, der es Organisationen ermöglicht, ihre Kunden-Management-relevanten Aufgaben in einer Anwendungsumgebung zu erledigen, deren Komponenten nahtlos zusammenarbeiten, sodass das Exportieren von Daten oder Wechseln zwischen Anwendungen entfällt und die Fertigstellungszeit wesentlich gesenkt bzw. durch die Automatisierung grundsätzlicher Aufgaben Zeit gespart wird. Durch eine erweiterte Excel-Funktionalität innerhalb der Dynamics-CRM-Anwendung einschließlich neuer Excel-Templates für verschiedene Aufgaben, Funktionen und Szenarien können Benutzer jetzt effizient zwischen Funktionen hin- und herspringen. Statt dem zeitaufwendigen und komplexen Export von Daten können sie so ihre Kundenprozesse durch eine einfache und ihnen geläufige Analyse innerhalb ihrer CRM-Anwendung anreichern. Organisationen können zudem über die Dynamics-CRM-Lösung auf ihre Dokumente zugreifen. Das ermöglicht die Integration von OneDrive for Business und neuer Funktionen zur Generierung von Dokumenten. Die Version Microsoft Dynamics CRM 2016 verfügt zudem über eine integrierte Delve-Komponente. Das durch Office Graph unterstützte Delve ermöglicht es dem Benutzer, die Produktivität zu steigern, indem wichtige Inhalte hervorgeholt und benutzbar gemacht werden – Vertriebsmitarbeiter entdecken auf diese Art Informationen, die ihnen bei Ihrer Kundenarbeit, z. B. bei beliebten Vertriebspräsentationen und -vorschlägen, behilflich sein können.

Das Verwandeln von Daten in intelligente Handlungen ist ein Eckpfeiler der geschäftlichen Veränderung und Produktivität und die neue Dynamics-CRM-Version umfasst Daten-Management und erweiterte Analytics-Funktionen, die durch die Cortana Analytics Suite unterstützt werden. Durch Azure Machine Learning wird zudem die Gewinnung von Geschäftserkenntnissen ermöglicht, sodass die Vertriebsmitarbeiter die Bedürfnisse ihrer Kunden vorhersagen können.

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung für Produktivität und die nächste Version der Dynamics-CRM-Lösung wird umfassende Offline-Funktionalitäten für Vertriebs- und Kundendienst-Mitarbeiter auf dem Telefon und Tablets sowie für alle wichtigen Betriebssysteme (Android, iOS und Windows) bieten. Die neue Version wird auch das Erstellen aufgabenzentrierter mobiler Apps unterstützen, damit eine einheitliche Fertigstellung Vertriebs-relevanter Aktivitäten unterwegs sowie die Cortana-Integration der nächsten Generation für eine benutzerfreundliche Darstellung von wichtigen Deals, Kunden und Aktivitäten auf dem elektronischen Organizer ermöglicht wird.

Der Kundendienst ist ein zentraler Bereich jeder Costomer-Engagement-Strategie. Die nächste Version der Dynamics-CRM-Lösung bietet eine prozessumfassende Lösung für den Kundendienst im Self-Service-, Assisted-Service- und Field-Service-Bereich und schließt so den Customer-Relationship-Kreislauf.

Bewährter Erfolg bei der Vertriebsproduktivität
Im vergangenen Jahr startete Microsoft Aktionsangebote im Bereich Vertriebsproduktivität (Sales Productivity, Connect with Customers und Connected Cloud), um es Organisationen zu erleichtern, die Vorteile der Produktivität und Datenerkenntnisgewinnung im Rahmen eines einzigen Angebots durch Dynamics CRM Online, Power BI und Office 365 zu nutzen. Diese Lösung wird weiterhin als reduziertes programmatisches Angebot zum Verkauf angeboten. Das Unternehmen wird diese umfassenden Dienste ab Oktober in Verbindung mit einem neuen Vertriebs- und Preisgestaltungs-Modell über das Dynamics-CRM-Online-Professional-Add-on für Office 365 anbieten.

Das Vertriebs-Produktivitäts-Angebot hat sich bei Unternehmen als äußerst beliebt erwiesen, die dessen Erfolg bei der Neudefinition geschäftspolitischer Grenzen, verstärkten Zusammenarbeit und des daraus resultierenden erhöhten Umsatzes, die Abgrenzung von der Konkurrenz unterstützenden Personalisierung und beim Wachstum des Geschäfts und loyaler Kundenbasis schildern.

„Wir möchten ein besseres, ein stärkeres Unternehmen und natürlich ein größeres Unternehmen werden", erklärt David Goff, Sales and Marketing Manager bei O'Neal Steel. „Microsoft Dynamics CRM Online und Office 365 unterstützen uns dabei, den Schwerpunkt auf das Erbringen von Dienstleistungen zu legen, während wir unser Unternehmen vergrößern. Wenn unsere Kunden etwas benötigen, dann wissen sie, wen sie anrufen können; und wenn sie diesen Vertriebsmitarbeiter anrufen, dann wissen sie, dass sie genau und schnell informiert werden."

Das Unternehmen wird diese Woche die Vorschau auf die neue Version („Dynamics CRM Release Preview Guide") veröffentlichen, in dem alle Verbesserungen, Features und Funktionen der Version Dynamics CRM 2016 vorgestellt werden. Das Unternehmen wird weitere Details zu den Verbesserungen in den Bereichen Mobilität, Datenerkenntnisgewinnung und Kundendienst in den kommenden Wochen vor der Veröffentlichung des Updates bekanntgeben.

Ein Blog-Eintrag von Bob Stutz finden Sie unter: CRM Connection. Folgen und tauschen Sie sich mit der Microsoft-Dynamics-CRM-Community aus: @MSDynamicsCRM unter http://www.twitter.com/msdynamicscrm, #MSDYNCRM.

Informationen zu Microsoft Dynamics
Im Herzen jedes erfolgreichen Unternehmens befinden sich Menschen, die Dinge bewegen. Microsoft Dynamics entwickelt moderne Geschäftslösungen, die Menschen durch intuitive Werkzeuge unterstützen und es ihnen ermöglichen, ihr Bestes zu leisten. Unsere proaktiven und benutzerfreundlichen Geschäftsanwendungen passen sich an die Arbeitsweisen von Menschen und Systemen an und ermöglichen es Unternehmen, in einer sich stets ändernden Welt, Veränderungen schnell einzuführen und vorausschauend zu arbeiten.

Informationen zu Microsoft
Microsoft (Nasdaq „MSFT" @microsoft) ist die führende Plattform und das führende Produktivitäts-Unternehmen für die Mobile-first-, Cloud-first-Welt. Seine Mission besteht darin, alle Menschen und jede Organisation auf der Welt dabei zu unterstützen, mehr zu erreichen.

1 Rubinstein, Joshua S.; Meyer, David E.; Evans, Jeffrey E. (2001), „Executive Control of Cognitive Processes in Task Switching", Journal of Experimental Psychology: Human Perception and Performance, 27(4), 763 – 797.

QUELLE Microsoft Corp.



Weitere Links

http://www.microsoft.com