Mohawk Industries, Inc. präsentiert Ergebnis für zweites Quartal

11 Aug, 2015, 02:40 BST von Mohawk Industries, Inc.

-- 2. Quartal liefert Rekordwert bei bereinigtem Gewinn je Aktie: 22-prozentiger Anstieg gegenüber Vorjahr

CALHOUN, Georgia, 11. August 2015 /PRNewswire/ -- Mohawk Industries, Inc. (NYSE: MHK) gab heute für das zweite Quartal 2015 einen Nettoertrag i. H. v. 186 Mio. USD und einen Gewinn je Aktie unter Berücksichtigung des bedingten Kapitals von 2,53 USD bekannt. Wird die außergewöhnliche Ertragsbelastung nicht berücksichtigt, dann belief sich der Nettoertrag auf 199 Mio. USD und der Gewinn je Aktie auf 2,69 USD, was einem Anstieg von 22 % gegenüber dem Gewinn je Aktie unter Berücksichtigung des Bedingten Kapitals im Vorjahreszeitraum entspricht. Es handelt sich hierbei zudem um den höchsten Gewinn je Aktie unter Berücksichtigung des Bedingten Kapitals in der Geschichte des Unternehmens. Der Nettoumsatz betrug im zweiten Quartal 2015 2,0 Mrd. USD und blieb damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gleich bzw. entspricht einem Anstieg von 7 %, wenn ein gleichbleibender Wechselkurs zugrunde gelegt wird. Im zweiten Quartal 2014 betrug der Nettoumsatz 2,0 Mrd. USD, der Nettoertrag belief sich auf 153 Mio. USD und der Gewinn je Aktie auf 2,08 USD; wird die außergewöhnliche Ertragsbelastung außer Acht gelassen, dann betrug der Nettoertrag 162 Mio. USD und der Gewinn je Aktie 2,21 USD.

Im sechsmonatigen Zeitraum, der zum 4. Juli 2015 endete, betrug der Nettoumsatz 3,92 Mrd. USD, was einem Anstieg von etwa 2 % gegenüber dem Vorjahr bzw. einem Anstieg von etwa 9 % entspricht, wenn ein gleichbleibender Wechselkurs zugrunde gelegt wird. Der Nettoertrag und Gewinn je Aktie belief sich in diesen sechs Monaten auf 209 Mio. USD bzw. 2,83 USD. Der Nettoertrag betrug, ohne Berücksichtigung der außerordentlichen Ertragsbelastung, 324 Mio. USD und der Gewinn je Aktie unter Berücksichtigung des bedingten Kapitals 4,39 USD, was beim Gewinn je Aktie unter Berücksichtigung des bedingten Kapitals einem Anstieg von 28 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Betrachtet man den sechsmonatigen Zeitraum, der zum 28. Juni 2014 endete, dann betrug der Nettoumsatz 3,86 Mrd. USD, der Nettoertrag 234 Mio. USD und der Gewinn je Aktie 3,19 USD; bei Außerachtlassung der außerordentlichen Ertragsbelastung wird ein Nettoertrag von 252 Mio. USD und ein Gewinn je Aktie i. H. v. 3,44 USD ermittelt.

Im Hinblick auf die Leistung von Mohawk Industries im zweiten Quartal erklärte Jeffrey S. Lorberbaum, Chairman und CEO: „Für diese Periode betrug unsere Betriebsgewinnspanne etwa 14 %, was einem Anstieg von 21 % bzw. 240 Basispunkten gegenüber dem Vorjahr entspricht und auf den Erfolg unserer differenzierten neuen Produkte, das höhere Volumen und die Verbesserung von Produktivität und Kosten im gesamten Unternehmen zurückzuführen ist. Wir schlossen im Mai die Übernahme von KAI ab, wodurch wir eine führende Position auf den Keramikmärkten in Bulgarien und Rumänien, die sich als die Standorte mit niedrigen Produktionskosten etabliert haben, erlangen konnten; und Mitte Juni schlossen wir unsere Übernahme von IVC ab, das uns eine Führungsposition auf den Märkten für Designvinylböden (LVT) und Vinyllaminat auf beiden Seiten des Atlantik ermöglicht. IVC- und KAI-Übernahme haben großes Potential, sich langfristig als sehr vorteilhaft zu erweisen, und weiten unser Geschäft auf neue Produktkategorien und Märkte aus. Um unser Wachstum zu maximieren, haben wir mehr in unsere Unternehmensprozesse investiert, z. B. in die Entwicklung differenzierter Produkte, die Rekrutierung von mehr Vertriebspersonal und die Verstärkung unserer Testprodukte und Werbeartikel. Wir können dank unserer Investitionen die wachsende Nachfrage besser befriedigen und konnten unsere Produktionseffizienzen und Kosten verbessern."

„Das Unternehmen ordnete seine auszuweisenden Segmente neu, indem es seine Teppich-, Holz-, Laminat- und neu übernommenen Vinylgeschäfte nach der geografischen Lage in die Segmente ‚Bodenbeläge, Noramerika' und ‚Bodenbeläge, Rest der Welt' einordnete. Unser Segment ‚Keramik, global' bleibt, bis auf die Ergänzung des KAI-Geschäfts in Osteuropa, unverändert. Unser Geschäftsmanagement wurde auf diese Veränderung abgestimmt, damit wir unsere Prozesse und unseren Vertrieb regionsspezifisch optimieren und unsere Technologie, Produktion und Produktentwicklung unternehmensübergreifend koordinieren können. Wir gehen davon aus, von Synergien profitieren zu können, die durch verbesserte Kundenbeziehungen, eine bessere Nutzung unserer Assets und unseres Distributionssystems und die Anwendung von Best Practices entstehen."

„Die angepasste Betriebsgewinnspanne für unser Segment ‚Keramik, global' betrug im Quartal etwa 16 %, was einer Verbesserung von 220 Basispunkten entspricht, die mit der Verbesserung unseres Angebotsmixes, des Volumens und der Produktivität einherging. Der Absatz für das Segment fiel, wie ausgewiesen, um 1 % bzw. stieg um etwa 8 %, wenn ein gleichbleibender Wechselkurs zugrunde gelegt wird, und umfasst das Quartalsergebnis von KAI aus zwei Monaten des Quartals. Laut Pro-forma-Berichterstattung hat sich der Keramik-Bereich zur größten Produktkategorie entwickelt, auf die über 35 % unseres Gesamtumsatzes entfallen. Unser US-amerikanisches Keramikgeschäft wächst Channel-übergreifend kontinuierlich weiter, was sich in einem größeren Wachstum auf dem Neubauimmobilienmarkt und im Gewerbesektor niederschlägt. Wir investieren in mehr Vertriebspersonal, Servicezentren und Musterräume, um unseren US-amerikanischen Absatz zu maximieren, und nutzen unsere weltweiten Assets, um die wachsende Nachfrage in den USA zu befriedigen. In Mexico verzeichnen wir weiterhin ein schnelles Wachstum unseres Absatzes, das mit dem Wachstum der Wirtschaft und unseres Marktanteils einhergeht. Wir haben kürzlich die Übernahme einer kleinen Keramikfabrik in Baja, Mexiko abgeschlossen, wodurch unsere Position im Westen Mexikos und auf dem südwestlichen US-Markt gestärkt wird. In unserem europäischen Keramikgeschäft konnten wir durch unsere Investitionen unser Produktangebot, unseren Absatz und unsere Margen wesentlich verbessern. Durch die KAI-Übernahme haben wir unser Geschäft in Osteuropa ausgebaut und Möglichkeiten geschaffen, ihre Produkte in andere Märkte zu liefern. In Russland fiel unser Umsatz im zweiten Quartal regional höher aus, während wir dabei sind, unseren Marktanteil im Baugewerbe zu vergrößern."

„Das berichtigte Betriebsergebnis unseres Segments ‚Bodenbeläge, Nordamerika' für diesen Zeitraum stieg um 40 %, sodass eine Marge von etwa 12 % erreicht wurde. Zu dieser Verbesserung trugen alle Produktkategorien durch Produktivität und niedrigere Kosten, denen Preis, Angebotsmix und Inbetriebnahme-Kosten in Verbindung mit unserer neuen US-amerikanischen LVT-Fabrik entgegenstehen, bei. Der Segment-Absatz stieg um etwa 3 % und umfasst das IVC-Ergebnis für Nordamerika aus etwa drei Wochen. Der Teppichfliesen-, Laminat-, Holz-, Teppichläufer- und Vinylabsatz des Quartals stieg mit Ausnahme des Teppich-Bahnenwaren-Absatzes, der etwas niedriger ausfiel. Der Erfolg unserer neuen Wohnteppichprodukte wächst und wir erwarten dadurch eine Verbesserung in unserem Renovierungsgeschäft. Wir gaben während des Quartals die Schließung einer Spinnerei bekannt, leiteten die Konsolidierung unserer Webproduktion ein und strichen vier regionale Lager. Der Absatz bei den Hartbodenbelägen wächst schneller als der Teppichprodukte-Absatz, da sie im Bau von Neubauimmobilien und bei der Renovierung von Wohnimmobilien zunehmend eingesetzt werden. Mit IVC werden die Beziehungen von Mohawk optimal eingesetzt, um unseren Vinyllaminat- und LVT-Absatz Channel-übergreifend zu steigern. Unsere neue LVT-Fabrik in Georgia nimmt ihren Betrieb planmäßig auf und steigert ihre Produktion, während wir den Produktionsprozess verfeinern."

„Die angepasste Betriebsgewinnspanne unseres Segments ‚Bodenbeläge, Rest der Welt' betrug 18,5 %, was eine Steigerung um 250 Basispunkte gegenüber dem Vorjahr darstellt und durch ein verbessertes Volumen, Produktivitätsmaßnahmen und niedrigere Kosten gefördert wurde, denen die Inbetriebnahme-Ausgaben unserer neuen belgischen LVT-Fabrik und Wechselkurswirkung durch einen stärkeren Dollar entgegenstehen. Der Nettoumsatz des Segments fiel, wie ausgewiesen, um 7 % niedriger bzw. um 13 % höher aus, wenn ein gleichbleibender Wechselkurs zugrunde gelegt wird, und umfasst den europäischen IVC-Umsatz aus etwa drei Wochen. Die Absätze nahezu aller Produktkategorien verbesserten sich gegenüber dem Vorjahr und wir konnten durch unsere neuen Laminatprodukte unsere Marktposition ausbauen. Unsere tschechische Holzfabrik arbeitet inzwischen unter nahezu hundertprozentiger Auslastung sowie mit besseren Kosten und Margen, obwohl sich die Wechselkurswirkung durch Holzprodukte aus Malaysia auf unsere Kosten niedergeschlagen hat. Unser LVT-Absatz in Belgien steigt weiterhin, während wir unser Produktangebot ausweiten, die Produktion erhöhen und unsere Produktionskosten und -qualität verbessern. Die IVC-Übernahme geht mit der Übernahme eines starken Managementteams, führenden Produktionskompetenzen und neuen Marktchancen einher, die durch unser bestehendes Geschäft optimiert werden können."

„Unser Geschäft profitiert von wohlüberlegten Investitionen in neue Ausrüstung und Übernahmen, die über viele Jahre getätigt wurden. Wir sind nicht nur der weltweit größte Bodenbelaghersteller, sondern bieten auch das umfassendste Produktportfolio mit den besten Marken und Assets an. Wir rechnen in unseren Prognosen damit, dass sich die US-Wirtschaft weiterhin verbessern und sowohl den Markt der Bodenbeläge für Wohnimmobilien als auch für gewerbliche Anwendungen stärken wird. Wir erwarten für das dritte Quartal, dass die US-Absätze und Margen in all unseren Produktkategorien im Vergleich zum Vorjahr steigen werden. Obwohl Fremdwährungen für starken Gegenwind sorgen, verbessern sich die meisten Märkte, auf denen wir aktiv sind, und wir wachsen regional. In Mexico erwarten wir, dass sich die positive Entwicklung von Absatz und Marge auf einem stark wachsenden Keramikmarkt fortsetzt. Unser europäisches Geschäft wird sich in Anlehnung an die wirtschaftliche Entwicklung voraussichtlich weiter verbessern, während wir von unseren neuen Keramikproduktionsanlagen und anderen bedeutenden getätigten Investitionen profitieren. Obwohl Russland zukünftig voraussichtlich schwierigere Bedingungen bieten wird, erwarten wir ein Wachstum unseres Marktanteils durch den Channel-übergreifenden Ausbau unserer Position. Wir werden im dritten Quartal weiterhin die Inbetriebnahme-Kosten in Verbindung mit unseren Investitionen einschließlich zweier neuer LVT-Fabriken, einer neuen Keramikfabrik und wesentlicher Aufrüst- bzw. Verbesserungsmaßnahmen im Unternehmen absorbieren. Unsere neuen Übernahmen im Vinyl-Bereich in den USA und in Europa sowie im Keramik-Bereich in Osteuropa und im Westen Mexikos werden unseren Gewinn und langfristigen Wert verbessern. Unter Berücksichtigung all dieser Faktoren beträgt unser Richtwert für den Gewinn je Aktie im dritten Quartal 2,91 bis 2,99 USD; unberücksichtigt bleibt jeglicher Sanierungsaufwand. Unser Richtwert für den Gewinn je Aktie im dritten Quartal würde etwa 0,24 USD ausfallen, würde ein im Vergleich zum vergangenen Jahr gleichbleibender Wechselkurs zugrunde gelegt."

INFORMATIONEN ZU MOHAWK INDUSTRIES Mohawk Industries ist der führende globale Bodenbelaghersteller und entwickelt Produkte, die Wohn- und Geschäftsräume auf der ganzen Welt verbessern. Die vertikal integrierten Herstellungs- und Vertriebsprozesse von Mohawk bieten Wettbewerbsvorteile bei der Produktion von Teppichböden, Teppichläufern, Keramikfliesen, Laminat und Bodenbelägen aus Holz, Stein und Vinyl. Unsere branchenführenden Innovationen bringen Produkte und Technologien hervor, durch die sich unsere Marke von anderen auf dem Markt abhebt und die alle Renovierungs- und Neubauprojektanforderungen erfüllen. Unsere Marken gehören zu den renommiertesten der Branche und umfassen die folgenden Marken: American Olean, Bigelow, Daltile, Durkan, Karastan, IVC, Lees, Marazzi, Mohawk, Pergo, Quick-Step und Unilin. Mohawk hat sein Geschäft in den vergangenen zehn Jahren vollständig verwandelt und sich von einem amerikanischen Teppichhersteller zum weltweit größten Unternehmen für Bodenbeläge mit Betriebstätigkeit in Australien, Brasilien, Kanada, Europa, Indien, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Russland und den USA entwickelt.

Bestimmte in den vorherigen Absätzen enthaltene Aussagen, insbesondere jene, die sich auf die Leistung, Geschäftsaussichten, das Wachstum, betriebliche Strategien und ähnliche Angelegenheiten in der Zukunft beziehen, sowie Aussagen, die die Wörter „könnte", „sollte", „glauben", „vorhersehen", „erwarten" und „schätzen" oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind „zukunftsbezogene Aussagen". Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für zukunftsbezogene Aussagen gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Es ist nicht möglich, die Richtigkeit von zukunftsbezogenen Aussagen zuzusichern, da sie auf zahlreichen Annahmen beruhen, die Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Die folgenden wichtigen Faktoren können zu einer Abweichung der zukünftigen Ergebnisse führen: Veränderungen der Wirtschafts- oder Branchenlage; Wettbewerb; Inflation und Deflation bei den Rohstoffpreisen und anderen Input-Kosten; Inflation und Deflation auf Verbrauchermärkten; Energiekosten und -versorgung; Zeitpunkt und Höhe der Kapitalausgaben; Zeitpunkt und Umsetzung von Preiserhöhungen für Unternehmensprodukte; Wertberichtigung; Integration übernommener Unternehmen; internationale Betriebstätigkeit; Einführung neuer Produkte; Betriebsrationalisierung; Steuerforderungen, Produkthaftung und sonstige Ansprüche; Rechtsstreitigkeiten sowie weitere Risiken, die in den von Mohawk bei der SEC eingereichten Berichten und öffentlichen Bekanntmachungen genauer erläutert werden.

Telefonkonferenz am Freitag, den 7. August 2015 um 11:00 AM EST

Telefonnummer: 1-800-603-9255 (USA/Kanada) und 1-706-634-2294 (für internationale/lokale Anrufer). Konferenz-ID: 81118248.  Bis zum Freitag, den 4. September 2015 kann ein Mitschnitt der Telefonkonferenz unter der Rufnummer 855-859-2056 (für USA/lokale Anrufer) bzw. 404-537-3406 (internationale/lokale Anrufer) mit der Konferenz-ID 81118248 abgehört werden.

 

MOHAWK INDUSTRIES, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

(Nicht geprüft)

Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

Drei Monate, Ende zum

Sechs Monate, Ende zum

(Beträge in Tausend, außer Angaben pro Aktie)

4. Juli 2015

28. Juni 2014

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz (in USD)

                     2.041.733

2.048.247

3.922.910

3.861.342

Umsatzkosten

1.426.604

1.473.435

2.795.838

2.805.175

    Bruttogewinn

615.129

574.812

1.127.072

1.056.167

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

359.313

352.564

827.482

703.184

Betriebsergebnis

255.816

222.248

299.590

352.983

Zinsaufwand

16.838

20.702

33.287

42.798

Sonstiger Aufwand (Ertrag), netto

2.928

(1.555)

1.845

3.335

    Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten vor Steuern

236.050

203.101

264.458

306.850

Ertragssteueraufwendungen

49.276

50.240

55.180

72.936

        Nettoergebnis einschließlich Minderheitsbeteiligungen

186.774

152.861

209.278

233.914

Auf Minderheitsbeteiligungen entfallender Nettogewinn (-verlust)

282

111

440

83

Nettogewinn von Mohawk Industries, Inc.

$                         186.492

152.750

208.838

233.831

Unverwässerter Gewinn je Aktie von Mohawk Industries, Inc.

Unverwässerter Gewinn je Aktie von Mohawk Industries, Inc.

$                               2,54

2,10

2,85

3,21

Gewichtete durchschnittliche Anzahl der sich im Umlauf befindlichen

Aktien - unverwässert

73.264

72.832

73.123

72.788

Verwässerter Gewinn je Aktie von Mohawk Industries, Inc.

Verwässerter Gewinn je Aktie von Mohawk Industries, Inc.

$                               2,53

2,08

2,83

3,19

Gewichtete durchschnittliche Anzahl der sich im Umlauf befindlichen

Aktien - verwässert

73.756

73.297

73.644

73.302

Sonstige Finanzinformationen

(Beträge in Tausend)

Abschreibungen und Amortisationen

$                          88.011

83.754

173.667

164.738

Investitionen

$                        122.628

127.616

228.422

249.697

Konsolidierte Bilanzdaten

(Beträge in Tausend)

4. Juli 2015

28. Juni 2014

AKTIVA

Umlaufvermögen:

    Barmittel und Barmitteläquivalente

$                     171.087

70.044

    Nettoforderungen

1.387.687

1.261.808

    Bestände

1.592.403

1.644.768

    Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen

303.871

267.210

    Latente Ertragssteuern 

153.574

135.259

       Gesamte kurzfristige Vermögenswerte

3.608.622

3.379.089

Grundstücke, Gebäude und Ausrüstung, netto

3.014.751

2.830.202

Firmenwert

2.294.214

1.730.713

Immaterielle Vermögenswerte, netto

931.296

792.260

Latente Ertragssteuern und sonstiges Anlagevermögen

316.787

149.417

   Gesamtvermögen

$                10.165.670

8.881.681

PASSIVA UND EIGENKAPITAL

Laufende Verbindlichkeiten:

Laufender Anteil an langfristigen Schulden und Handelspapieren

$                  1.698.044

619.229

Verbindlichkeiten und angefallene Ausgaben

1.303.487

1.253.291

       Gesamte kurzfristige Verbindlichkeiten

3.001.531

1.872.520

Langfristige Verbindlichkeiten, abzüglich aktueller Anteil

1.777.828

1.807.609

Latente Ertragssteuern und sonstiges langfristige Verbindlichkeiten

750.125

528.252

       Summe Verbindlichkeiten

5.529.484

4.208.381

Einlösbare Minderheitsbeteiligungen

21.304

-

Summe Eigenkapital

4.614.882

4.673.300

   Summe Passiva und Eigenkapital

$               10.165.670

8.881.681

Segmentinformationen

Drei Monate, Ende zum

Zum oder für sechs Monate, Ende zum

(Beträge in Tausend)

4. Juli 2015

28. Juni 2014

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz:

    Keramik, global

$                       789.802

796.724

1.509.630

1.491.818

    Bodenbeläge, Nordamerika

920.337

895.912

1.767.248

1.676.243

    Bodenbeläge, Rest der Welt

331.622

357.738

646.364

695.804

    Intersegment-Umsatz

(28)

(2.127)

(332)

(2.523)

        Konsolidierter Nettoumsatz

$                    2.041.733

2.048.247

3.922.910

3.861.342

Betriebseinnahmen (-ausgaben):

    Keramik, global

$                       121.189

106.407

206.516

167.066

    Bodenbeläge, Nordamerika

95.143

76.602

19.951

123.955

    Bodenbeläge, Rest der Welt

53.052

47.398

97.693

78.864

    Konzern- und Eliminierungszahlen

(13.568)

(8.159)

(24.570)

(16.902)

        Konsolidierter Betriebsgewinn

$                       255.816

222.248

299.590

352.983

Aktiva:

    Keramik, global

$                  3.950.088

3.900.387

    Bodenbeläge, Nordamerika

3.182.465

2.587.409

    Bodenbeläge, Rest der Welt

2.710.895

2.174.546

    Konzern- und Eliminierungszahlen

322.222

219.339

        Konsolidierte Aktiva

$                10.165.670

8.881.681

 

 

Überleitung des Nettogewinns von Mohawk Industries, Inc. zum bereinigten Nettogewinn von Mohawk Industries, Inc. und zum bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie von Mohawk Industries, Inc.

(Beträge in Tausend, außer Angaben pro Aktie)

Drei Monate, Ende zum

Sechs Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettogewinn von Mohawk Industries, Inc.

$                      186.492

152.750

208.838

233.831

Ausgleichsposten:

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene Kosten und Auflösung einer Niederlassung 

20.485

11.169

33.014

22.894

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

6.156

-

6.156

-

Gesetzliche Rücklage

-

-

125.000

-

Aufgelaufene Darlehenskosten

-

-

651

-

Ertragssteuern

(14.490)

(2.229)

(50.044)

(4.620)

Bereinigter Nettogewinn von Mohawk Industries, Inc.

$                      198.643

161.690

323.615

252.105

Bereinigter verwässerter Gewinn je Aktie von Mohawk Industries, Inc. 

$                             2,69

2,21

4,39

3,44

Gewichtete durchschnittliche Anzahl der sich im Umlauf befindlichen Aktien - verwässert

73.756

73.297

73.644

73.302

Überleitung der Gesamtschuldung in Nettoschulden

(Beträge in Tausend)

4. Juli 2015         

Laufender Anteil an langfristigen Schulden und Handelspapieren

$                   1.698.044

Langfristige Verbindlichkeiten, abzüglich aktueller Anteil

1.777.828

Abzüglich: Barmittel und Barmitteläquivalente

171.087

Nettoschulden

$                  3.304.785

Überleitung des Betriebsergebnisses zum bereinigten EBITDA

(Beträge in Tausend)

Unmittelbar vorhergehende

Drei Monate, Ende zum

12 Monate, Ende zum

27. September 2014

31. Dezember 2014

4. April 2015

4. Juli 2015

4. Juli 2015

Betriebsergebnis

213.693

206.120

43.774

255.816

719.403

Sonstige (Ausgaben) Einnahmen

2.374

(9.737)

1.083

(2.928)

(9.208)

Auf Minderheitsbeteiligungen entfallender Nettoverlust (-gewinn)

6

(212)

(158)

(282)

(646)

Abschreibungen und Amortisationen

85.167

95.665

85.656

88.011

354.499

EBITDA

301.240

291.836

130.355

340.617

                         1.064.048

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten 

11.311

21.859

8.169

17.275

58.614

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

-

-

-

6.156

6.156

Gesetzliche Rücklage

10.000

-

125.000

-

135.000

 Bereinigter EBITDA

322.551

313.695

263.524

364.048

                         1.263.818

Nettoschulden gegenüber bereinigtem EBITDA

2,6

Überleitung des Nettoumsatzes zum Nettoumsatz bei konstanten Wechselkursen

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Sechs Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz

$                      2.041.733

2.048.247

     3.922.910

   3.861.342

Bereinigung des Nettoumsatzes bei konstanten Wechselkursen

140.913

-

277.616

-

Nettoumsatz bei konstanten Wechselkursen 

$                      2.182.646

                        2.048.247

4.200.526

   3.861.342

Überleitung des Nettoumsatzes in 2015 zum Pro-forma-Nettoumsatz bei konstanten Wechselkursen ohne Berücksichtigung des Übernahmevolumens im 2. Quartal 2015

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz

$                      2.041.733

                       2.048.247

Bereinigung des Nettoumsatzes bei konstanten Wechselkursen

140.913

-

Abzüglich: Einfluss des Übernahmevolumens im 2. Quartal 2015

(55.672)

-

Pro-forma-Nettoumsatz 2015 bei konstanten Wechselkursen ohne Übernahmevolumen

$                      2.126.974

                       2.048.247

Überleitung des Nettosegmentumsatzes zum Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Global Ceramic

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz

$                        789.802

796.724

Bereinigung des Nettosegmentumsatzes bei konstanten Wechselkursen

68.957

-

Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen 

$                        858.759

796.724

Überleitung des Nettosegmentumsatzes 2015 zum Pro-forma-Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen ohne Übernahmevolumen im 2. Quartal 2015

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Keramik, global

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz

$                        789.802

796.724

Bereinigung des Nettosegmentumsatzes bei konstanten Wechselkursen

68.957

-

Abzüglich: Einfluss des Übernahmevolumens im 2. Quartal 2015

(17.675)

-

Pro-forma-Nettosegmentumsatz 2015 bei konstanten Wechselkursen ohne Übernahmevolumen

$                        841.084

796.724

Überleitung des Nettosegmentumsatzes 2015 zum Pro-forma-Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen ohne Übernahmevolumen im 2. Quartal 2015

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Bodenbeläge, Nordamerika

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz

$                        920.337

895.912

Bereinigung des Nettosegmentumsatzes bei konstanten Wechselkursen

-

-

Abzüglich: Einfluss des Übernahmevolumens im 2. Quartal 2015

(10.036)

-

Pro-forma-Nettosegmentumsatz 2015 bei konstanten Wechselkursen ohne Übernahmevolumen

$                        910.301

895.912

Überleitung des Nettosegmentumsatzes zum Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Bodenbeläge, Rest der Welt

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz

$                        331.622

357.738

Bereinigung zum Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen

71.955

-

Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen

$                        403.577

357.738

Überleitung des Nettosegmentumsatzes 2015 zum Pro-forma-Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen ohne Übernahmevolumen im 2. Quartal 2015

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Bodenbeläge,  Rest der Welt

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Nettoumsatz

$                        331.622

357.738

Bereinigung zum Nettosegmentumsatz bei konstanten Wechselkursen

71.955

-

Abzüglich: Einfluss des Übernahmevolumens im 2. Quartal 2015

(27.961)

-

Pro-forma-Nettosegmentumsatz 2015 bei konstanten Wechselkursen ohne Übernahmevolumen

$                        375.616

357.738

Überleitung des Bruttogewinns zum bereinigten Bruttogewinn

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Bruttogewinn

$                        615.129

574.812

Bereinigung zum Bruttogewinn:

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten

12.341

6.755

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

6.156

-

  Bereinigter Bruttogewinn

$                        633,626

581,567

  Prozentualer Anteil des bereinigten Bruttogewinns am Nettoumsatz

31,0 %

28,4 %

Überleitung der Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten zu den bereinigten Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

$                        359.313

352.564

Bereinigung zu Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten:

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten 

(8.144)

(4.414)

 Bereinigte Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

$                        351.169

348.150

Prozentualer Anteil der bereinigten Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten am Nettoumsatz

17,2 %

17,0 %

Überleitung des Betriebsgewinns zum bereinigten Betriebsgewinn 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Betriebsergebnis

$                        255.816

222.248

Bereinigung zu Betriebsergebnis:

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten 

20.485

11.169

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

6.156

-

  Bereinigtes Betriebsergebnis

$                        282.457

233.417

   Prozentualer Anteil des Betriebsergebnisses am Nettoumsatz

13,8 %

11,4 %

Überleitung des bereinigten Betriebsgewinns bei konstante Wechselkursen

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Betriebsergebnis

$                        255.816

222.248

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten

20.485

11.169

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

6.156

-

    Bereinigung zu Betriebsergebnis bei konstanten Wechselkursen

24.955

-

 Bereinigtes Betriebsergebnis bei konstanten Wechselkursen

$                        307.412

233.417

Überleitung des betrieblichen Segmentgewinns zum bereinigten betrieblichen Segmentgewinn 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Keramik, global

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Betriebsergebnis

$                        121.189

106.407

Bereinigung zu betrieblichem Segmentgewinn:

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten

77

196

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)  

1.932

-

  Bereinigter betrieblicher Segmentgewinn

$                        123.198

106.603

  Prozentualer Anteil des Betriebsergebnisses am Nettoumsatz

15,6 %

13,4 %

Überleitung des betrieblichen Segmentgewinns zum bereinigten betrieblichen Segmentgewinn bei konstanten Wechselkursen

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Keramik, global

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Betriebsergebnis

$                        121.189

106.407

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten

77

196

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände) 

1.932

-

Bereinigung zu Betriebsergebnis bei konstanten Wechselkursen

11.919

-

 Bereinigter betrieblicher Segmentgewinn bei konstanten Wechselkursen

$                        135.117

106.603

Überleitung des betrieblichen Segmentgewinns zum bereinigten betrieblichen Segmentgewinn 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Bodenbeläge, Nordamerika

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Betriebsergebnis

$                           95.143

76.602

Bereinigung zu betrieblichem Segmentgewinn:

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten 

11.465

869

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

1.167

-

 Bereinigter betrieblicher Segmentgewinn

$                         107.775

77.471

  Prozentualer Anteil des Betriebsergebnisses am Nettoumsatz

11,7 %

8,6 %

Überleitung des betrieblichen Segmentgewinns zum bereinigten betrieblichen Segmentgewinn 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Bodenbeläge, Rest der Welt

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Betriebsergebnis

$                           53.052

47.398

Bereinigung zu betrieblichem Segmentgewinn:

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten 

5.109

9.904

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

3.057

-

 Bereinigter betrieblicher Segmentgewinn

$                           61.218

57.302

  Prozentualer Anteil des Betriebsergebnisses am Nettoumsatz

18,5 %

16,0 %

Überleitung des betrieblichen Segmentgewinns zum bereinigten betrieblichen Segmentgewinn bei konstanten Wechselkursen

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

Bodenbeläge, Rest der Welt

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Betriebsergebnis

$                           53.052

47.398

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten

5.109

9.904

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

3.057

-

Bereinigung zu Betriebsergebnis bei konstanten Wechselkursen

12.541

-

 Bereinigter betrieblicher Segmentgewinn bei konstanten Wechselkursen

$                           73.759

57.302

Überleitung des Ergebnisses aus laufenden Geschäftstätigkeiten einschließlich Minderheitsbeteiligungen vor Ertragssteuern in das bereinigte Ergebnis aus laufenden Geschäftstätigkeiten einschließlich Minderheitsbeteiligungen vor Ertragssteuern

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Ergebnis vor Ertragssteuern

$                         236.050

203.101

Minderheitenbeteiligungen

(282)

(111)

Bereinigung zu Ergebnis aus laufenden Geschäftstätigkeiten vor Ertragssteuern:

Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogene und sonstige Kosten

20.485

11.169

Bewertung der Akquisitionen nach Erwerbsmethode (Anpassung der Bestände)

6.156

-

  Bereinigtes Ergebnis vor Ertragssteuern

$                         262.409

214.159

Überleitung des Ertragssteueraufwands in einen bereinigte Ertragssteueraufwand 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate, Ende zum

4. Juli 2015

28. Juni 2014

Ertragssteueraufwendungen

$                           49.276

50.240

Ertragssteuereffekt der Bereinigungspositionen

14.490

2.229

 Bereinigter Ertragssteueraufwand

$                           63.766

52.469

Bereinigte Ertragssteuerrate

24,3 %

24,5 %

Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass es sowohl für das Unternehmen als auch die Investoren sinnvoll ist, sowohl die GAAP-Kennzahlen als auch die oben aufgeführten nicht GAAP-konformen Kennzahlen zu berücksichtigen, um die Leistung des Unternehmens zu bewerten und nachfolgende Zeiträume zu planen bzw. vorherzusagen. Das Unternehmen ist vor allem davon überzeugt, dass der Ausschluss der Restrukturierungs-, Übernahme-, integrationsbezogenen und sonstigen Kosten sowie der gesetzlichen Rücklage sinnvoll ist, da die Investoren auf diese Art unsere Leistung in verschiedenen Zeiträumen besser vergleichen und bewerten können.

 

QUELLE Mohawk Industries, Inc.



Weitere Links

http://www.mohawkind.com