Mohawk Industries, Inc. veröffentlicht Ergebnisse des ersten Quartals

02 Mai, 2014, 17:18 BST von Mohawk Industries, Inc.

- Nettoumsatz gegenüber dem Vorjahr um 22 % gestiegen

- Bereinigtes EPS um 41 % höher

CALHOUN, Georgia, 2. Mai 2014 /PRNewswire/ -- Mohawk Industries, Inc. (NYSE: MHK) veröffentlichte heute den Reingewinn für das erste Quartal 2014 in Höhe von $ 81 Millionen sowie ein verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) von $ 1,11. Ohne Sonderbelastungen lag der Reingewinn bei $ 90 Millionen und das EPS bei $ 1,23, eine Steigerung um 41 % gegenüber dem bereinigten EPS des ersten Quartals des Vorjahrs. Der Nettoumsatz des ersten Quartals 2014 lag bei rund $ 1,8 Milliarden und damit um 22 % bzw. bei konstanten Wechselkursen um 21 % höher als im ersten Quartal des Vorjahrs. Zusätzlich war das erste Quartal im Vergleich zum vergangenen Jahr um einen Ausliefertag kürzer; dies entspricht etwa 1,5 % des Nettoumsatzes. Im ersten Quartal 2013 erreichte der Nettoumsatz rund $ 1,5 Milliarden, der Reingewinn $ 50 Millionen und das EPS $ 0,72; ohne Sonderbelastungen war der Reingewinn $ 61 Millionen und das EPS $ 0,87.

Jeffrey S. Lorberbaum, Chairman und CEO von Mohawk Industries, kommentierte das Ergebnis des ersten Quartals wie folgt: „Der Gewinn des ersten Quartals übertraf die Erwartungen aufgrund von Akquisitionen im Jahr 2013, erhöhter Produktivität in unserem gesamten Geschäft und wegen der guten Ergebnisse außerhalb Nordamerikas, trotz der Umsatzauswirkungen der extremen winterlichen Wetterbedingungen in den USA. Während des Berichtszeitraumes machten wir bei unseren Akquisitionen Fortschritte, darunter die Verbesserung unserer Organisationsstruktur, der Verkaufsstrategien, des Produktangebotes und der Produktivität. Unser bereinigtes Betriebsergebnis stieg im ersten Quartal um 47 % auf ca. 8 % des Nettoumsatzes, da verschiedene Initiativen zu höheren Erträgen in allen Divisionen führten und operationelle Verbesserungen bei unseren Akquisitionen zu greifen begannen."

Die bereinigte Betriebsmarge stieg im Teppichsegment aufgrund von Produktivitätssteigerungen, Kostenreduktionen und besseren Preisen um 60 Basispunkte auf 5.1 % des Nettoumsatzes. Der Nettoumsatz des Segments erreichte $ 675 Millionen, und ging damit um 3 % zurück, allerdings war die Periode, wie erwähnt, um einen Tag kürzer. Ebenso wirkte sich das schlechte Wetter in den USA negativ auf den Zeitraum aus, wobei der Wohnungsmarkt die anderen Kategorien übertraf. Die ultraweichen Produkte des Unternehmens können ihren Anteil an der Premium-Teppichkategorie im Wohnbaumarkt weiterhin ausbauen. Neue Continuum-Produkte, die zu 100 % aus wiederverwertetem Polyester hergestellt werden, gewinnen sowohl im Mehrwert- als auch im Promotionspreissegment an Dynamik. Die vorjährige DuraColor-Kollektion gewerblicher Teppiche, die höheren Wert bei gehobenem Stil bieten, zählen nun zu unseren meistverkauften Produkten und erlauben dem Unternehmen gesteigerte Effizienz und höhere Margen. Zahlreiche Produktivitätsprojekte im gesamten Segment, einschließlich operationeller Verbesserungen, überarbeiteter Materialien und Investitionen in Kapitalgüter führen zu nennenswerten Einsparungen. Ebenso wurde eine Preiserhöhung für Teppiche und Transportkosten angekündigt, um die gestiegenen Material-, Energie- und Transportkosten zu kompensieren.

Im Keramiksegment stieg die bereinigte Betriebsmarge aufgrund höherer Volumen, der Effizienzsteigerungen und des verbesserten Mix um 160 Basispunkte auf 9,0 % des Nettoumsatzes. Der Nettoumsatz des Segments erreichte $ 695 Millionen, eine Steigerung um 69 % gegenüber dem Vorjahr. Dies ist hauptsächlich auf die Akquisition von Marazzi und das eigene Wachstum in Nordamerika zurückzuführen. Das nordamerikanische Keramikgeschäft erweiterte sein Designangebot und stärkte seine Marktposition mit neuen, größeren Abmessungen, Rechtecken und größeren Längen. Das Unternehmen kündigte den Bau einer neuen Keramikfabrik in den USA für die Herstellung von Premium-Produkten an. Die Produktion soll Ende 2015 aufgenommen werden. Das europäische Keramikgeschäft des Unternehmens konnte seine Ertragskraft durch neue Verkaufs- und Produktionsstrategien steigern, welche die Kosten reduzierten und den Mix verbesserten. Auf lokaler Ebene verbesserte das Keramikgeschäft des Unternehmens in Russland den Umsatz und das Betriebsergebnis erheblich, trotz der sich verlangsamenden Wirtschaft. Dies ist auf höhere Volumen und den vorteilhafteren Mix zurückzuführen. Wir setzen die Optimierung der Produktivität und Umstellungskosten in unserem gesamten Keramikbereich weltweit fort.

Im ersten Quartal erhöhte sich die bereinigte Betriebsmarge des Laminat- und Holzsegments gegenüber dem Vorjahr um 110 Basispunkte auf 11,5 % des Nettoumsatzes, allerdings wurden Produktivitätsinitiativen, Synergien durch Akquisitionen und Preiserhöhungen teilweise durch höhere Holzkosten aufgehoben. Der Nettoumsatz des Segments erreichte $ 468 Millionen, eine Steigerung um 16 % gegenüber dem Vorjahr bzw. um 13 % bei unveränderten Wechselkursen. Der Großteil der Steigerung ist auf die Akquisition von Spano, höhere Volumen bei Holzböden und Wachstum bei Dämmplatten zurückzuführen. In den USA wurden die Preise und Transportkosten im März angehoben, um die steigenden Kosten für Holz und Transporte zu kompensieren, und weitere Preiserhöhungen sind für April angekündigt. In Europa sollte die Einführung der neuen und aktualisierten Pergo-Laminatkollektion abgeschlossen werden, die verbessertes Design sowie bessere Leistung und Installationssysteme einschließt. Dies sollte unsere Vertriebs- und Marktposition stärken. Unsere neue Holzfabrik in der Tschechischen Republik wird die Kapazität erhöhen, damit wir unser Geschäft in Europa, Russland und Asien ausweiten können. Unsere neue Dämmplattenfabrik erlaubt es uns, den Umsatz in der Region Benelux und in Frankreich erheblich zu steigern. Die Integration des Unilin und Spano-Plattengeschäfts hat unsere Position durch die Konsolidierung der Produktlinien und Verkaufsorganisationen sowie niedrigere Material- und Energiekosten verbessert.

„Unser Management Team setzt im gesamten Unternehmen strategische Initiativen zur Maximierung unserer Akquisitionen um und führt bewährte Praktiken und Prozessverbesserungen zur Steigerung unseres bestehenden Geschäfts ein", sagte Lorberbaum. „Der wirtschaftliche Fortschritt ist zwar in unseren einzelnen Märkten unterschiedlich, aber wir treiben Innovation, operationelle Exzellenz und Umsatzwachstum voran, um unsere Ergebnisse zu optimieren. In allen unseren Geschäftsbereichen verfügen wir über zahlreiche lokale Vorteile, darunter führende Marktpositionen, sehr bekannte Marken, diversifizierte Verteilung und effiziente Produktion, womit unser Geschäft im Rahmen der jeweils stattfindenden Marktverbesserungen ausgezeichnet für Wachstum positioniert ist.

„Das Wetter hat sich im ersten Quartal in den USA zwar erheblich auf unser Geschäft ausgewirkt, aber die Aufträge und Auslieferungen sind gegen Ende der Berichtsperiode wieder gestiegen. Wegen des im Vergleich zum Vorjahr wärmeren Wetters in Europa und der besseren Performance unserer Keramikeinführungen in Russland wuchs unser Geschäft außerhalb der USA schneller. Wir setzen in unsrem gesamten Geschäft Preiserhöhungen für Produkte und Transport durch, um die Inflation auszugleichen. Aufgrund dieser Faktoren beträgt unsere Gewinnvorschau, ausschließlich außergewöhnlicher Ereignisse, für das zweite Quartal $ 2,14 bis $ 2,23 je Aktie und für das gesamte Jahr $ 8,00 bis $ 8,30 je Aktie.

„Wir stehen sowohl unseren Strategien zur Verbesserung der Ergebnisse von Mohawk als auch den allgemeinen Aussichten der Bodenbelagbranche in diesem Jahr weiterhin positiv gegenüber. Des Weiteren planen wir unsere Ausgaben für Investitionsgüter im gesamten Unternehmen auf das Rekordhoch von $ 500 Millionen zu steigern, um die Einführung innovativer Produkte zu unterstützen, nachhaltiges Wachstum durch höhere Produktionskapazitäten zu sichern, und Verbesserungen bei Produktivität, Effizienz und Kosten zu erzielen. Unser Fokus liegt weiterhin auf der Erhöhung des Shareholder-Value durch Umsatzwachstum und Gewinnsteigerung."

ÜBER MOHAWK INDUSTRIES Mohawk Industries ist der weltweit führende Hersteller von Bodenbelägen, der mit seinen Produkten Wohn- und Gewerberaum in der gesamten Welt verbessert. Mohawks vertikal integrierte Herstellungs- und Vertriebsprozesse bieten Wettbewerbsvorteile bei der Produktion von Teppichen, Vorlegern, Keramikfliesen sowie Laminat-, Holz-, Stein- und Vinylböden. Unsere Branchen führenden Innovationen führen zu Produkten und Technologien, die unsere Marken am Markt differenzieren und alle Anforderungen bei Um- und Neubauten erfüllen. Unsere Marken, darunter American Olean, Bigelow, Daltile, Durkan, Karastan, Lees, Marazzi, Mohawk, Pergo, Unilin und Quick-Step, zählen zu den bekanntesten der Branche. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich Mohawk von einem rein amerikanischen Teppichhersteller zum weltgrößten Unternehmen für Bodenbeläge mit Niederlassungen in Australien, Brasilien, Kanada, China, Europa, Indien, Malaysia, Mexiko, Russland und den Vereinigten Staaten entwickelt.

Einige der Aussagen in den unmittelbar vorausgehenden Absätzen, insbesondere diejenigen, die künftige Leistungen, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien und Ähnliches beschreiben, sowie diejenigen, die Begriffe wie „könnte", „sollte", „glauben", „vorwegnehmen", „erwarten", „schätzen" oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind „vorausschauende Aussagen". Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für vorausschauende Aussagen, wie er im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 vorgesehen ist. Es kann keine Sicherheit bezüglich der Korrektheit vorausschauender Aussagen geben, weil diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die wiederum Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die folgenden wichtigen Faktoren können dazu führen, dass zukünftige Ergebnisse anders ausfallen als prognostiziert: Veränderungen der Wirtschafts- oder Branchenlage, Wettbewerb, inflationäre Entwicklung der Rohstoffkosten und sonstiger Inputkosten, Energiekosten und die Versorgungslage, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, zeitlicher Verlauf und Umsetzung von Preiserhöhungen für die Produkte des Unternehmens, Wertberichtigungen, Integration übernommener Unternehmen, internationale Betriebstätigkeit, Einführung neuer Produkte, Betriebsrationalisierungen, Steuerforderungen, Produkthaftung und sonstige Ansprüche, Rechtsstreitigkeiten sowie weitere Risiken, die in Mohawks Eingaben bei der SEC sowie in anderen Publikationen genauer erläutert werden.

Telefonkonferenz am Freitag, dem 2. Mai 2014 um 11:00 Uhr amerikanische Ostküstenzeit.

Die Einwahlnummern sind 1-800-603-9255 für USA/Kanada und 1-706-634-2294 für internationale/lokale Anrufe. Konferenz-ID # 23642005. Bis 15. Mai 2014 kann ein Mitschnitt der Telefonkonferenz unter der Telefonnummer 1-855-859-2056 für US/lokale Anrufe und unter der Nummer 1-404-537-3406 für internationale/lokale Anrufe bei Eingabe der Konferenz-ID # 23642005 abgehört werden.

MOHAWK INDUSTRIES, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

Drei Monate zum

(Beträge in Tausend, ausgenommen Angaben je Aktie)

29. März 2014

30. März 2013

Nettoumsatz

$          1.813.095

1.486.815

Umsatzkosten

1.331.740

1.109.749

    Bruttogewinn

481.355

377.066

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

350.620

290.224

Betriebsergebnis

130.735

86.842

Zinsaufwand

22.096

19.156

Sonstiger Aufwand, netto

4.890

6.387

    Gewinn aus laufendem Betrieb vor Ertragssteuern

103.749

61.299

Ertragssteueraufwand

22.696

10.732

        Reingewinn einschließlich Minderheitsbeteiligungen

81.053

50.567

Auf Minderheitsbeteiligungen entfallender Reingewinn (Verlust)

(28)

72

Auf Mohawk Industries, Inc. entfallender Reingewinn

$       81.081

50.495

Auf Mohawk Industries, Inc. entfallender unverwässerter Gewinn je Aktie

Auf Mohawk Industries, Inc. entfallender unverwässerter Gewinn je Aktie

$          1,11

0,73

Gewichtete, durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien - unverwässert

72.742

69.375

Auf Mohawk Industries, Inc. entfallender verwässerter Gewinn je Aktie

Auf Mohawk Industries, Inc. entfallender verwässerter Gewinn je Aktie

$         1,11

0,72

Gewichtete, durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien - verwässert

73.282

69.897

Sonstige Finanzinformationen

(Beträge in Tausend)

Wertminderung und Abschreibung

$      80.984

60.349

Investitionsaufwand

$     122.081

63.282

Konsolidierte Bilanzdaten

(Beträge in Tausend)

29. März 2014

30. März 2013

AKTIVA

Umlaufvermögen:

    Barmittel und Barmitteläquivalente

$      72.645

1.120.167

    Forderungen, netto

1.174.895

825.659

    Lagerbestand

1.632.236

1.230.250

    Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen

249.690

157.011

    Latente Ertragssteuern 

133.808

113.519

        Summe Umlaufvermögen

3.263.274

3.446.606

Immobilien, Anlagen und Ausrüstung, netto

2.745.057

1.729.916

Firmenwert

1.721.792

1.394.062

Immaterielle Vermögenswerte, netto

796.896

569.356

Latente Ertragssteuern und sonstige langfristige Vermögenswerte

154.469

121.905

    Summe Aktiva

$         8.681.488

7.261.845

PASSIVA UND EIGENKAPITAL

Kurzfristige Verbindlichkeiten:

Kurzfristiger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten und Commercial Paper

$       654.871

53.496

Verbindlichkeiten und passive Rechnungsabgrenzung

1.188.644

824.135

        Summe kurzfristige Verbindlichkeiten

1.843.515

877.631

Langfristige Verbindlichkeiten abzüglich kurzfristiger Anteil

1.811.789

2.253.020

Latente Ertragssteuern und sonstige langfristige Verbindlichkeiten

532.740

406.610

        Summe Passiva

4.188.044

3.537.261

Summe Eigenkapital

4.493.444

3.724.584

    Summe Passiva und Eigenkapital

$        8.681.488

7.261.845

Segmentinformationen

Zum bzw. für drei Monate endend am

(Beträge in Tausend)

29. März 2014

30. März 2013

Nettoumsatz:

    Teppich

$     674.926

695.334

    Keramik

695.094

411.881

    Laminat und Holz

468.008

404.475

    Interner Segmentumsatz

(24.933)

(24.875)

        Konsolidierter Nettoumsatz

$        1.813.095

1.486.815

Betriebsergebnis (Aufwand):

    Teppich

$      34.271

25.238

    Keramik

60.659

29.976

    Laminat und Holz

44.119

38.693

    Konzern und Eliminierungen

(8.314)

(7.065)

        Konsolidiertes Betriebsergebnis

$     130.735

86.842

Aktiva:

    Teppich

$        1.920.937

1.802.241

    Keramik

3.782.006

1.795.828

    Laminat und Holz

2.788.839

2.469.264

    Konzern und Eliminierungen

189.706

1.194.512

        Konsolidierte Aktiva

$        8.681.488

7.261.845

Überleitung des Reingewinns von Mohawk Industries, Inc. zum bereinigten Reingewinn von Mohawk Industries, Inc. und zum bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie von Mohawk Industries, Inc.

(Beträge in Tausend, ausgenommen Angaben je Aktie)

Drei Monate zum

29. März 2014

30. März 2013

Auf Mohawk Industries, Inc. entfallender Reingewinn

$       81.081

50.495

Ausgleichsposten:

  Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten

11.725

9.856

  Zinsen auf 3,85 % Senior Notes

-

3.559

  Ertragssteuern

(2.391)

(2.780)

   Auf Mohawk Industries, Inc. entfallender bereinigter Reingewinn

$       90.415

61.130

Auf Mohawk Industries, Inc. entfallender bereinigter, verwässerter Gewinn je Aktie 

1,23

0,87

Gewichtete, durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien - verwässert

73.282

69.897

Überleitung der Gesamtschuld zur Nettoschuld

(Beträge in Tausend)

29. März 2014

Kurzfristiger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten und Commercial Paper

$       654.871

Langfristige Verbindlichkeiten abzüglich kurzfristiger Anteil

1.811.789

Abzüglich: Barmittel und Barmitteläquivalente

72.645

Nettoverschuldung

$           2.394.015

Überleitung des Betriebsergebnisses zum pro forma bereinigten EBITDA

(Beträge in Tausend)

Vergangene zwölf

Drei Monate zum

Monate zum

29. Juni 2013

28. September 2013

31. Dezember 2013

29. März 2014

29. März 2014

Betriebsergebnis

$       133.198

175.903

150.988

130.735

590.824

   Sonstiger (Aufwand) Ertrag

1.097

(1.168)

(2.656)

(4.890)

(7.617)

   Auf Minderheitsbeteiligungen entfallender Reinverlust (Ertrag)

190

(491)

(132)

28

(405)

   Wertminderung und Abschreibung

80.643

81.550

86.329

80.984

329.506

     EBITDA

215.128

255.794

234.529

206.857

912.308

   Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten

41.321

24.431

37.812

11.725

115.289

   Bilanzierung nach Erwerbsmethode (Bewertung des Vorratsvermögens)

18.744

12.297

-

-

31.041

Bereinigtes EBITDA 

$       275.193

292.522

272.341

218.582

1.058.638

   Nettoschuld zu bereinigtem EBITDA

2,3

Überleitung des Nettoumsatzes zum Nettoumsatz bei konstanten Wechselkursen

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

29. März 2014

30. März 2013

Nettoumsatz

$           1.813.095

1.486.815

Bereinigung des Nettoumsatzes bei konstantem Wechselkurs

(10.446)

-

Nettoumsatz bei konstantem Wechselkurs

$           1.802.649

1.486.815

Überleitung des Netto-Segmentumsatzes zum Netto-Segmentumsatz bei konstanten Wechselkursen

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

Laminat und Holz

29. März 2014

30. März 2013

Nettoumsatz

$             468.008

404.475

Bereinigung des Netto-Segmentumsatzes bei konstantem Wechselkurs

(12.446)

-

Netto-Segmentumsatz bei konstantem Wechselkurs

$             455.562

404.475

Überleitung des Nettoumsatzes zum pro forma bereinigten Nettoumsatz

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

29. März 2014

30. März 2013

Nettoumsatz

$           1.813.095

1.486.815

Akquisition Nettoumsatz

-

310.000

Pro forma bereinigter Nettoumsatz

$           1.813.095

1.796.815

Überleitung des Netto-Segmentumsatzes zum pro forma bereinigten Netto-Segmentumsatz

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

Keramik

29. März 2014

30. März 2013

Netto-Segmentumsatz

$       695.094

411.881

Akquisition Nettoumsatz

-

268.000

Pro forma bereinigter Netto-Segmentumsatz 

$       695.094

679.881

Überleitung des Netto-Segmentumsatzes zum pro forma bereinigten Netto-Segmentumsatz 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

Laminat und Holz

29. März 2014

30. März 2013

Netto-Segmentumsatz

$       468.008

404.475

Akquisition Nettoumsatz

-

42.000

Pro forma bereinigter Netto-Segmentumsatz

$       468.008

446.475

Überleitung des Bruttogewinns zum bereinigten Bruttogewinn 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

29. März 2014

30. März 2013

Bruttogewinn

$       481.355

377.066

Bereinigung des Bruttogewinns:

   Restrukturierungs- und Integrationskosten

5.637

3.411

     Bereinigter Bruttogewinn

$       486.992

380.477

  Bereinigter Bruttogewinn in Prozent des Nettoumsatzes

26,9%

25,6%

Überleitung der Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten zu den bereinigten Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

29. März 2014

30. März 2013

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

$       350.620

290.224

Bereinigung der Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten:

  Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten

(6.088)

(6.445)

    Bereinigte Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

$       344.532

283.779

      Bereinigte Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten in Prozent       des Nettoumsatzes

19,0%

19,1%

Überleitung des Betriebsergebnisses zum bereinigten Betriebsergebnis 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

29. März 2014

30. März 2013

Betriebsergebnis

$       130.735

86.842

Bereinigung des Betriebsergebnisses:

    Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten

11.725

9.856

      Bereinigtes Betriebsergebnis

$       142.460

96.698

  Bereinigte Betriebsmarge in Prozent des Nettoumsatzes

7,9%

6,5%

Überleitung des Segment-Betriebsergebnisses zum bereinigten Segment-Betriebsergebnis 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

Teppich

29. März 2014

        30. März 2013        

Betriebsergebnis

$       34.271

25.238

Bereinigung des Segment-Betriebsergebnisses:

    Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten

-

6.217

      Bereinigtes Segment-Betriebsergebnis

$       34.271

31.455

  Bereinigte Betriebsmarge in Prozent des Nettoumsatzes

5,1%

4,5%

Überleitung des Segment-Betriebsergebnisses zum bereinigten Segment-Betriebsergebnis 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

Keramik

29. März 2014

      30. März 2013      

Betriebsergebnis

$       60.659

29.976

Bereinigung des Segment-Betriebsergebnisses:

    Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten

1.981

463

      Bereinigtes Segment-Betriebsergebnis

$       62.640

30.439

  Bereinigte Betriebsmarge in Prozent des Nettoumsatzes

9,0%

7,4%

Überleitung des Segment-Betriebsergebnisses zum bereinigten Segment-Betriebsergebnis 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

Laminat und Holz

29. März 2014

30. März 2013

Betriebsergebnis

$       44.119

38.693

Bereinigung des Segment-Betriebsergebnisses:

    Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten

9.576

3.176

      Bereinigtes Segment-Betriebsergebnis

$       53.695

41.869

  Bereinigte Betriebsmarge in Prozent des Nettoumsatzes

11,5%

10,4%

Überleitung der Einnahmen aus laufendem Betrieb vor Einkommenssteuer zu bereinigten Einnahmen aus laufendem Betrieb vor Einkommenssteuer

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

29. März 2014

30. März 2013

Gewinn aus laufendem Betrieb vor Ertragssteuern

$       103.749

61.299

Bereinigung des Gewinns aus laufendem Betrieb vor Ertragssteuern:

  Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten

11.725

9.856

  Zinsen auf 3,85 % Senior Notes

-

3.559

  Bereinigter Gewinn aus laufendem Betrieb vor Ertragssteuern

$       115.474

74.714

Überleitung von Ertragssteueraufwand zu bereinigtem Ertragssteueraufwand 

(Beträge in Tausend)

Drei Monate zum

29. März 2014

30. März 2013

Ertragssteueraufwand 

$       22.696

10.732

Ertragssteuerauswirkung der Bereinigungsfaktoren

2.391

2.780

  Bereinigter Ertragssteueraufwand

$       25.087

13.512

Bereinigter Ertragssteuersatz

22%

18%

Das Unternehmen hält es für sich und für Investoren für sinnvoll, soweit zutreffend, die GAAP- und die vorstehenden Nicht-GAAP-Werte durchzusehen, um die Leistung des Unternehmens für die Planung und Prognostizierung kommender Zeiträume einzuschätzen zu können. Insbesondere hält das Unternehmen den Ausschluss der Auswirkungen von Restrukturierungs-, Akquisitions- und Integrationskosten für zweckmäßig, da Investoren dadurch eine vergleichbarere Basis für die Beurteilung unserer Leistungen in verschiedenen Zeiträumen zur Verfügung steht.

QUELLE Mohawk Industries, Inc.



Weitere Links

http://www.mohawkind.com