Neue Daten zu Halaven® (Eribulin) und Lenvatinib für den ESMO-Kongress 2014 belegen Stärke des Eisai-Onkologie-Portfolios

17 Sep, 2014, 00:01 BST von Eisai Europe Limited

HATFIELD, Großbritannien, September 17, 2014 /PRNewswire/ --


Eine Fülle von Daten unterstreicht Eisais Engagement für Krebspatienten und deren Familien 

Neun Abstracts zum Onkologie-Portfolio von Eisai sollen auf dem ESMO (European Society for Medical Oncology) Jahreskongress  2014 vom 26. bis 30. September 2014 in Madrid, Spanien präsentiert werden.

Die zu präsentierenden Daten beinhalten vier Abstracts zu Halaven® (Eribulin). Eribulin ist in Europa zur Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs zugelassen, bei denen nach Anwendung von mindestens einer Chemotherapie zur Behandlung der fortgeschrittenen Erkrankung eine weitere Progression eingetreten ist. Die adjuvant oder nach einer Metastasierung angewendeten Vortherapien sollen ein Anthrazyklin und ein Taxan enthalten haben, es sei denn, diese Behandlungen waren für die Patienten ungeeignet.[1]

Zu Lenvatinib sollen fünf Abstracts präsentiert werden. Dieser Wirkstoff wird gegenwärtig als potenzielle Behandlung für das progressive Radiojod-refraktäre differenzierte Schilddrüsenkarzinom (radioiodine-refractory differentiated thyroid cancer, RR-DTC) geprüft. Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat am 31. Juli einem beschleunigten Beurteilungsverfahren für Lenvatinib zugestimmt. Am 18. August 2014 wurden in Europa und den USA Zulassungsanträge für Lenvatinib eingereicht. In Japan wurde die Zulassung im Juni 2014 beantragt. Lenvatinib erhielt im April 2013 von der Europäischen Kommission den Status eines "Arzneimittels für seltene Leiden" (Orphan Drug) zur Behandlung des follikulären und des papillären Schilddrüsenkarzinoms. Es besitzt in den USA den Status eines Orphan-Arzneimittels für das follikuläre, medulläre, anaplastische und metastasierte bzw. lokal fortgeschrittene papilläre Schilddrüsenkarzinom sowie in Japan den Status als Orphan-Arzneimittel für das Schilddrüsenkarzinom.

Auf dem Kongress wird ein Abstract vorgestellt, der sich mit dem von Eisai entwickelten PARP (poly ADP-Ribose-Polymerase)-Inhibitor E7449 beschäftigt.

"Es freut uns sehr, dass wir auf dem ESMO-Kongress 2014 wichtige Daten weitergeben können, die erneut die Stärke unseres Onkologie-Portfolios verdeutlichen. Eisai ist es ein Anliegen, durch ein breites Angebot von Therapieoptionen die enorme Belastung zu reduzieren, die Krebserkrankungen für Patienten, deren Familien und die Gesundheitssysteme bedeuten", äußerte sich Gary Hendler, President und CEO von Eisai EMEA.

Die folgenden Eisai-Abstracts wurden für die Präsentation auf dem diesjährigen ESMO-Kongress angenommen:


    Product           Abstract Name
                      Impact of treatment with eribulin or capecitabine for
    Eribulin          metastatic breast cancer on EQ-5D utility derived from
                      EORTC QLQ-C30.
    Abstract No:
    1046P             Poster Display Session
                      Efficacy of eribulin in a second-line or later setting
                      in patients with metastatic breast cancer: a pooled
    Eribulin          analysis.

    Abstract No: 393P Poster Display Session
                      HRQOL and disease symptoms in patients with locally
                      advanced or metastatic breast cancer treated with
                      eribulin or capecitabine in a post anthracycline and
    Eribulin          taxane setting.

    Abstract No: 392P Poster Display Session

    Lenvatinib        Comprehensive analysis of serum biomarker and tumour
                      gene mutation associated with clinical outcomes in the
    (E7080)           phase III Study of (E7080) LEnvatinib in differentiated
                      Cancer of the Thyroid (SELECT).
    Abstract No:
    LBA30             Proferred Paper Session
    Lenvatinib        Phase II study of lenvatinib, a multi-targeted tyrosine
                      kinase inhibitor, in patients with all histologic
    (E7080)           subtypes of advanced thyroid cancer (differentiated,
                      medullary and anaplastic).
    Abstract No:
    995PD             Poster Discussion session
    Lenvatinib        Subgroup analyses of a phase III, multicenter,
                      double-blind, placebo controlled trial of lenvatinib
    (E7080)           (E7080) in patients with 131I-refractory differentiated
                      thyroid cancer.
    Abstract No:
    1033P             Poster Display Session
    Lenvatinib
                      Treatment-emergent hypertension and efficacy in the
    (E7080)           phase III Study of (E7080) LEnvatinib in differentiated
                      Cancer of the Thyroid (SELECT).
    Abstract No:
    1030P             Poster Display Session
    Lenvatinib
                      Characterisation of tumour size changes over time from
    (E7080)           the phase III Study of (E7080) LEnvatinib in
                      differentiated Cancer of the Thyroid (SELECT).
    Abstract No:
    1031P             Poster Display Session

                      Phase 1 study of the PARP inhibitor E7449 as a single
                      agent in patients with advanced solid tumors or B-cell
    E7449             lymphoma

    Abstract No: 453P Poster Display Session

Die Entwicklung von Eisais Onkologie-Portfolio unterstreicht die Unternehmensphilosophie der human health care (hhc), das Engagement des Unternehmens für innovative Lösungen in den Bereichen Vorbeugung, Versorgung und Heilung. Im Mittelpunkt stehen dabei stets die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen in aller Welt. Eisai engagiert sich im Therapiegebiet der Onkologie und arbeitet daran, die unerfüllten medizinischen Bedürfnisse von Patienten und deren Angehörigen zu erfüllen.

Hinweise für die Redaktion  

Halaven® (Eribulin)  

Eribulin ist der erste Vertreter aus der Klasse der Halichondrin-Analoga, bei denen es sich um Inhibitoren der Mikrotubuli-Dynamik mit neuartigem Wirkmechanismus handelt. Eribulin ist ein synthetisches Analogon von Halichondrin B, einem Naturprodukt, das aus dem Meeresschwamm Halichondria okadai isoliert wird. Es wird angenommen, dass Eribulin die Wachstumsphase der Mikrotubuli-Dynamik hemmt und somit die Zellteilung verhindert.

Eribulin ist in Europa für die Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs zugelassen, bei denen nach Anwendung von mindestens einer Chemotherapie zur Behandlung der fortgeschrittenen Erkrankung eine weitere Progression eingetreten ist. Die adjuvant oder nach einer Metastasierung angewendeten Vortherapien sollten ein Anthrazyklin und ein Taxan enthalten haben, es sei denn, diese Behandlungen waren für die Patienten ungeeignet.

Metastasierter Brustkrebs  

Mehr als 300.000 Frauen werden jedes Jahr in Europa mit Brustkrebs diagnostiziert. Etwa ein Drittel von ihnen entwickelt später Metastasen.[2],[3]Die Bildung von Metastasen ist kennzeichnend für ein fortgeschrittenes Stadium der Krankheit, wenn sich der Krebs von der Brust auf andere Teile des Körpers ausbreitet.

Lenvatinib (E7080) 

Der von Eisai erforschte und entwickelte Wirkstoff Lenvatinib ist ein oraler Inhibitor multipler Rezeptor-Tyrosinkinasen (RTK), der über einen neuen Bindungsmodus selektiv die Kinaseaktivität von VEGFR (Vascular Endothelial Growth Factor-Rezeptoren) sowie weiterer mit dem proangiogenen und onkogenen Signalweg in Zusammenhang stehender RTK - einschließlich FGFR (Fibroblast Growth Factor-Rezeptoren), dem PDGF (Platelet-Derived Growth Factor)-Rezeptor α, KIT und RET - hemmt, die an der Tumorproliferation beteiligt sind.[4],[5] Das macht Lenvatinib möglicherweise zum ersten RTK-Inhibitor, der gleichzeitig die Kinaseaktivität von FGFR 1-4 als auch von VEGFR 1-3 hemmt. Derzeit wird das Präparat zur Behandlung von Schilddrüsen-, Leberzelltumoren (Phase 3), zur Behandlung von nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (Phase 2) und anderen soliden Tumortypen untersucht.

Über Schilddrüsenkrebs 

Als Schilddrüsenkrebs wird ein bösartiger Tumor im Gewebe der Schilddrüse bezeichnet, welche am Hals unterhalb des Kehlkopfs in der Nähe der Luftröhre liegt.[6] Er tritt häufiger bei Frauen als bei Männern auf, zumeist im Alter zwischen 40 und 50 Jahren.[7]Schilddrüsenkrebs ist die häufigste maligne Erkrankung des endokrinen Systems, und den weltweiten Zahlen zufolge hat seine Inzidenz in den letzten 50 Jahren stark zugenommen.[7]

Papilläre und follikuläre Schilddrüsenkarzinome sind die am häufigsten auftretenden Formen.[8] Sie werden als differenzierte Schilddrüsenkarzinome eingestuft und machen etwa 90% aller Fälle aus.[9]Die verbleibenden Fälle werden entweder als medullär (5-7 % der Fälle) oder anaplastisch (1-2 % der Fälle) klassifiziert.[10] Während die meisten Patienten chirurgisch und mit Radiojodtherapie geheilt werden können, ist die Prognose für Patienten, die auf die Behandlung nicht ansprechen, schlecht.[10] Für diese schwer zu behandelnde, lebensbedrohliche und behandlungsrefraktäre Form von Schilddrüsenkrebs gibt es nur begrenzte Behandlungsoptionen.[11]

Eisai in der Onkologie 

Basierend auf unserer wissenschaftlichen Expertise setzen wir uns für sinnvolle Innovationen in der Krebsforschung ein. Dabei kommt uns die Möglichkeit zugute, Forschungsarbeiten und präklinische Forschung global durchführen zu können, sowie kleine Moleküle, therapeutische Impfstoffe, biologische Wirkstoffe und die Therapie unterstützende Wirkstoffe für Krebserkrankungen mit unterschiedlichen Indikationen zu entwickeln.

Über Eisai 

Eisai ist eines der weltweit führenden forschungs- und entwicklungsorientierten (F&E) Pharmaunternehmen. Eisai hat sein Unternehmensleitbild wie folgt definiert: Im Mittelpunkt stehen die Patienten und ihre Angehörigen sowie die Verbesserung der Gesundheitsfürsorge - wir nennen dies human health care (hhc)."

Eisai konzentriert seine F&E-Aktivitäten auf drei Kernbereiche:

  • Onkologie, einschließlich Krebstherapien, Tumorregression, Tumorsuppression, Antikörper usw.
  • Neurowissenschaften, einschließlich Alzheimer-Krankheit, Epilepsie, Schmerzleiden und Gewichtsmanagement
  • Vaskuläre/immunologische Erkrankungen, einschließlich Thrombozytopenie, rheumatoide Arthritis, Psoriasis, chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Mit Niederlassungen in den USA, Asien, Europa und seinem Heimatmarkt Japan beschäftigt Eisai mehr als 10.000 Menschen weltweit. Von seinem EMEA "Knowledge Centre" in Hatfield aus expandiert Eisai seine Geschäftstätigkeit in den erweiterten europäischen Raum, den Nahen Osten, Afrika und Russland (EMEA). Eisai EMEA unterhält Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten in über 20 Märkten, unter anderem Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Island, Italien, dem Nahen Osten, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Portugal, Russland, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Spanien und der Tschechischen Republik.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website http://www.eisai.com

Literaturhinweise 

1. Fachinformation Halaven® (aktualisiert Juni 2014)

2. World Health Organisation. Atlas of Health in Europe. 2003. World Health Organization, Regional Office of Europe, Copenhagen, Denmark.

3. Cancer Research UK. Breast cancer incidence statistics. Erhältlich unter: http://www.cancerresearchuk.org/cancer-info/cancerstats/types/breast/incidence/#world. eingesehen: August 2014.

4. Matsui J, et al. Clin Cancer Res 2008;14:5459-65

5. Matsui J, et al. Int J Cancer 2008;122:664-71

6. National Cancer Institute at the National Institute of Health. Erhältlich unter:http://www.cancer.gov/cancertopics/pdq/treatment/thyroid/Patient/page1/AllPages#1 eingesehen: Juli 2014

7. Brito J et al. BMJ 2013; 347

8. Cooper DS et al. Thyroid. 2009;19(11):1167-1214

9. Thyroid Cancer Basics. 2011. Erhältlich unter a: http://www.thyca.org. eingesehen: August 2014

10. Gild M et al. Nature Reviews Endocrinology. 2011; 7: 617-624

11. Bible K, et al. Lancet Oncology 2010;11(10):962-972

 

Erstelldatum: September 2014        

Job-Code: Oncology-UK0019a

QUELLE Eisai Europe Limited