Operativer Ertrag von Yamaha Motor steigt um solide 41,9 %

06 Aug, 2015, 04:26 BST von Yamaha Motor Co., Ltd.

Bootsgeschäft wächst kontinuierlich, operatives Ertragsverhältnis übersteigt 20 %

IWATA, Japan, 4. August 2015 /PRNewswire/ -- Wie Yamaha Motor Co., Ltd. (Tokio: 7272) am 4. August bekanntgab, ist sein konsolidierter operativer Ertrag für das Halbjahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um 41,9 % auf 69,7 Milliarden Yen gestiegen. Die Gewinnstruktur hat sich in allen Segmenten verbessert. Der Nettoumsatz stieg um 8,6 % auf 821,1 Milliarden Yen. Der ordentliche Ertrag stieg um 51,5 % auf 74,4 Milliarden Yen und der Nettogewinn sogar um 61,7 % auf 52,1 Milliarden Yen.

(Fotos & Videos: http://image.net/ymc_1sthalfresult_2015)

http://youtu.be/0_iDdN4pbOE
Sie können das Video in Ihre Website einbinden.

Dank Strukturreformen und erfolgreichen Motorradeinführungen schreibt man nun in entwickelten Märkten schwarze Zahlen.

Das Geschäft in Schwellenmärkten bleib relativ stabil. Bessere Verkaufszahlen bei hochwertigen Produkten und die Einführung von Plattformmodellen fingen die Auswirkungen sinkender Verkaufszahlen in Indonesien und Brasilien und der Geldentwertung in Schwellenmärkten auf.

Der Nettoumsatz aus dem Motorradverkauf stieg um 7,6 % auf 518,2 Milliarden Yen und der operative Ertrag um 65,8 % auf 18,6 Milliarden Yen. Die hochwertigen Produkte in Schwellenmärkten und Produktneueinführungen trugen zu dem höheren Nettoumsatz bei. Zu dem höheren operativen Ertrag trugen bessere Verkaufszahlen, Kosteneinsparungen und die Abwertung des Yen bei.

In entwickelten Märkten konnte man höhere Stückzahlen absetzen, unterstützt durch erfolgreiche Produkte wie das YZF-R1 Superbike und den MT-09 TRACER Sporttourer. Der Umsatz in Nordamerika und Europa stieg um 28 % bzw. 14 %.

In Schwellenländern wie Vietnam und den Philippinen konnte man höhere Stückzahlen absetzen, angeführt von beliebten Modellen wie Exciter und Nozza Grande. Wirtschaftsprobleme haben den Umsatz in anderen Schwellenländern wie Indonesien und Brasilien negativ beeinflusst.

Im Bootsgeschäft haben große Außenbordmotoren den Umsatz und Ertrag insgesamt angekurbelt.

Der Nettoumsatz in diesem Segment stieg um 12,0 % auf 168,8 Milliarden Yen. Der operative Ertrag stieg sogar um 41,7 % auf 39,3 Milliarden Yen. Bessere Umsatz- und Ertragszahlen gingen auf einen höheren Absatz von großen Außenbordmotoren und Wasserfahrzeugen in den USA und die Abwertung des Yen zurück. Das operative Ertragsverhältnis überstieg 20 %.

In dem Halbjahr wurde der Dollar mit 115 Yen gehandelt, 6 Yen mehr als im Vorjahr, und der Euro wurde mit 130 Yen gehandelt, ein Rückgang um 10 Yen.

Kontakt:

Kenji Otsuki
Global PR Manager
Corporate Communication Division
Yamaha Motor Co., Ltd.
Tel.: +81-3-5220-7211
E-Mail: ymcglobalpr@yamaha-motor.co.jp

QUELLE Yamaha Motor Co., Ltd.