Philips präsentiert innovative Kardiologie-Lösungen mit einmaligen interaktiven Virtuelle-Realität-Erfahrungen auf jährlichem Kongress EuroPCR 2016

16 Mai, 2016, 09:54 BST von Royal Philips

AMSTERDAM, May 16, 2016 /PRNewswire/ --

Der EuroPCR-Kongress fällt mitdemeinjährigenJubiläumderPhilips-Volcano-Fusionzusammen,die weniger invasive undpräziserePatientenpflege bei interventioneller Kardiologie ermöglicht 

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) hat heute seine Teilnahme am EuroPCR-Kongress 2016 im Bereich interventionelle Kardiologie bekannt gegeben, der am 17.-20. Mai in Paris (Frankreich) stattfindet. Der Philips-Stand in der Ausstellung (M71 auf Ebene 2) wird das fortlaufende Engagement des Unternehmens in der Bereitstellung moderner Techniken und integrierter Lösungen präsentieren, die im Bereich koronare, periphere und strukturelle Herzkrankheiten für Fortschritt sorgen.

Philips wird auch an zwei wissenschaftlichen Sitzungen teilnehmen und praktische Erfahrungen und Live-Demos im Training-Dorf anbieten, um teilnehmenden Kardiologen Erfahrungen und ein Verständnis der alltäglichen klinischen Vorteile integrierter Lösungen zu vermitteln, mit denen sich die Ergebnisse von Eingriffen verbessern lassen. Am Stand wird zudem ein voll integriertes Katheterlabor mittels virtueller Realität zu den interaktiven Erfahrungen beitragen.

Kardiovaskuläre Krankheiten sind global die führende Todesursache, die für 17,3 Millionen Todesfälle pro Jahr verantwortlich ist. Bis 2030 wird ein Wachstum auf 23,6 Millionen erwartet.[1]Kardiologie gehört bei den Gesundheitstechniken für Philips zu den höchsten Prioritäten, weshalb die Firma integrierte Lösungen anbietet, mit denen Ärzte kardiovaskuläre Krankheiten schneller erkennen, diagnostizieren und behandeln können, sodass Heilung und Heimpflege verbessert und Prävention und gesundes Leben gefördert werden.

"Ein weiterhin starkes Wachstumsfeld in der interventionellen kardiovaskulären Pflege ist die bildgesteuerte Therapie. Das breite Angebot der Lösungen von Philips Volcano kann jedem Patienten künftig minimal invasive Eingriffe verfügbar machen", sagte Bert van Meurs, CEO für bildgesteuerte Therapie bei Philips. "Wir werden unsere marktführenden Technologien auf dem EuroPCR präsentieren und unsere integrierten Lösungen und Strategien für die interventionelle Kardiologie mit Leben erfüllen, um so Eingriffe zu optimieren und zugleich die Kosten zu begrenzen."

Die führende Rolle von Philips bei bildgesteuerten Interventionen für Röntgensysteme, Navigationssoftware und Live 3D TEE-Ultraschallbildgebung, kombiniert mit der führenden Rolle von Philips Volcano bei intravaskulären Therapiesteuerungen, ermöglicht effektive Diagnose und Behandlung.

Philips expandiert und beschleunigt sein Wachstum mit integrierten interventionellen Systemen, die zu innovativen Eingriffen führen und deren Techniken auf dem EuroPCR präsentiert wird, inklusive:

  • AlluraClarity mit ClarityIQ-Technologie - hochwertige Bilder bei geringer Röntgendosis für kardiologische Interventionen
  • HeartNavigator - immersive Nutzererfahrung und automatisierte Aufgaben erleichtern Planung, Messen, Auswahl der Vorrichtung und Wahl des optimalen Röntgenwinkels für Eingriffe wie TAVI, LAA, Mitralklappe und sonstige Eingriffe bei strukturellen Herzerkrankungen
  • EchoNavigator - fusioniert 3D TEE und Röntgen in Echtzeit, um Live-Bildsteuerung im 3D-Raum zu liefern und Ärzte bei komplexen strukturellen Herzverfahren in der Entscheidung, Steuerung und Bestätigung des geeigneten Behandlungsweges zu unterstützen, wodurch Patientenpflege und Kosteneffektivität verbessert werden.
  • IntelliSpace Cardiovascular  - rationalisiert die Handhabung von Patienteninformationen, um kardiovaskuläre Informationen von einem einzigen Arbeitsplatz aus zu öffnen, analysieren und verwalten - jederzeit
  • CORE FM und iFR Scout - offenbaren das physiologische Profil des gesamten Gefäßes für besser informierte Behandlungsentscheidungen bei diffusen Erkrankungen oder seriellen Läsionen
  • SyncVision Precision Guidance - reduziert das Risiko geografischer Fehler, die nach Studiendaten bei 66,5% der perkutanen Koronarinterventionen (PCI) auftreten können[2]

Auf dem EuroPCR wird Philips auch eine Reihe von Veranstaltungen abhalten, darunter:

  • Sitzung zum konkreten Fall: "Strategien für komplexe PCI-Behandlung: Optimierung der Eingriffsergebnisse unter Kosteneinhaltung durch neuartige, innovative Techniken" (Mittwoch, 18. Mai, 16:30 - 18:00 MEZ, Raum 241). Die Aufzeichnung wird verfügbar gemacht, wenn Sie sich hier registrieren
  • Zusammen mit Abbott Vascular abgehaltenes Symposium zum Thema Kontroversen bei Intervention und Bildgebung (Mittwoch, 18. Mai, 16:30 - 18:00 MEZ, Theatre Havane)
  • Training-Dorf mit täglichen Gelegenheiten für praktische Erfahrungen und Live-Demonstrationen von wichtigen Philips-Volcano-Technologien, einschließlich ein interaktives Katheterlabor mittels virtueller Realität

Für weitere Informationen zur Präsenz von Philips auf dem EuroPCR 2016 besuchen Sie http://www.philips.co.uk/healthcare/about/events-calendar/europcr und folgen Sie der #EuroPCR-Konversation @PhilipsLiveFrom.

Dieses Material ist nicht zur Veröffentlichung in den USA bestimmt.

Informationen zu Royal Philips  

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA) ist ein führendes Unternehmen im Bereich Gesundheitstechnik, das sich für bessere Gesundheit und Ermöglichung besserer Ergebnisse im gesamten Gesundheitssystem engagiert, vom gesunden Leben und Prävention zu Diagnose, Behandlung und Heimpflege. Philips nutzt fortgeschrittene Technologien und weitgehende klinische und Verbrauchereinsichten, um integrierte Lösungen anzubieten. Das Unternehmen ist führend bei diagnostischer Bildgebung, bildgesteuerter Therapie, Patientenüberwachung und Gesundheitsinformatik sowie bei der Gesundheit von Verbrauchern und Heimpflege. Philips Lighting, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Philips, ist global führend bei Lichtprodukten, Systemen und Dienstleistungen. Mit Hauptsitz in den Niederlanden verzeichnete Philips 2015 einen Umsatz von 24,2 Milliarden Euro. Das Unternehmen hat rund 104.000 Mitarbeiter sowie Verkaufs- und Serviceniederlassungen in über 100 Ländern. Neues zu Philips finden Sie unter http://www.philips.com/newscenter.

1. 2015 Heart Disease and Stroke Statistics Update, American Heart Association, Centers for Disease Control and Prevention, the National Institutes of Health, et al.  

2. Costa et al. Impact of Stent Deployment Procedural Factors on Long-term Effectiveness and Safety of Sirolimus-Eluting Stents (Final results of the Multicenter Prospective STLLR Trial). Am J Cardiol 2008 Jun 15; 101(12):1704-11.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Fabienne van der Feer Philips Bildgesteuerte Therapie Tel: +31-6-22698001 E-Mail: fabienne.van.der.feer@philips.com

Tom Osypian Philips Volcano Tel: +1-858-720-4086 E-Mail: tom.osypian@philips.com

QUELLE Royal Philips