Ratingaktionen - Kostenloser Untersuchungsbericht über Südzucker AG

10 Apr, 2015, 07:20 BST von PerformanceFinancial.de

FRANKFURT, Deutschland, April 10, 2015 /PRNewswire/ --

An die Redaktion: Weitere Informationen über diese Mitteilung finden Sie beim Herunterscrollen.  

Heute veröffentlichte Performance Financial seinen kostenlosen Research-Bericht über die Südzucker AG (ISIN: DE0007297004, WKN: 729700, SZU). Um einen detaillierteren Bericht über das Unternehmen zu lesen, clicken Sie bitte hier: http://register.performancefinancial.de/de/?c=Sudzucker&d=10-Apr-2015&s=DE0007297004

Die Analysten bei Performance Financial entwickeln gründliche Analysen, um die wichtigsten Situationen zu beschreiben, die sich in Echtzeit entwickeln. Ergänzende Mitgliedschaften werden allen Lesern in den nachstehenden Links angeboten. Jeder Research-Bericht enthält Aktien-Ratings, Kursziele und Anmerkungen der Analysten.

--

Südzucker AG  

--

Am 23. Januar 2015 bestätigte Moody's Investors Service das langfristige vorrangige unbesicherte Emittenten-Rating Baa2 und die kurzfristigen Prime-2 Ratings von Südzucker und Südzucker International Finance B.V. Zusätzlich änderte es den Ausblick des langfristigen vorrangigen Emittenten-Ratings Baa2 des Unternehmens von stabil auf negativ und stufte das Nachrangrating von Südzucker International Finance B.V von Ba2 auf Ba3 herab.

Ernesto Bisagno, Moodys Vice President - Senior Analyst und führender Analyst für Südzucker sagte, dass der Ausblick primär als Folge der anhaltend schwachen operativen Leistung des Unternehmens geändert wurde und Moodys Erwartung, dass die schwierigen Marktbedingungen in den europäischen Zucker- und Ethanolmärkten im FJ 2015-16 weiter negative Auswirkungen auf die operative Leistung haben wird. Die Herabstufung des Nachrangratings von Südzucker International Finance B.V. erklärend, sagte der VP, dass das Unternehmen durch ein Cash-Flow-Ereignis in dem hybriden Instrument gezwungen wäre, Couponzahlungen einzustellen, sollte die operative Leistung weiterhin unter Druck stehen, was ein Abwertungsrisiko für Besitzer darstellt. Während das Unternehmen in der Vergangenheit viel Spielraum zu dem Auslöser hatte, gibt es nun aufgrund der anhaltenden Schwäche der operativen Leistung ein erhöhtes Risiko, dass der Auslöser durchbrochen wird.

Allgemeinere Informationen bereitstellend, sagte Moody's, dass das Rating eine gewisse Stabilisierung der operativen Leistung während 2014/15 antizipiert hat. Die Erreichung der Unternehmensprognose von EUR200 Millionen an operativem Ergebnis für das FJ 2014-15 erwies sich jedoch als größere Herausforderung und spürbare Verbesserungen in den Messgrößen für das FJ 2015-16 sind unwahrscheinlich geworden. Die Preise für EU-Quotenzucker sind seit Mai 2013 rückläufig und fielen im Oktober 2014 infolge der großen Zuckervorräte und der Erwartung, dass weiter ein Überangebot auf dem Markt bestehen wird, auf EUR 453 pro Tonne, das niedrigste Niveau seit 2006. Zusätzlicher Druck kommt von den Spotmärkten in Europa, mit Zuckerpreisen, die bei rund EUR 400-450 pro Tonne gehandelt werden. Moody's informierte, dass das operative Ergebnis im Zuckersegment in den ersten 9 Monaten des FJ 2014-15 um 89,6% fiel und angenommen die EU Zuckerpreise blieben etwa auf dem derzeitigen Niveau, könnte das Zuckersegment im FJ 2015-16 den Breakeven erreichen oder eventuell einen operativen Verlust generieren, je nach Preisentwicklung der Spotmärkte.

Darüber hinaus informierte das Ratingunternehmen, dass das CropEnergies Segment für die ersten 9 Monate des FJ 2014-15 einen operative Verlust berichtete, der schwache Ethanolpreise widerspiegelte, mit erwarteten anhaltend schwierigen Marktbedingungen im FJ 2015-16. Die schwache operative Leistung in den Zucker- und CropEnergies Segmenten werden durch eine stabile Entwicklung des Obstsegments und einem stärkeren Beitrag des Spezialitätensegments abgeschwächt, obwohl diese kleiner dimensioniert sind und die Schwäche der anderen beiden Bereiche nicht vollständig kompensieren. Daher könnte es für die Gruppe schwer sein, im FJ 2015-16 ein bereinigtes Leverage unter 3,5x zu bewahren, erklärte Moody's.

Moody's sagte jedoch, dass es erwägen würde, den Ausblick auf stabil zurück zu ändern, sollte sich der negative Trend der EU Zuckerpreise anfangen umzukehren. Noch positiver, während die Abschaffung der Zuckerquotenregelung im September 2017 einen weiteren Unsicherheitsfaktor mit sich bringt, glaubt die Firma, dass das Unternehmen mehr Spielraum haben wird, um mit niedrigen Zuckerpreise fertig zu werden, da unter der neuen Regelung nach dem September 2017 die Verpflichtung für EU Zuckerproduzenten enden wird, Bauern für Zuckerrüben den Mindestpreis von EUR 26,29 pro Tonne zu zahlen.

Besuchen Sie PerformanceFinancial.de und greifen Sie kostenlos auf die aktuellste Untersuchung über Südzucker AG zu:

http://register.performancefinancial.de/de/?c=Sudzucker&d=10-Apr-2015&s=DE0007297004

--

Über Performance Financial  

--    

Performance Financial wurde gegründet, um die Kluft zwischen Investment-Profis und Kleinanlegern zu schließen. Auf den heutigen Märkten ist es essentiell für Investoren, zum richtigen Zeitpunkt Zugang zu den wichtigen Informationen zu haben. Aus diesem Grund bemüht sich Performance Financial engagiert darum, seiner wachsenden Zahl von Mitgliedern aktuelle Analysen, neue Einblicke und umsetzbare Handelsideen zu liefern.

--

=============

AN DIE REDAKTION:

--

  - Dies sind keine Unternehmensnachrichten. Wir sind eine unabhängige Quelle und unsere Meinungen spiegeln nicht die der erwähnten Unternehmen wider.

  - Die Informationen in dieser Veröffentlichung sind nach bestem Wissen geprüft und produziert und von einer unabhängigen Partei gegengeprüft. Wir sind jedoch nur Menschen und können Fehler machen. Wenn Sie Fehler oder Unzulänglichkeiten entdecken, benachrichtigen Sie uns bitte unter nachstehender Adresse.

  - Diese Information wird den erwähnten Unternehmen als Net-Positive zur Verfügung gestellt, um bei unseren Abonnenten und der investierenden Öffentlichkeit das Bewusstsein für die erwähnten Unternehmen zu erhöhen.

  - Wenn Sie gerne möchten, dass unser Team Ihr Unternehmen detaillierter betrachtet, oder Sie mehr über unsere Dienstleistungen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter pubco [at] PerformanceFinancial.de.

  - Bei dringenden Anliegen oder Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter compliance [at] PerformanceFinancial.de.

  - Sind Sie ein börsennotiertes Unternehmen? Möchten Sie, dass über Ihr Unternehmen in ähnlicher Weise berichtet wird? Senden Sie uns ein komplettes Anlegerpaket unter research [at] PerformanceFinancial.de zur Kenntnis.

KEIN FINANZIELLER RATSCHLAG

--

Diese Information ist nicht als finanzieller Ratschlag gedacht. Die Leser werden dazu angehalten, ihren persönlichen Finanzberater zu konsultieren, bevor sie Entscheidungen über den Kauf, Verkauf oder das Halten von hier erwähnten Wertpapieren treffen.

KEINE GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

--

PerformanceFinancial.de ist nicht verantwortlich für Fehler, die beim Druck dieses Dokuments entstehen können, oder für andere Fehler, Irrtümer oder Unzulänglichkeiten. PerformanceFinancial.de gibt keine expliziten oder impliziten Garantien hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Zwecktauglichkeit (für Investitionen oder anderes) der in diesem Dokument gelieferten Informationen. PerformanceFinancial.de übernimmt keine Haftung für irgendwelche direkten, indirekten oder entstehenden Verluste aufgrund der Nutzung dieses Dokuments. Änderungen dieser enthaltenen Informationen sind vorbehalten.

=============

Kontaktinformation

--

Telefon: +49-697-1047-5310

E-mail: support [at] performancefinancial.de

 erantwortlich für den Inhalt gemäß § 55 Absatz 2 RStV:

--    

Mathias Puchta

Standard Associates GmbH

Schäfergasse 6-8

60313 Frankfurt

HRB 100721 beim Amtsgericht Frankfurt am Main


QUELLE PerformanceFinancial.de