Rivel Research Group bringt Intelligence Council nach Deutschland

06 Jun, 2013, 10:00 BST von Rivel Research Group and IR Club

LONDON, June 6, 2013 /PRNewswire/ --



Rivel Research Group im Juni 2013 den Intelligence Council in Deutschland lanciert, wie das Unternehmen heute bekannt gab. Das Programm ist insofern einmalig, als es die Buy-Side-Perspektive hinsichtlich erstklassiger und nachhaltiger Investor Relations miteinbezieht. Der Intelligence Council wurde 2009 geschaffen, um Feedback von der US-amerikanischen Buy-Side zu erlangen, wurde aber seither erweitert und bietet nun auch die Ansichten von Buy-Side-Experten aus Großbritannien, dem europäischen Kontinent, aus Asien und Australien. Durch diese Expansion bietet sich den Mitgliedern eine ausgewogene, globale Perspektive und damit ein besseres Verständnis der Best Practices in Investor Relations.Als Teil der Startstrategie hat Rivel Research Group eine Partnerschaft mit dem IR Club gebildet, womit den IRO-Mitgliedern des Clubs die Gelegenheit geboten wird, dem Intelligence Council zu einem reduzierten Preis beizutreten. Patrick Kiss, Gründer des IR Club, erklärte: "Investor Relations Professionals agieren in einem globalen Umfeld. Mit dem Know-how des Rivel Intelligence Councils können die IR-Aktivitäten exakt auf die Erwartungen der Investoren weltweit ausgerichtet werden. Darüber hinaus ermöglicht das Research eine Orientierung an den internationalen IR-Best-Practices. Damit unterstützt das Intelligence Council perfekt die Ziele des IR Clubs."

Der Intelligence Council ist eine Ressource von entscheidender Bedeutung für IR-Experten, die alle Aspekte der Kommunikation mit der globalen Anlegergemeinschaft optimieren wollen. Rivel führt umfassende Forschung in 12 relevanten Themenbereichen durch, die von den Mitgliedern des Intelligence Council jährlich durch tiefgreifende Interviews mit repräsentantiven Vertretern der globalen Buy-Side-Gemeinschaft (USA, Kanada, Europa, Asien und Australien) ausgewählt werden. Zum Programm gehören Best-Practices-Berichte sowie Zugang zu Rivels Perspectives-Serie, in der vierteljährlich publiziert wird, wie Buy-Side-Zielgruppen Entscheidungen treffen und welche Erwartungen sie für die öffentlichen Märkte für die Zukunft haben."Die expandierende Präsenz des Intelligence Council in Europa bietet den IR-Führungskräften vor Ort einen bisher unerreichten Wissensreichtum, um den Dialog mit ihren wichtigsten Anlegerkreisen zu verbessern", erklärte Brian Rivel, President, Rivel Research Group. "Durch die fortlaufende Einbeziehung globaler Spitzenmärkte werden die Programmteilnehmer einen wesentlichen Vorteil durch strategische Einblicke in die Erwartungen der internationalen Anlegergemeinschaft erzielen. Rivel freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem IR Club und ein gemeinsames Engagement zur Förderung der Best Practices in Investor Relations."Der Umfang der Forschungsprojekte des Intelligence Council wurde weiter ausgebaut und umfasst nun die Perspektive des Investor Relations Officer durch die Schaffung eines globalen Thought-Leadership-Panels. Die ersten aus dieser Ergänzung hervorgegangenen und im Mai veröffentlichten Forschungsresultate befassen sich mit den Standpunkten von nahezu 1.000 IROs weltweit zu Zielsetzungen, Telekonferenzen zu Finanzergebnissen und PowerPoint-Präsentationen. Das Gremium gibt den Mitgliedern des Intelligence Council einen Einblick, wie sich ihre Kollegen mit diversen Aspekten der IR-Rolle zur Verbesserung der Bewertung ihrer Unternehmen auseinandersetzen.

Darüber hinaus haben die Mitglieder unbeschränkten Zugang zum Concierge-Service, einem interaktiven Programm, in dessen Rahmen Rivel-Mitarbeiter individuell angepasste Unterstützung bieten, indem sie rasch und effektiv Antworten auf Fragen von Mitgliedern suchen, und zwar alles auf Basis der Datenbank des Intelligence Council. Die neueste Attraktion des Intelligence Council ist die Möglichkeit für Mitglieder, individuell zugeschnittene Wahrnehmungsresultate durch unternehmensspezifische Studien zu erhalten. Die Rahmenbedingungen dafür werden gemeinsam mit dem Rivel-Team festgelegt, um Themen anzusprechen, die für das Unternehmen und seinen Anlegerkreis am wichtigsten sind. Den Mitgliedern steht eine festgelegte Anzahl von Interviews pro Jahr mit einer kürzeren, aus zehn Fragen bestehenden Befragung zur Verfügung, die nach freiem Ermessen eingesetzt werden können. Rivel Research Group Rivel Research Group spezialisiert sich auf die Bereitstellung von praktischen und umsetzbaren Perspektiven basierend auf tiefschürfenden Bewertungen der globalen Anlegergemeinschaft. Wir befassen uns ausschließlich damit, Feedback von Investoren zu erfassen, zu analysieren und auszuwerten. Rivels hocherfahrene Mitarbeiter liefern die sachkundigen, objektiven und strategisch relevanten Informationen, welche die Unternehmen brauchen, um effektiv mit ihren wichtigen Kundenkreisen wie Sell-Side-Analysten, Buy-Side-Analysten, Portfolio-Managern, den Finanzmedien und anderen einflussreichen Interessensgruppen zu kommunizieren. Die von Rivel bereitgestellten umfassenden Informationen ermöglichen es den Unternehmen, Leistungen zu beurteilen, Strategien zu formulieren und Chancen zu erkennen, um die an diese Gruppen gerichteten Unternehmensziele zu erreichen. Weitere Informationen über Rivel finden Sie auf unserer Website unter http://www.rivel.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:Claire LaveryVice PresidentRivel Research Group +44 (0) 20 7704 2654clavery@rivel.comIR Club

Der IR Club (http://www.irclub.de) stellt die Zusammenführung von Investor Relations und Social Media dar: Die Online-Community für IR-Spezialisten.

Eines der wesentlichen Ziele des IR Clubs ist die Förderung des Networkings, der Kommunikation, des Austauschs und des Wissenstransfers unter Investor-Relations-Experten. Der IR Club ist mit über 800 Mitgliedern eine der größten IR-Vereinigungen Europas.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Patrick KissGründer IR Club+49 (0) 177 232 0001mail@irclub.de


QUELLE Rivel Research Group and IR Club