Roca verkauft 100% ihrer Aktienbeteiligung an der Firma Duravit GmbH (Mutterunternehmen des deutschen Herstellers von Sanitärkeramik)

01 Apr, 2016, 17:45 BST von Roca

BARCELONA, Spanien, April 1, 2016 /PRNewswire/ --

  • Der am 31. März 2016 abgeschlossene Verkauf in Hornberg (Deutschland), erreicht eine Summe von fast 100 Millionen Euro.
  • Mit dem Erwerb von Laufen in 1999 übernahm Roca die Vermögenswerte vom schweizerischen multinationalen Konzerns, einschlieβlich einer Aktienbeteiligung an Duravit von 25%.
  • Da Duravit eine wichtige Position in Deutschland und der mitteleuropäischen Peripherie hatte, ergänzten sich die beiden Firmen anfangs sehr gut. Jedoch entwickelte sich im Laufe der Zeit, durch Rocas Expansionsstrategie, ein Konkurrenzverhältnis auf den europäischen Märkten, China, Indien und Ägypten.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160401/350478 )

Ramón Asensio, Geschäftsführer von Roca, erklärte diesbezüglich:

"Fast zwei Jahrzehnte lang haben wir immer in Loyalität und in einer aufrichtigen und freundlichen Atmosphäre agiert, die grundsätzlich eine Annäherung der Unternehmen voraussagte. Dennoch hat das Misstrauen beider Firmen, die sich als Konkurrenten sahen, die verschiedenen Initiativen in diesem Zusammenhang verhindert.

- Roca ist  ein Industriekonzern, der Produkte und Lösungen für das Bad herstellt und vermarktet. Die rein finanziellen Investitionen waren nie ein Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.

- Wir glauben, dass die Erhaltung einer finanziellen Position - mit einer sehr moderaten Leistung - in einer Firma, in deren Geschäftsführung wir nicht teilgenommen haben und mit der wir keine Synergien erzielt haben, keinen gegenwärtigen Sinn hat und tatsächlich von unserer Expansionsstrategie durch Erwerbe abweicht.

- Diese Desinvestition wird uns helfen, uns auf unsere eigentliche Aufgabe zu konzentrieren, nämlich das industrielle Wachstum und die Verstärkung unserer Position in Wachstumsmärkten."

QUELLE Roca