Sicherstellen, dass komplexe Projekte im Zeitplan bleiben, das Budget nicht sprengen und allen Beteiligten nutzen

16 Okt, 2014, 18:48 BST von Interface Management for Capital Projects

AMSTERDAM, October 16, 2014 /PRNewswire/ --

17.-18. November 2014, Amsterdam Marriott Hotel, Amsterdam, Niederlande
+44(0)20-7036-1300
enquire@oilandgasiq.com
http://www.interfacemanagementforcapitalprojects.com

"In der (Öl- und Gas-) Branche haben wir ein Sprichwort: Erst mal den Sündenbock einstellen."
- Edward W. Merrow, der CEO von Independent Project Analysis, zu der von ihm beobachteten Tendenz vieler Eigentümer von nicht erfolgreichen Großprojekten in der Öl- und Gasindustrie, die Auftragnehmer verantwortlich zu machen, wenn es bei der Umsetzung von Projekten hapert.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, eine Abstimmung zwischen Beteiligten, EPC, Dienstleistern und Auftraggebern zu erreichen, durch die große Projekte termingerecht und im Rahmen des vorgesehenen Budgets umgesetzt werden können. In den letzten zehn Jahren sind die Projekte der verarbeitenden Industrien deutlich komplexer geworden. Je mehr die leicht zugänglichen natürlichen Ressourcen schwinden, desto anspruchsvoller werden notwendigerweise die Projekte, die wir entwickeln. Je größer das Projekt wird, desto schwieriger wird es auch, alle Zusagen einzuhalten, die bei der ersten Investition gemacht wurden. Eine kürzlich erfolgte Untersuchung der Großprojekte in der vorgelagerten Öl- und Gasindustrie aus den vergangenen zehn Jahren hat ergeben, dass es bei unglaublichen 78 Prozent der Projekte zu Fehlschlägen kommt. Diese Probleme werden von der Wirtschaftslage nach der globalen Rezession, die sich auf die Ansichten von Beteiligten und Unternehmen über die Investitionsrendite auswirkt, noch verschärft. Noch nie war es so wichtig sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen über tragfähige Schnittstellenmanagementprogramme und -strategien verfügt.

Nehmen auch Sie am bevorstehenden Interface Management for Capital Projects Summit teil. Hier kommen die führenden Köpfe aus der Industrie zusammen, um zu besprechen, wie man durch ein effektives Schnittstellenmanagement immer komplexere Projekte erfolgreich in den Griff bekommt.

Unter den Experten und Vortragenden, die hier ihr Wissen vorstellen werden, sind:  

  • Kamil Sheikh, P.Eng, Programmmanager für technische Schnittstellen beim Fort-Hills-Projekt, Suncor Energy Inc.
  • Dennis Adriansyah, Schnittstellenregistrierungsingenieur, Saipem
  • Yazan Abualfeilat, MBA, PMP, PRINCE2, Projektmanagementberater, Projektmanagementbüro, Deutsche Bahn International
  • John Michael Thropp, Schnittstellenleiter des Maria-Projekts, Wintershall Norge AS
  • Mohamed Daoud, Manager (Projektqualität), The Abu Dhabi Company for Onshore Oil Operations
  • Daniel Constable, Berater für Systemintegration, Bahn- und Transitverkehr, Parsons Brinckerhoff
  • Shane Calder, Schnittstellenmanagement, Enbridge

Veranstaltungsdirektor Carly Greene sagte: "Diese Veranstaltung erfüllt ein echtes Bedürfnis. Die Schnittstellenmanager sind durch immer mehr Beteiligte bei immer komplexeren Projekten einem enormen Druck ausgesetzt. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Best Practices, Ideen aber auch Fehler - und deren Behebung - weiterzugeben. Wir hoffen, ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen, durch das sich alle Teilnehmer besser vorbereitet fühlen und die Konferenz mit Strategien im Gepäck verlassen, die ihnen im Alltag weiterhelfen."  

Weitere Informationen finden Sie auf der Website: 

Homepage der Veranstaltung: http://www.interfacemanagementforcapitalprojects.com

Veranstaltungsprogramm: http://www.interfacemanagementforcapitalprojects.com/redForms.aspx?id=389080&frmType=Brochure&mLoc=F&sform_id=316492&isbrochure=true&m=2231&eventid=9320


Telefon: +44(0)20-7036-1300
E-Mail: enquire@oilandgasiq.com

QUELLE Interface Management for Capital Projects