Ukraine und Deutschland starten gemeinsame Produktion von Mähdreschern

23 Apr, 2013, 07:21 BST von Worldwide News Ukraine

KIEW, Ukraine, April 23, 2013 /PRNewswire/ --

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen CLAAS wird die Ukraine in diesem Jahr neue, äußerst leistungsfähige Mähdrescher der Reihe Tucano-440 einführen. Die Mähdrescher werden im Maschinenbaubetrieb OOO NPP Kherson im Süden der Ukraine produziert. CLAAS-Vertreter Jan-Hendrik Mohr erklärte, dass die gemeinsam produzierten Maschinen in der Ukraine bis Ende des Jahres zum Einsatz kommen werden.

Während die nötigen Komponenten bereits in Kürze in die Ukraine transportiert werden, steht eine Einigung der beiden Parteien bezüglich des Produktionsvolumens und der Modellreihe noch aus. Der Großteil der Maschinen wird an landwirtschaftliche Erzeuger aus der Ukraine vertrieben.

Derzeit verfügt die ukrainische Agrarindustrie nicht über genügend Mähdrescher und Traktoren, was zum Verlust eines beträchtlichen Teils der Ernte führt. Dem ukrainischen Agrarminister Mykola Prysyazhnyuk zufolge verliert die Ukraine aufgrund dieser Ausrüstungsengpässe etwa 5 Millionen Getreide pro Jahr.

Dem ukrainischen Ministerpräsidenten Mykola Asarow zufolge existieren in der Ukraine 40 Fertigungsbetriebe zur Produktion von landwirtschaftlichen Maschinen. Die ukrainische Regierung wird bei der Instandsetzung Tausender Mähdrescher, Saatgeräte und Traktoren für den Agrarsektor unterstützend eingreifen. Dem State Program of Economy Activation (SPEA) zufolge wird die Entwicklung von Produktionsstätten für landwirtschaftliche Maschinen in den Jahren 2013-2014 zu den höchsten Prioritäten der ukrainischen Agrarindustrie zählen.

Das Programm sieht vor, dass die Regierung die Anmietung landwirtschaftlicher Maschinen für ukrainische Agrarerzeuger fördert. Insgesamt sind 21 Millionen USD aus dem Staatshaushalt für das Projekt vorgesehen. Mithilfe der Gelder werden Erzeuger im Laufe des Jahres 2013 mehr als 4.000 Maschinen kaufen können.

SPEA wird die Inlandsproduktion ankurbeln und die Importsubstitution in allen Bereichen fördern, darunter auch in der Landwirtschaft und im Maschinenbau. Im April 2013 unterzeichnete Yuzhmash, das ukrainische Staatsunternehmen für Maschinenbau, eine Kooperationsvereinbarung mit den chinesischen Unternehmen CITIC International Contracting Co., Ltd. und YTO International, Ltd., die den gemeinschaftlichen Bau von YTO-PMZ-Traktoren sowie deren Lieferung in die Ukraine vorsieht. Die Modellreihe der YTO-Traktoren ist sehr umfangreich und umfasst Motorisierungen mit 17 bis 200 PS. Die Nutzfahrzeuge werden zur Mechanisierung arbeitsintensiver landwirtschaftlicher Tätigkeiten eingesetzt. Laut Meldungen von Ukrainian News habe der ukrainische Ministerpräsident erklärt, die Ukraine benötige etwa 400.000 Traktoren.

Die Ukraine zählt aktuell zu den führenden Getreideexporteuren der Welt. Im Jahr 2012 entfielen ein 12,9-prozentiger Anteil am globalen Maismarkt, ein 18,5-prozentiger Anteil am weltweiten Gerstenmarkt und ein 4,5-prozentiger Anteil am Weizenmarkt auf die Ukraine.

QUELLE Worldwide News Ukraine