Ukrainische Kabinettsminister präsentieren staatliches Programm zur wirtschaftlichen Entwicklung auf internationaler Geschäftskonferenz

12 Jun, 2013, 20:41 BST von ABC: Ukraine & Partners

KIEV, Ukraine, June 12, 2013 /PRNewswire/ --

Drei ukrainische Kabinettsminister werden Delegierten von "ABC: Ukraine & Partners" am Donnerstag Einzelheiten des "Staatlichen Programms zur Aktivierung der wirtschaftlichen Entwicklung für 2013 bis 2014" vorlegen.

Die Präsentation wird von Serhij Arbusow (Erster Vize-Premierminister der Ukraine), Igor Prasolow (Minister für wirtschaftliche Entwicklung und Handel der Ukraine) und Mikhail Korolenko (Minister für Industriepolitik der Ukraine) gehalten.

Serhij Arbusow sagte, das Programm in einem solch renommierten Rahmen zu diskutieren, weise auf eine "starke, pragmatische und offene Politik seitens der Regierung zur Modernisierung der Volkswirtschaft hin."

Arbusow erklärt, das Programm habe drei Hauptziele:

  • Förderung des Wirtschaftswachstums,
  • Beginn der Modernisierung der Realwirtschaft der Ukraine, zunehmender Produktionsanteil mit hoher Wertschöpfung,
  • Entwicklung der Infrastruktur und Modernisierung der kommunalen Versorgungsunternehmen.

Das Programm ist darauf ausgelegt, die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der Ukraine zu steigern und das Investitionsklima zu verbessern. Außerdem werden wichtige Wirtschaftszweige unterstützt, die den größten Beitrag zum BIP leisten, darunter die Bereiche Stahl, Landwirtschaft, Maschinenwesen und chemische Produktion. Des Weiteren bietet das Programm kleinen und mittelständischen Unternehmen wirtschaftliche Unterstützung, insbesondere der Textil-, der holzverarbeitenden und der IT-Branche.

Laut Arbusow sollen in der ersten Phase des Programms diverse Finanzinstrumente geschaffen werden, um der Realwirtschaft langfristige und kostengünstige Darlehen bieten zu können, ohne die die wichtigsten Vermögenswerte eines Unternehmens nicht modernisiert werden können.

Darüber hinaus betonte Arbusow, das Programm werde an die echte Budgetkapazität angeglichen.

"Nur diejenigen Aufgaben und Aktivitäten, die mit finanziellen Mitteln abgesichert werden können, werden in der endgültigen Version des Programms zu finden sein. Auf diese Weise kann garantiert werden, dass das Programm auch umgesetzt wird", so Arbusow.

Laut Igor Prasolow, Minister für wirtschaftliche Entwicklung und Handel der Ukraine, wird das Geschäftsforum dem Dialog zwischen Behörden und Unternehmen zahlreiche neue Möglichkeiten eröffnen.

"Die Konferenz wird zu engeren Partnerschaften zwischen Unternehmen aus verschiedenen Ländern führen und dazu beitragen, ein günstiges Investitionsumfeld in der Ukraine zu schaffen. Außerdem wird dadurch das Ansehen der Ukraine als verlässlicher Geschäftspartner gestärkt. Auf diese Weise können wir zum Wachstum der Volkswirtschaft unseres Landes beitragen und das öffentliche Wohlergehen sichern."

Mikhail Korolenko, Minister für Industriepolitik, äußerte seine Zustimmung zu diesem Punkt.

QUELLE ABC: Ukraine & Partners